CloudFTP bring USB-Gerät ins WLAN.
CloudFTP bring USB-Gerät ins WLAN. (Bild: Sanho)

USB-Geräte am iPhone CloudFTP bringt USB-Geräte ins WLAN

Sanho stellt auf der CES mit CloudFTP einen Adapter vor, der USB-Geräte mit der Cloud und iOS-Geräten verbindet. Mit CloudFTP lassen sich Daten von einem angeschlossenen USB-Gerät per WLAN übertragen.

Anzeige

Filme, Fotos oder Dokumente von Kameras, USB-Festplatten, Speichersticks, Kartenlesern und anderen Geräten mit USB-Anschluss lassen sich mit CloudFTP von Sanho über WLAN übertragen. Damit ist beispielsweise auch ein Zugriff per iPad oder iPhone möglich, ohne dass ein Computer dazwischengeschaltet werden muss. Allerdings unterstützt CloudFTP derzeit nur USB-Massenspeichergeräte.

CloudFTP kann sich zudem automatisch per WLAN mit dem Internet verbinden, um Daten von einem USB-Gerät in der Cloud zu sichern, beispielsweise in Dropbox, Box.net oder Apples iCloud. Auch ein direkter Netzwerkzugriff ist möglich, wenn CloudFTP im gleichen WLAN eingebucht ist.

  • CloudFTP von Sanho
  • CloudFTP von Sanho
CloudFTP von Sanho

CloudFTP kann maximal drei Filme und Musikstücke gleichzeitig auf angeschlossene Geräte streamen. Zudem können über den Adapter die auf dem angeschlossenen Gerät gespeicherten Fotos durchstöbert und heruntergeladen werden.

Auch umgekehrt soll CloudFTP nutzbar sein, so dass beispielsweise Daten von einem iPad oder iPhone auf dem angeschlossenen USB-Gerät gespeichert werden können.

Sanhos CloudFTP verfügt über einen nicht näher benannten ARM9-Prozessor von Texas Instruments und unterstützt WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, funkt also nur im 2,4-GHz-Bereich. Der 75 x 58 x 22 mm große Kasten bringt 109 Gramm auf die Waage. Mit einer Ladung seines Lithium-Ionen-Akkus soll CloudFTP rund 5 Stunden durchhalten.

Das einst von Daniel Chin auf Kickstarter vorgestellte Gerät CloudFTP fand dort großen Anklang und soll ab Februar 2012 unter hypershop.com sowie im Fachhandel für 99,95 US-Dollar verfügbar sein.


ozelot012 09. Jan 2012

Die Frage ist, ob TimeMachine Kompatibilität dann zeigt. Und wie sieht es mit der...

Geigenzaehler 09. Jan 2012

Das ist dann sozusagen der Nachfolger der Deaddrops, den eingemauerten USB-Sticks. Damit...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administrator (m/w)
    Wellemöbel GmbH, Bad Lippspringe
  2. Fachexperte/in AUTOSAR und Teamleiter/in radar-basierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Gruppenleiter (m/w) IT
    Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich
  4. Functional Owner CAN / MOST (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Final Fantasy Type-0 Steelbook Edition (PS4/XBO)
    39,97€
  2. PS4 + The Witcher 3 + Comic
    399,00€
  3. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  2. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  3. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  4. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  5. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt

  6. 100 Euro für einen Schatz

    Bug zeigt In-App-Kosten im Windows 10 Store

  7. Digitalisierung

    Studie fordert Ende von Rundfunkbeiträgen und ARD/ZDF

  8. Aquos-Smartphones

    Sharp bietet Zeitlupe mit 2.100 Bildern pro Sekunde

  9. E-Sport

    The International legt los

  10. Digitaler Wandel

    "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

  1. Re: Ich zahle keine GEZ, aber die Gebühr muss...

    monosurround | 03:10

  2. Ein Schelm wer da böses denk

    Thaodan | 03:10

  3. Re: Wissenschaftler von Microsoft

    Seitan-Sushi-Fan | 03:03

  4. Re: Das ist keine echte Zeitlupe!

    monosurround | 01:52

  5. Re: Was passiert in den Köpfen der In-App Käufer?

    baz | 01:51


  1. 22:51

  2. 19:01

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 17:06

  6. 16:55

  7. 16:01

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel