Share kennt keine Grenzen und ist kostenlos.
Share kennt keine Grenzen und ist kostenlos. (Bild: Bittorrent)

Share Bittorrent startet Dropbox-Konkurrenten

Bittorrent hat mit Share einen Dienst für den unbegrenzten Tausch persönlicher Dateien gestartet. Share soll Anbietern wie Dropbox Konkurrenz machen und unbegrenzt und kostenlos nutzbar sein.

Anzeige

Bittorrent will den Austausch von Fotos, Videos und anderen Mediendateien vereinfachen. Statt eigentlich zu große Dateien per E-Mail zu verschicken, können diese anderen über die neue Bittorrent-Software zur Verfügung gestellt werden. Die offiziell noch namenlose Software nennt Bittorrent derzeit "Share".

Der Dateitausch über Share soll einfacher sein als die Abwicklung per FTP, billiger als Cloud-Speicher und qualitativ besser als der Austausch von Bildern über soziale Netzwerke, wo die Dateien oft in der Größe reduziert werden.

Share steht ab sofort in einer Alphaversion zur Verfügung. Die Software wurde von den Entwicklern von Bittorrent und µTorrent entwickelt, ist kostenlos und soll einen schnellen, einfachen und unbegrenzten Austausch von Dateien ermöglichen. Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Dateigröße, der Menge an Dateien oder der Zahl der Empfänger.

Basis des Dienstes ist das Bittorrent-Protokoll. Dadurch ist es nicht notwendig, Dateien auf Servern in einem Rechenzentrum zu speichern. Stattdessen verteilen die Nutzer die Dateien direkt an die Empfänger, wobei - typisch für Bittorrent - bereits heruntergeladene Teile der Datei zugleich an weitere Nutzer weitergereicht werden. Je mehr Nutzer eine Datei herunterladen, aus desto mehr Quellen werden die Downloads gespeist, was die Downloads beschleunigt.

Um die Verfügbarkeit von Dateien zu erhöhen und eine hohe Qualität des Dienstes sicherzustellen, will Bittorrent Dateien gelegentlich selbst am Dateitausch beteiligen und Dateien für begrenzte Seiten auch über seine Server verteilen.

Anders als bei Bittorrent üblich, können Nutzer bei Share explizit festlegen, wer Zugriff auf eine Datei hat. Es können dabei Gruppen für Freunde, Familie und Kollegen eingerichtet oder Dateien an einzelne Nutzer weitergegeben werden. Freunde können Dateien zudem kommentieren.

Bittorrents Share steht derzeit unter getshareapp.com in einer Alphaversion zum Download bereit. Nach Abschluss des Alphatests soll Share in alle Bittorrent- und µTorrent-Clients von Bittorrent integriert werden.


eror333 16. Jan 2012

Ja das stimmt. -Oder du teilst es direkt über deinen 'Nas-Server' ( torren können ja...

MrT 09. Jan 2012

mich erinnert das eher an Wuala. Dieses nutzt auch P2P sowie eigene Server und hat auch...

Analysator 07. Jan 2012

"Development update: we decided to reduce complexity in the current code base to make a...

volkerdoerr 07. Jan 2012

Wie würde das denn aussehen?

__destruct() 06. Jan 2012

Kurz bevor ich von Dropbox hörte: Ich hatte das Problem, das Dropbox lösen will, nämlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler (m/w)
    PIN Mail AG, Berlin
  2. Scrum Master (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München
  3. Produkt­spezialist (m/w) Lohn- und Gehalts­abrechnungs­software
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. SAP EWM / ERP Logistik Berater/in und Entwickler/in
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,65€ inkl. Versand
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Media Broadcast

    DVB-T2 verspricht exklusive Inhalte in 1080p/50

  2. Airbus E-Fan 2.0

    In 38 Minuten nach Calais

  3. Square Enix

    Mac-Version von Final Fantasy 14 zurückgezogen

  4. Smartphone

    Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

  5. Derek Smart

    "Star Citizen wird es nie geben"

  6. IETF

    Rätselaufgaben gegen DDoS-Angriffe auf TLS

  7. Windows 10

    RTM-Version für diese Woche geplant

  8. Hero 4 Session ausprobiert

    Gopros neuer Zauberwürfel

  9. Protest

    WLAN-Störerhaftung soll gegen EU-Recht verstoßen

  10. Mojang

    Spezielle Version von Minecraft für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. UNHRC Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz
  2. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  3. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: Eigene Erfahrungen mit Deltatronic

    C. Stubbe | 04:00

  2. Re: Was will man da noch aufspalten?

    Sharra | 02:13

  3. Re: Typisch Deutsch eben

    Sharra | 02:09

  4. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur...

    teenriot* | 01:54

  5. Re: "Told you so..."

    Sammie | 01:38


  1. 18:12

  2. 18:04

  3. 17:46

  4. 17:38

  5. 16:52

  6. 15:38

  7. 15:11

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel