Ubuntu 12.04: Designteam stellt veränderte Systemeinstellungen vor
(Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Ubuntu 12.04 Designteam stellt veränderte Systemeinstellungen vor

Das Ubuntu-Design-Team hat Pläne für Änderungen an den Systemeinstellungen veröffentlicht. Ein neues GUI für den Activity-Log-Manager soll für mehr Privatsphäre sorgen.

Anzeige

In einem Konzeptpapier hat das Canonical-Design-Team die geplanten Änderungen an den Systemeinstellungen für Ubuntu 12.04 und die folgenden Ubuntu-Versionen dargestellt. Neue Schnittstellen und aktualisierte Fenster soll es vor allem für die Gnome-3-Komponenten geben, die unter Unity verwendet werden. Die Systemeinstellungen sollen mit Icons erweitert werden, um die Unterschiede zwischen Hard- und Softwareeinstellungen sowie persönliche Optionen besser herauszustellen.

  • Die angepassten Dialogfelder für die Barrierefreiheit
  • Die angepassten Dialogfelder für die Barrierefreiheit
  • Die angepassten Dialogfelder für die Barrierefreiheit
  • Die angepassten Dialogfelder für die Barrierefreiheit
  • Das Aussehen der Dialogfelder soll vereinheitlicht werden.
  • Optional können der Launcher und das Anwendungsmenü auf externen Monitoren dargestellt werden.
  • Die Optionen für den Energiesparmodus sind erweitert worden. Der Ruhezustand ist nur auf Rechnern mit zertifizierter Hardware verfügbar.
  • Die Überwachung von ...
  • ... Aktivitäten kann für Anwendungen ...
  • .. oder Dateitypen eingeschränkt werden.
  • Außerdem können die Protokolldateien ...
  • ... gelöscht oder das Activity-Log ganz deaktiviert werden.
  • Konzept für das Dialogfeld zum Herunterfahren des Rechners
  • Konzept für das Dialogfeld zum Herunterfahren des Rechners
  • Konzept für das Dialogfeld zum Herunterfahren des Rechners
  • Das Konzept für die neuen Audioeinstellungen
  • Das Konzept für die neuen Audioeinstellungen
  • Das Konzept für die neuen Audioeinstellungen
  • Die Systemeinstellungen werden um Icons erweitert, die für mehr Übersicht sorgen sollen.
  • Die Zeiteinstellungen sollen überarbeitet werden.
  • Das künftige Dialogfeld für die Anpassungen der Bildschirmauflösung und den Multi-Monitor-Betrieb
  • Das künftige Dialogfeld für die Anpassungen der Bildschirmauflösung und den Multi-Monitor-Betrieb
Die Systemeinstellungen werden um Icons erweitert, die für mehr Übersicht sorgen sollen.

Der Activity-Log-Manager soll über eine neue Schnittstelle konfiguriert werden können. Dort soll er komplett ausgeschaltet werden können, außerdem können die bisher aufgezeichneten Aktivitäten gelöscht werden. Möglich ist das Löschen aller Aktivitäten der letzten Stunde, des letzten Tages, der letzten Woche oder der gesamten aufgezeichneten Chronik. Alternativ zeichnet Zeitgeist in einem bestimmten Zeitraum keine Aktivitäten des Benutzers auf.

Ferner können über das Einstellungsfenster bestimmte Ordner oder Dateien von der Zeitgeist-Erfassung ausgeschlossen werden. Einzelne Anwendungen können ebenfalls selektiert und von den Aufzeichnungen ausgeschlossen werden.

Mehr Multi-Monitor-Unterstützung

Das bisherige Bildschirmdialogfeld wird entfernt. Die dortigen Einstellungen werden auf andere Systemeinstellungen verteilt. Der Schieberegler für die Helligkeitssteuerung wird beispielsweise in die Monitoreinstellungen verfrachtet. Dort können künftig die X- und Y-Werte der Bildschirmauflösung individuell eingestellt werden. Über die Schaltfläche Gather Windows können alle geöffneten Fenster auf den Bildschirm verschoben werden, der das Panel enthält. Dabei werden sie, wenn nötig, an die Bildschirmgröße angepasst.

In den Einstellungen für die Darstellung, die zumindest auf Englisch von Appearance Settings in User Interface umbenannt wird, soll es eine Option geben, den Launcher und das Anwendungsmenü auf externen Bildschirmen darzustellen. Damit soll Ubuntu auch für die Darstellung auf angeschlossenen Fernsehern oder Projektoren optimiert werden.

Ruhezustand nur für zertifizierte Hardware 

Klau3 11. Jan 2012

Für sowas gibt es Virtualisierung. Installier einfach ein Windows-System in einer...

Klau3 11. Jan 2012

Bis auf "völlig neu" macht das was du forderst bereits Canonical. Ubuntu unterstützt...

Klau3 11. Jan 2012

Ubuntu wird sicherlich nicht auf KDE umsteigen, allerdings vermute ich, dass sie nach der...

s1ou 11. Jan 2012

Ich finde es witzig, sonst werden doch von den ITlern nur abfällige Witze über alle...

AndyGER 10. Jan 2012

Habs sofort gedacht. War aber zu schüchtern, um was zu sagen ... ^.^

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Quality Engineer (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart
  2. IT-Business Analyst Business Intelligence (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring
  3. Professur (W 2) für Informatik / Human Computer Interaction
    Hochschule Offenburg, Offenburg
  4. Leiter/in Kundenbetreuungsbereich Software-Portfoliomanagement
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Thaw

    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

  2. Threshold

    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

  3. Neue AGB

    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

  4. Handelsplattform

    Datenschützer warnt vor Alibaba

  5. Playstation

    Remote-Play-Funktion für viele Android-Geräte portiert

  6. Apple

    10 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

  7. Deutsche Post

    Sicherheitslücke in Sendungsverfolgung von DHL

  8. Star-Wars-Dreharbeiten

    Drohnenabwehr gegen übermütige Fans

  9. Asus Vivo Tab 8

    Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

  10. Test Wasteland 2

    Abenteuer in der postnuklearen Textwüste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Streaming-Box im Kurztest: Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
Streaming-Box im Kurztest
Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten
  1. Mehr Lohn Neue mehrtätige Streikwelle bei Amazon Deutschland
  2. Streaming-Box Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV
  3. Buchpreisbindung Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

    •  / 
    Zum Artikel