Compiler: Free Pascal Compiler 2.6.0 mit erweitertem Sprachumfang
Der Gepard dient als Maskottchen des Free Pascal Compilers. (Bild: Wegmann/CC-BY-SA 3.0)

Compiler Free Pascal Compiler 2.6.0 mit erweitertem Sprachumfang

Der Free Pascal Compiler 2.6.0 enthält einige Spracherweiterungen für verschiedene Pascal-Dialekte und die Kompatibilität zu Delphi ist verbessert worden. Der freie Compiler ist für viele Architekturen und Betriebssysteme erhältlich.

Anzeige

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit ist der Free Pascal Compiler 2.6.0 (FPC) veröffentlicht worden. Der Compiler für diverse Pascal-Dialekte sowie Delphi enthält in der aktuellen Version mehrere Erweiterungen der Programmiersprachen, so dass ein eventuelles Umschreiben des bisherigen Quellcodes erforderlich wird. Darüber informiert das Wiki des Projektes.

Der Compiler unterstützt nun den Objective-Pascal-Dialekt auf allen Mac-OS-X- und iOS-Systemen. Darüber hinaus werden boolesche Typen der Größen 16, 32 und 64 Bit unterstützt. Der Compiler besitzt einen Sprachmodus für den Standard ISO 7185 und die Kompatibilität zu Delphi wurde erhöht.

Der Code-Generator für ARM-Prozessoren wurde ebenfalls verbessert und unterstützt nun mit den Befehlserweiterungen VFPv2 und VFPv3 auch Gleitkommaeinheiten (FPU). Außerdem wurden die Laufzeitbibliotheken überarbeitet, die mit FPC ausgeliefert werden, und die OpenGL-Header wurden auf Version 4.0 der Spezifikation aktualisiert.

Eine ausführliche Liste der Veränderungen findet sich im Projekt-Wiki. FPC 2.6.0 steht für die Plattformen ARM, i386, AMD64, PowerPC, PowerPC64 und Sparc für verschiedene Betriebssysteme zum Download bereit, darunter Windows, Linux, Mac OS X oder auch FreeBSD, Solaris und Haiku.


7bit 10. Jan 2012

Ist mir erst neulich passiert, ein stdcall callback in einer DLL versehentlich den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Performance Engineer (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  3. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Elanders Germany GmbH, Waiblingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel