Die Galaxy-Reihe bringt Samsung die Marktführerschaft im Smartphonemarkt.
Die Galaxy-Reihe bringt Samsung die Marktführerschaft im Smartphonemarkt. (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Galaxy-Smartphones Samsung verteidigt Position vor Apple

Samsung Electronics hat vorläufige Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2011 vorgelegt. Analysten berechnen daraus, dass der Elektronikkonzern seine Stellung im Smartphonemarkt vor Apple verteidigen konnte.

Anzeige

Samsung Electronics hat sein Ergebnis wegen starker Nachfrage für seine Galaxy-Smartphones gesteigert. Der südkoreanische Elektronikkonzern profitierte stark vom Verkauf seiner Festplattensparte an Seagate Technology.

Samsung hat am 5. Januar 2012 vorläufige Quartalszahlen für das vierte Quartal vorgelegt. Der operative Gewinn stieg demnach auf 5,2 Billionen Won (3,5 Milliarden Euro), nach 3,01 Billionen Won (2,03 Milliarden Euro) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Analysten hatten nur einen operativen Gewinn von 4,6 Billionen Won (3,1 Milliarden Euro) erwartet. Der Umsatz wuchs um 12 Prozent auf 47 Billionen Won (31,7 Milliarden Euro).

2011 verkaufte Samsung 300 Millionen Mobiltelefone und Smartphones. "Die Mobiltelefonsparte generiert nun einen großen Anteil des Gewinns", sagte James Song, Analyst bei Daewoo Securities, der Nachrichtenagentur Bloomberg. "Es könnte für Apple schwer werden, aufzuholen, weil sie nur eine beschränkte Zahl von Modellen anbieten." Im dritten Quartal 2011 löste Samsung mit 27,8 Millionen verkauften Geräten Apple als größten Smartphonehersteller der Welt ab, wie Strategy Analytics im Oktober 2011 bekanntgab. Auch IDC bestätigte die Angaben. Apple verkaufte nur 17,1 Millionen Smartphones.

Im vierten Quartal setzte Samsung nach Analystenschätzungen 32 Millionen bis 35 Millionen Smartphones ab und konnte damit seine Führung verteidigen, sagte Lee Ka-keun, Analyst bei Hana Daetoo Securities, dem Wall Street Journal.

Das Galaxy S II erreichte schneller als alle anderen Galaxy-Geräte die 10 Millionen, wie Samsung im Dezember 2011 erklärte. Das Smartphone ging im Mai 2011 in den Verkauf.

Ende Januar 2012 liegen Samsungs und Apples Smartphonezahlen vor

Der Smartphoneabsatz half, den Umsatz im vergangenen Jahr auf Rekordhöhe zu heben. Die Zunahme beim operativen Gewinn im vierten Quartal sei dem Verkauf des Festplattengeschäfts zu verdanken, sagte Samsung-Sprecher James Chung. Im April 2011 kündigte Samsung den Verkauf des Konzernbereichs für 1,38 Milliarden US-Dollar an. Die Übernahme wurde nach Zustimmung der Kartellbehörden im Dezember 2011 abgeschlossen.

Angaben zu den einzelnen Konzernsparten machte der größte Elektronikkonzern Asiens nicht. Einen ausführlichen Geschäftsbericht mit Aussagen zum Gewinn wird Samsung Ende Januar 2012 präsentieren. Apple legt am 24. Januar 2012 seinen Quartalsbericht vor.


genab.de 08. Jan 2012

ich hab ein Samsung Galaxy Pad 10.1 mit Android 3.2 drauf, da gehts auch nicht gleiches...

Der Supporter 07. Jan 2012

Hallo Lapje, es wäre schön, wenn du auf den letzten Kommentar von Peter Brülls antworten...

vulkman 07. Jan 2012

Weil er Dir unterstellt, dass Du ein Apple Fanboy bist und nicht ertragen kannst, wenn...

Peter Brülls 06. Jan 2012

Finde ich nicht. Aber eine reguläre Vertragslaufzeit Ich halte die tatsächliche...

rabenalter 06. Jan 2012

Ich freue mich ja schon auf die antwort... Kopien von was? :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter / Mitarbeiterin für IT-Systemadministration
    Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Marburg
  2. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  3. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  2. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  3. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  4. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  5. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  6. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  7. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  8. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  9. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  10. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schlaf gut, Philae: Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
Schlaf gut, Philae
Die aufregenden letzten Tage des Kometenlanders
  1. Rosetta-Mission Philae ist im Tiefschlaf
  2. Philae Kometen-Lander driftet ab
  3. Philae Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Chaos Computer Club: Der ungeklärte Btx-Hack
Chaos Computer Club
Der ungeklärte Btx-Hack
  1. Geheimdienst BND möchte sich vor Gesichtserkennung schützen
  2. Sicherheitstechnik Wie der BND Verschlüsselung knacken will
  3. BND-Kauf von Zero Days CCC warnt vor "Mitmischen im Schwachstellen-Schwarzmarkt"

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  2. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten
  3. Yoga 3 Pro Lenovos erstes Convertible mit Core M wiegt 1,2 Kilogramm

    •  / 
    Zum Artikel