Valve: Steam liefert 780 Petabyte an Spieledaten aus
Logo Steam (Bild: Valve Software)

Valve Steam liefert 780 Petabyte an Spieledaten aus

Trotz zunehmender Konkurrenz wächst das Onlineportal Steam bereits im siebten Jahr in Folge um mehr als 100 Prozent, so Valve. Inzwischen sind nach Angaben des Unternehmens über 40 Millionen Spieler registriert.

Anzeige

Das Entwicklerstudio Valve meldet neue Rekordzahlen für sein Onlineportal Steam. Angeblich ist die Anzahl der online verkauften Games im Jahr 2011 um mehr als 100 Prozent gewachsen - was die siebte Verdoppelung innerhalb eines Jahres in Folge bedeutet. Zahlen zum Umsatz oder die konkret verkaufte Anzahl der Spiele nennt das Unternehmen traditionell nicht. Allerdings seien 780 Petabyte an Daten verschickt worden, es gebe mittlerweile 1.800 Titel und 40 Millionen registrierte Kunden.

Insgesamt sind nach Auskunft von Valve rund 14,5 Millionen Spiele bei Steamworks registriert worden - eine Zunahme von 67 Prozent gegenüber 2010. Besonders oft sollen das 2011 Skyrim, Call of Duty: Modern Warfare 3 und Deus Ex 3: Human Revolution gewesen sein. Über die Ingame-Verkaufsfunktion wurden 19 Millionen Gegenstände erstanden. Außerdem gibt es mittlerweile 18 Free-to-Play-Games auf Steam - 2012 soll die Zahl weiter kräftig wachsen.

Valve arbeitet derzeit an einer Funktion namens Big-Picture-UI-Mode, mit der Spieler auf PC und Mac auch über sehr große Bildschirme und in mehreren Räumen ihrer Wohnung Steam verwenden können. Seit kurzem ist mit Q.u.b.e. übrigens auch das erste Spiel online erhältlich, das durch den unabhängigen Entwicklerfonds Indie Fund finanziert wurde.


Lördrjck 11. Jan 2012

Wenn ich mir ein aktuelles Spiel kaufe das mir gefällt und ich es auch noch spielen will...

burzum 10. Jan 2012

Schlag mich, aber wirklich rein auf die Technik reduziert wäre ich nur mit den beiden...

IrgendeinNutzer 09. Jan 2012

Es ist aber auch nervig genug das manche Online-Spiele selber diverse Neustarts machen...

Mac Jack 09. Jan 2012

Naja vor allem weil Shank so verdammt groß war...

Bundle 09. Jan 2012

Soviele Spiele bieten doch diesen Service noch garnicht an. Oder meinen die damit auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Application Manager Customer Relations & Pricing (m/w)
    zooplus AG, Munich
  2. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Workshop: Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
Workshop
Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
  1. Netflix Netflix-App für Fire TV "noch diesen Monat"
  2. Amazon Netflix mit Trick auf dem Fire TV nutzen
  3. Streaming-Box Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

    •  / 
    Zum Artikel