NTIA-Chef Lawrence Strickling: Maßnahmen zum Schutz von Unternehmen
NTIA-Chef Lawrence Strickling: Maßnahmen zum Schutz von Unternehmen (Bild: NTIA)

Top Level Domains US-Regierung hat Bedenken gegen neue Domains

Die US-Regierung hat im Namen von vielen Unternehmen die Icann aufgefordert, ihre Pläne zu neuen generischen Top Level Domains (gTLD) zu überarbeiten. Die Icann will künftig jedes Wort als gTLD akzeptieren.

Anzeige

Eine Woche vor Beginn der Bewerbungsphase um neue generische Top Level Domains (gTLD) hat die US-Regierung Bedenken gegen die Pläne der Internet Corporation For Assigned Names and Numbers (Icann) geäußert. Diese solle nach der Bewerbungsphase ihre Pläne noch einmal überdenken, forderte Lawrence Strickling, stellvertretender US-Wirtschaftsminister und Chef der National Telecommunications and Information Administration (NTIA).

Die Icann hatte im vergangenen Sommer bei ihrem Treffen in Singapur beschlossen, dass künftig jedes Wort als gTLD angemeldet werden kann. Am 12. Januar 2012 soll die erste Bewerbungsrunde starten.

Viele Unternehmen hätten in Beratungen mit dem Ministerium die Icann-Pläne kritisiert, schreibt Strickling in einem Brief an die Icann. Sie befürchteten, dass Dritte ihre Unternehmens- oder Markennamen als TLD registrieren könnten.

Um das zu verhindern, könnten sie sich gezwungen sehen, sich selbst als Registrar zu bewerben, obwohl sie gar nicht beabsichtigten, als solche tätig zu werden. Es könne aber nicht im Icann-Interesse sein, dass eine zu große Anzahl an Bewerbungen eingereicht werde, sagte Strickling. Eine solche Bewerbung kostet 185.000 US-Dollar, was wiederum viele Unternehmen davon abhalten könnte, eine einzureichen. Strickling fordert die Icann deshalb auf, solche Maßnahmen zum Schutz der Unternehmen zu ergreifen.

Viele Unternehmen wüssten gar nichts von den neuen Domains. Die Icann solle eine Aufklärungskampagne starten, in der sie die Unternehmen über den Zweck der neuen gTLDs sowie über die Tragweite informiere, schreibt Strickling.

Er fordert, dass die Icann nach dem Ende der Bewerbungsphase nach einem halben Jahr die Bewerbungen prüft. Dann sei der richtige Zeitpunkt, darüber nachzudenken, die neuen gTLDs langsam einzuführen.

Die Icann scheint jedoch an ihrem Plan, jedes beliebige Wort als gTLD zu registrieren, festzuhalten. Einen Zeitplan dafür gibt es aber noch nicht.


GodsBoss 06. Jan 2012

Biete mich als Quelle an, ich habe es schon selbst gesehen.

ChMu 06. Jan 2012

Ja sicher, aber die werden sicher irgendwo nen BVL guy haben der sagt, das man das...

Schattenwerk 06. Jan 2012

Muss sie das wirklich?

Whampa 06. Jan 2012

Guter Punkt. Damit bekommst du eine Menge Traffic! Anders gesagt: ich finde die freie...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Airbus

    A350-Piloten bekommen WLAN-Zugang im Cockpit

  2. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  3. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  4. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  5. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  6. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  7. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  8. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  9. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  10. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

    •  / 
    Zum Artikel