Anzeige
Logo Steam
Logo Steam (Bild: Valve Software)

Valve: Steam liefert 780 Petabyte an Spieledaten aus

Logo Steam
Logo Steam (Bild: Valve Software)

Trotz zunehmender Konkurrenz wächst das Onlineportal Steam bereits im siebten Jahr in Folge um mehr als 100 Prozent, so Valve. Inzwischen sind nach Angaben des Unternehmens über 40 Millionen Spieler registriert.

Das Entwicklerstudio Valve meldet neue Rekordzahlen für sein Onlineportal Steam. Angeblich ist die Anzahl der online verkauften Games im Jahr 2011 um mehr als 100 Prozent gewachsen - was die siebte Verdoppelung innerhalb eines Jahres in Folge bedeutet. Zahlen zum Umsatz oder die konkret verkaufte Anzahl der Spiele nennt das Unternehmen traditionell nicht. Allerdings seien 780 Petabyte an Daten verschickt worden, es gebe mittlerweile 1.800 Titel und 40 Millionen registrierte Kunden.

Anzeige

Insgesamt sind nach Auskunft von Valve rund 14,5 Millionen Spiele bei Steamworks registriert worden - eine Zunahme von 67 Prozent gegenüber 2010. Besonders oft sollen das 2011 Skyrim, Call of Duty: Modern Warfare 3 und Deus Ex 3: Human Revolution gewesen sein. Über die Ingame-Verkaufsfunktion wurden 19 Millionen Gegenstände erstanden. Außerdem gibt es mittlerweile 18 Free-to-Play-Games auf Steam - 2012 soll die Zahl weiter kräftig wachsen.

Valve arbeitet derzeit an einer Funktion namens Big-Picture-UI-Mode, mit der Spieler auf PC und Mac auch über sehr große Bildschirme und in mehreren Räumen ihrer Wohnung Steam verwenden können. Seit kurzem ist mit Q.u.b.e. übrigens auch das erste Spiel online erhältlich, das durch den unabhängigen Entwicklerfonds Indie Fund finanziert wurde.


eye home zur Startseite
Lördrjck 11. Jan 2012

Wenn ich mir ein aktuelles Spiel kaufe das mir gefällt und ich es auch noch spielen will...

burzum 10. Jan 2012

Schlag mich, aber wirklich rein auf die Technik reduziert wäre ich nur mit den beiden...

IrgendeinNutzer 09. Jan 2012

Es ist aber auch nervig genug das manche Online-Spiele selber diverse Neustarts machen...

Mac Jack 09. Jan 2012

Naja vor allem weil Shank so verdammt groß war...

Bundle 09. Jan 2012

Soviele Spiele bieten doch diesen Service noch garnicht an. Oder meinen die damit auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  2. Software-Entwickler/in für den Bereich HMI
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. Architect Microsoft Exchange / WebMail (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  4. Abteilungsleiter IT (m/w)
    GAG Immobilien AG, Köln

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Komische Frage - Das eigene Überleben zuerst

    Gandalf2210 | 04:01

  2. Gegen Aufpreis

    Gandalf2210 | 03:59

  3. Re: ++ danke...

    /mecki78 | 03:52

  4. exit from brexit

    pk_erchner | 02:56

  5. Re: Das ist ein Fan-Film-Verbot

    Sharra | 02:42


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel