Abo
  • Services:
Anzeige
Nutzer mit Samsung Galaxy S2: Zusammenhang von Stimmung und Eingabe erkennen
Nutzer mit Samsung Galaxy S2: Zusammenhang von Stimmung und Eingabe erkennen (Bild: Beawiharta Beawiharta/ Reuters)

Samsung: Dein Smartphone weiß, wie du dich fühlst

Nutzer mit Samsung Galaxy S2: Zusammenhang von Stimmung und Eingabe erkennen
Nutzer mit Samsung Galaxy S2: Zusammenhang von Stimmung und Eingabe erkennen (Bild: Beawiharta Beawiharta/ Reuters)

Samsung entwickelt ein Stimmungserkennungssystem für Smartphones. Es soll am Nutzerverhalten und am Wetter erkennen, wie sich der Nutzer gerade fühlt. Ein solches System soll mehr Personalisierung ermöglichen.

Entwickler am Samsung Advanced Institute of Technology haben eine Software für das Smartphone entwickelt, die weiß, wie sich der Nutzer fühlt. Das Gerät erkennt dessen Stimmung an der Art und Weise, wie er das Gerät bedient.

Anzeige

Gefühlvolles Tippen

Das System erfasst, mit welcher Geschwindigkeit ein Nutzer tippt, wie oft er die Backspace-Taste beziehungsweise Sonderzeichen betätigt oder wie sehr das Gerät bei der Eingabe bewegt wird. Diese Parameter schienen wenig mit der Stimmung eines Nutzers zu tun zu haben, erklärte Samsung-Entwickler Hosub Lee dem US-Wissenschaftsmagazin Technology Review.

Tatsächlich bestehe aber ein Zusammenhang zwischen ihnen und der Stimmung eines Menschen. Entsprechend ließen sich daraus Rückschlüsse darauf ziehen, ob dieser sich wohlfühle, ob er traurig, ängstlich oder verärgert sei, sagt Lee.

Laune, Verhalten und Umwelt

Das System muss auf den Nutzer angelernt werden. Neben den genannten Parametern werden auch äußere Faktoren berücksichtigt, denen ein Einfluss auf die Stimmung zugeschrieben wird, wie etwa die Intensität des Lichts oder das Wetter. Schließlich gibt der Nutzer selbst seinen emotionalen Zustand an, in dem er beispielsweise eine Nachricht geschrieben hat. Die Software wird mit allen diesen Angaben gefüttert, damit sie den Zusammenhang zwischen Laune, Verhalten und Umgebungsbedingungen erkennen lernt.

Noch sei die Software nicht sehr gut darin, gibt Lee zu. Die Treffergenauigkeit der Software liegt derzeit nur bei knapp 68 Prozent. Allerdings sei sie noch in einem frühen Entwicklungsstadium und erst an einem einzigen Nutzer getestet worden. Der Prototyp des Systems ist in den Twitter-Client für das Galaxy S2 integriert. Im Twitter-Feed eines Nutzers soll dann ein Hinweis auf die Stimmung des Absenders erscheinen.

Emotionaler Klingelton

Lee glaubt, dass ein solches Gefühlserkennungssystem eine bessere Personalisierung von Geräten ermöglichen könne. So könnte auf dem Startbildschirm des Smartphones ein Cartoon angezeigt werden, um den Nutzer aufzumuntern, wenn dieser schlechte Laune habe. Eine andere Möglichkeit sei, den Klingelton anzupassen, so dass der Angerufene erkennen könne, in welcher Stimmung der Anrufer ist.

Samsung will das System auf der Consumer Communications and Networking Conference vorstellen, die vom 14. bis 17. Januar 2012 in Las Vegas stattfindet.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 09. Jan 2012

Wird bei mir deaktiviert...

jayrworthington 09. Jan 2012

Polizei? Ja, vermutlich, der Rest? Wenn es den Arbeitgeber interessieren wuerde wie ich...

denta 09. Jan 2012

Erstens gehe ich davon aus: "das Ding" weiß nichts. Es weiß die Samsung-Cloud. Und von...

Peter Brülls 09. Jan 2012

Oder er benutzt eine entsprechende Technik. Warum nicht, wenn es geht? &#8222...

Himmerlarschund... 09. Jan 2012

Der Sinn der Software ist ja nicht, deiner aktuellen Laune entgegenzusteuern :-D BTW: Was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  3. Plansee Group Service GmbH, Reutte (Österreich)
  4. Formel D GmbH, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  2. 349€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  2. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  3. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  4. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  5. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  6. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  7. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  8. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  9. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  10. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Des Menschen Logik

    Analysator | 06:20

  2. Re: Riecht irgendwie faul...

    ve2000 | 03:18

  3. Re: Fragwürdiges Funktionsprinzip

    ve2000 | 03:17

  4. Re: 5 jahre für pkw

    ecv | 03:11

  5. Re: Gut so, hoffentlich bald alle arbeitslos

    sardello | 02:58


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel