Video on Demand: Netflix startet in Europa
Netflix startet in Irland und Großbritannien. (Bild: Netflix)

Video on Demand Netflix startet in Europa

In den USA zählt Netflix zu den erfolgreichsten Onlineanbietern von Filmen und TV-Serien im Internet. Nun startet der Dienst mit seinem Monatsabo auch in Europa.

Anzeige

Für 6,99 Euro beziehungsweise 5,99 Pfund im Monat können Nutzer in Irland und Großbritannien ab sofort Filme und TV-Serien über Netflix streamen. Im Rahmen der Monatspauschale stellt Netflix sein gesamtes Portfolio an Inhalten unbegrenzt zur Verfügung. Wer den Dienst ausprobieren will, kann dies einen Monat lang kostenlos tun.

Netflix hat derzeit mehr als 20 Millionen Streaming-Nutzer in 47 Ländern. In Irland und Großbritannien bietet Netflix Inhalte von All3Media, der BBC, CBS, 4oD (Channel 4), Disney, ITV, Lionsgate, MGM, Miramax, Momentum Pictures, NBCUniversal, Paramount, Sony Pictures Entertainment, Twentieth Century Fox und Viacom an. Dabei handelt es sich aber um eine eingeschränkte Auswahl für den europäischen Markt.

Netflix ist in diversen Geräten integriert, worüber die Inhalte direkt auf dem Fernseher abgespielt werden können, darunter Blu-ray-Player von LG, Konsolen wie die Playstation 3, Wii und Xbox 360 sowie Fernseher von Samsung und Set-Top-Boxen von Philips, Western Digital und Apple TV. Auch auf Android-Geräten lassen sich die Inhalte von Netflix abspielen.


elknipso 09. Jan 2012

Und dann wird sich gewundert warum das Geld im Moment lieber munter in die Taschen der...

Ma-Cell 09. Jan 2012

Zumal UK/ Irland gerne mal so tun als wenn sie nicht zu Europa gehören. *g* Auch ich ging...

Egalomat 09. Jan 2012

Natürlich wollen sie jeden Millimeter vergolden. Nur lassen sich die Leute nicht...

gamesartDE 09. Jan 2012

hallo, ist netflix besser als lovefilm?

Kein Kostverächter 09. Jan 2012

Mit dem Pay-TV-Urteil vom letzten Jahr im Hinterkopf kann es rechtlich tatsächlich ein...

Kommentieren




Anzeige

  1. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Europäischer Gerichtshof

    Framende Links sind keine Urheberrechtsverletzung

  2. IP-Telefonie

    DDoS-Angriff legt Sipgate lahm

  3. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  4. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  5. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  6. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  7. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  8. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  9. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen

  10. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel