Anzeige
Der Workspace-Strap-Effekt ordnet beliebig viele Fenster nebeneinander an.
Der Workspace-Strap-Effekt ordnet beliebig viele Fenster nebeneinander an. (Bild: Anton Kreuzkamp)

KDE SC KWin-Effekt vergrößert Arbeitsfläche beliebig

Mit einem KWin-Effekt lassen sich beliebig viele offene Fenster über- oder nebeneinander anordnen. Die verfügbare virtuelle Arbeitsfläche wird so vergrößert und der Wechsel zwischen mehreren virtuellen Desktops unnötig.

Anzeige

"Wäre es nicht schön, die freie Fläche zweier virtueller Desktops vereinen zu können?", fragt der 15-jährige Entwickler Anton Kreuzkamp in seinem Blog. Mit dem vom ihm geschriebenen "Workspace-Strap Effect" für die Fensterverwaltung KWin ist dies möglich. Der Effekt positioniert beliebig viele geöffnete Fenster neben- oder übereinander. Über eine Tastenkombination lässt sich dann zwischen den Fenstern wechseln.

 
Video: Workspacestrap Demo von A. Kreuzkamp

Die Nutzung mehrerer virtueller Desktops wird so obsolet. Denn die "Größe" einer virtuellen Arbeitsfläche lässt sich mit diesem Effekt beliebig verändern, wodurch die Darstellung der Fenster nicht mehr von den Ausmaßen der Arbeitsflächen abhängig ist.

Virtuelle Desktops dienten lediglich dazu, die verfügbare Arbeitsfläche zu vergrößern, schreibt Kreuzkamp, und der Effekt leiste genau das. Im Gegensatz zum Konzept mehrerer Desktops müssen die Fenster aber nicht über verschiedene Flächen verteilt werden. Programme sind so einfach zu erreichen und es lässt sich mit Anwendungen arbeiten, deren Fenster größer ist als die Arbeitsfläche.

Mit den sogenannten Aktivitäten der KDE-Plasma-Oberflächen harmoniert der "Workspace-Strap Effect" sehr gut. Denn Anwender benötigen mit dem Effekt tatsächlich nur eine Arbeitsfläche pro Aktivität. Völlig neu ist die Idee jedoch nicht. Denn so existiert zum Beispiel eine Spezifikation bei freedesktop.org, die eine solche Verhaltensweise beschreibt.

Der Quellcode des Effekts steht als Download bei Kde-Apps.org bereit. Kreuzkamp schreibt ebenfalls, dass der Effekt eher eine Art Experiment ist, um herauszufinden, ob es sich lohnt, diesen in den Hauptentwicklungszweig von KWin aufzunehmen. Dann müsste der Effekt wohl aber reimplementiert werden, um ihn besser in KWin zu integrieren, schreibt Kreuzkamp.


Edgar_Wibeau 07. Jan 2012

Danke, da war ich offenbar extrem unaufmerksam. Genau genommen tatschlich zu faul, alles...

Seitan-Sushi-Fan 05. Jan 2012

Unity2D läuft problemlos mit KWin: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/en/wiki/File...

EqPO 05. Jan 2012

Aber der Vorteil der Desktops war eigentlich bisher, dass man sie thematisch ordnen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Network Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Mitarbeiter/in im IT-Management
    Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V., Berlin
  3. Teamleiter Rechenzentrumssteuerung (m/w)
    DEKRA SE, Stuttgart
  4. System Engineer (m/w)
    BTD System GmbH, München

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€
  2. NEU: Nvidia Shield Android TV kaufen und Shield-Remote gratis dazu
    55€ sparen!
  3. NEU: Men in Black 3 (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
    9,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. The Pirate Bay

    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

  2. Astronomie

    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

  3. Server-Prozessor

    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

  4. Blizzard

    Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

  5. Windows 10 Mobile

    Vaios Phone Biz kommt nicht nach Europa

  6. Sicherheitsbedenken

    Dropbox speichert Firmendaten künftig in Deutschland

  7. Microblogging

    Twitter sortiert die Timeline nur ein bisschen um

  8. Overwatch

    Stufenlos schöner - aber nicht stärker

  9. Opensuse

    Konfigurationstool Yast ist grundlegend überarbeitet worden

  10. Internet der Dinge

    Dein Kühlschrank beobachtet dich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: Datengrab

    neocron | 23:05

  2. Re: SSD nur als Datengrab? Alternative?

    john.cord | 23:01

  3. Re: kennt eigentlich jemand

    User_x | 22:59

  4. Re: Ideale CPU

    GutesMann | 22:51

  5. Re: Toll... einfach mal Serien rauswerfen

    bastie | 22:47


  1. 19:04

  2. 18:43

  3. 18:19

  4. 18:07

  5. 17:33

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel