Fujifilm: Systemkamera im Retrodesign
Zeigt dieses Bild die neue Fujifilm-Systemkamera? (Bild: Photorumors)

Fujifilm Systemkamera im Retrodesign

Als Fujifilm ankündigte, Anfang 2012 eine Systemkamera mit Wechselobjektiven anzubieten, war die Verwunderung groß, denn das Unternehmen ist vornehmlich auf Kompaktkameras spezialisiert. Nun sind Fotos vor der offiziellen Präsentation der X-Pro1 aufgetaucht.

Anzeige

Fujifilm wird bald eine Systemkamera vorstellen, die mit Wechselobjektiven unterschiedlichen Aufnahmesituationen angepasst werden kann, berichtet die Website Photorumors.

Die neue Systemkamera X-Pro1, deren Bilder auf der Website Photorumors aufgetaucht sind, scheint mit einem eigenen Bajonettsystem ausgestattet zu sein und über einen großen Sensor im APS-C-Format zu verfügen. Die inoffiziellen Fotos zeigen ein schwarzes Kameragehäuse, während frühere Bilder ein Gehäuse mit schwarz-silberfarbener Optik suggerierten.

Ein Sucher ähnlich der einer Messsucherkamera sitzt am oberen Gehäuserand. Damit blickt der Anwender zwar nicht durch das Objektiv der Kamera, doch einen elektronischen Sucher muss er dennoch nicht verwenden. Fujifilm könnte den optischen Sucher wie mit seiner Retrokamera X100 jedoch zusätzlich mit einem elektronischen Sucher kombinieren. Dazu wurde ein LCD-Element eingebaut, das Informationen zur Restbildmenge, Empfindlichkeit oder ein Histogramm in den optischen Sucher einblenden kann. Optional kann auch auf einen rein elektronischen Sucher umgeschaltet werden, der dann das tatsächliche Bild auf dem Sensor zeigt.

Wann Fujifilm seine Systemkamera vorstellt, ist nicht bekannt. Als möglicher Termin wird über die CES 2012 in Las Vegas spekuliert, die vom 10. bis 13. Januar stattfindet.


marsupilami72 05. Jan 2012

Nikon und Canon setzen bei ihren SLRs aber auch auf stabilisierte Optiken...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Senior Network Engineer - Voice Projects (m/w)
    Bayer Business Services GmbH, Leverkusen
  2. Project Manager / Project Consultant E-Commerce (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. IT-Spezialist (m/w) Analytik / Labor
    Phytolab GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)
  4. Lead Software Architect (m/w)
    über eTec Consult GmbH, Mittelhessen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  2. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  3. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  4. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  5. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  6. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  7. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  8. Lyft

    Uber soll Konkurrenten mit unsauberen Methoden bekämpfen

  9. Enlightenment

    E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

  10. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel