Abo
  • Services:
Anzeige
Küchentablet Qooq aus Frankreich
Küchentablet Qooq aus Frankreich (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Qooq: Linux-Tablet zum Kochen

Küchentablet Qooq aus Frankreich
Küchentablet Qooq aus Frankreich (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Mit dem Qooq will die gleichnamige Firma die Küche als Raum für Tablets erobern. Mit angepassten Rezepten für das Tablet und Anleitungen von Profiköchen soll das Qooq-Tablet das Nachkochen ermöglichen.

Für die Küchenarbeit ist auf der CES das Qooq-Tablet vorgestellt worden. Es arbeitet mit einem nicht näher bezeichneten Linux als Betriebssystem und hat eine eigene Oberfläche, die für das Kochen kreiert wurde. Mit dem Gerät kann aber auch Musik gehört oder im Internet gesurft werden.

Anzeige

Küchenfest

Von anderen Tablets unterscheidet sich das Qooq insbesondere durch seinen Spritzschutz. Wer beim Kochen unvorsichtig mit Flüssigkeiten hantiert, muss sich keine Sorgen machen, wenn diese auf dem Tablet landen. Anschlüsse und Oberfläche sind darauf ausgelegt. Der Touchscreen reagiert aber deutlich träger, wenn erst mal Teile des Rezepts auf ihm gelandet sind. Dann muss der Koch das Tablet einmal abwischen.

Der Preis soll 350 Euro betragen. Darin inbegriffen ist für einen gewissen Zeitraum unbegrenzter Zugriff auf Rezepte. 3.500 Rezepte gibt es in der Datenbank, die verschiedene Chefköche bereitstellen, 1.200 davon mit Videos als Anleitung zum Kochen.

  • Küchentablet Qooq
  • Küchentablet Qooq
Küchentablet Qooq

Die technischen Daten sind bei dem Küchentablet eher Nebensache. Es besitzt einen 10-Zoll-Bildschirm, der wegen der TN-Technik nicht gerade stabile Einblickwinkel bietet. 8 GByte Flashspeicher sind Teil des Lieferumfangs. Per SDHC-Karte kann der Speicher erweitert werden. Hinter einer Gummiklappe finden sich noch Ethernet und USB 2.0. Im Inneren arbeitet ein WLAN-Chipsatz (802.11b/g/n, 2,4 GHz) und als Prozessor ein ARM Cortex A9 mit zwei Kernen à 1 GHz.

Die Leistungsaufnahme ist für das Tablet mit den technischen Daten erstaunlich hoch. 5 Watt sollen es sein. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller gerade einmal bei 2 bis 3 Stunden. Genug zum Kochen, aber verglichen mit Android-Tablets sehr wenig.

In Frankreich wird das Tablet, das in dem Land auch produziert wird, wie der Hersteller betont, bereits verkauft. Für die anderen Länder, darunter auch Deutschland, müssen die Inhalte aber noch übersetzt werden, weswegen es einige Zeit dauert, bis das Gerät hierzulande auf den Markt kommt. Dies soll nach September 2012 der Fall sein, also nach dem Start des Geräts in den USA.


eye home zur Startseite
L3G0 10. Jan 2012

Im Prinzip würde hier auch ein normales Notebook oder Tablet funktionieren, nur hier...

cry88 10. Jan 2012

nein, nur linux, windows un mac. also wenn man keins dieser grottigen win7 tablets nutzt...

Mac Jack 10. Jan 2012

Und wie liest du dein Rezept ab während du schön mit dem Topf auf dem Gerät rumhantierst?

Mac Jack 10. Jan 2012

Entspiegelungen sind teure Beschichtungen, da hättest du auf den Preis gleich nochmal...

samy 09. Jan 2012

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  2. ZF Friedrichshafen AG, Passau
  3. Bankhaus Metzler, Frankfurt
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. 699,00€
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       

  1. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  2. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  3. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  4. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  5. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  6. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  7. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  8. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  9. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  10. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

  1. Wie beim Chrome deaktivieren?

    Xiut | 17:30

  2. Re: Volumenbegrenzungen

    Oktavian | 17:29

  3. Re: 1 TB Festplatte

    chewbacca0815 | 17:27

  4. Re: Nachweis von Leben im Sonnensystem und eine...

    Sharra | 17:26

  5. Re: Unsignierter Code?

    cHaOs667 | 17:24


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:18

  5. 13:54

  6. 13:24

  7. 13:15

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel