Abo
  • Services:
Anzeige
Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent.
Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent. (Bild: Google)

Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich auf 0,6 Prozent der Android-Geräte

Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent.
Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent. (Bild: Google)

Google hat erstmals Zahlen zur Verbreitung von Geräten mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlicht. Demnach ist die aktuelle Android-Version auf 0,6 Prozent der Android-Geräte. Der Anteil von Honeycomb-Tablets mit dieser Android-Version stieg leicht und liegt nun bei 3,3 Prozent.

Erstmals weist Google aus, wie viele Android-Geräte bereits mit Ice Cream Sandwich laufen. Aktuell liegt der Anteil bei gerade mal 0,6 Prozent. Dabei entfallen jeweils 0,3 Prozent auf Android 4.0 bis 4.0.2 sowie auf Android 4.0.3. Bisher läuft Ice Cream Sandwich auch nur auf zwei Modellen. Samsungs Galaxy Nexus kam bereits mit Android 4.0 und für das Nexus S wurde das Update auf Android 4.0 Mitte Dezember 2011 verteilt, hat aber die Updateverteilung eine Woche später unterbrochen. Dadurch erklärt sich der geringe Anteil an Geräten mit Android 4.0.

Anzeige
  • Chart zur aktuellen Android-Verbreitung
Chart zur aktuellen Android-Verbreitung

Gering ist auch der Anteil an Honeycomb-Tablets mit Android 3.x, auch wenn der Anteil deutlich größer geworden ist - möglicherweise auch aufgrund des Weihnachtsgeschäfts. Zum Jahresende liefen 3,3 Prozent der Android-Geräte mit Honeycomb, noch einen Monat zuvor lag der Anteil bei 2,4 Prozent.

Leicht zugelegt hat auch der Anteil an Geräten mit Android 2.3.x alias Gingerbread. Im Dezember 2011 liefen erstmals mehr als die Hälfte der Geräte mit dieser Android-Version, nun sind es 55,5 Prozent. Auf den meisten Gingerbread-Geräten läuft bereits Android 2.3.3 oder eine neuere Version, nur 0,6 Prozent der Geräte hat eine noch ältere Gingerbread-Version.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 1.5 Cupcake30,6 %
Android 1.6 Donut41,1 %
Android 2.1 Eclair78,5 %
Android 2.2 Froyo830,4 %
Android 2.3-0 - 2.3.2 Gingerbread90,6 %
Android 2.3.3 - 2.3.7 Gingerbread1054,9 %
Android 3.0 Honeycomb110,1 %
Android 3.1 Honeycomb121,5 %
Android 3.2 Honeycomb131,7 %
Android 4.0 - 4.0.2 Ice Cream Sandwich140,3 %
Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich150,3 %
Android-Verbreitung - Ende Dezember 2011

Im Gegenzug ging der Anteil an Froyo-Geräten weiter zurück. Der Anteil an Geräten mit Android 2.2 liegt nun bei 30,4 Prozent. Noch vor einem Monat waren es 35,3 Prozent. Auch der Anteil an Android 2.1 verringert sich weiter und liegt nun bei 8,5 Prozent. Ebenfalls leicht rückgängig ist der Anteil der Geräte, die noch mit Android 1.x laufen. Er liegt bei 1,7 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt nur die Geräte, mit denen der Android Market zwischen dem 20. Dezember 2011 und dem 3. Januar 2012 verwendet wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr zu älteren Geräten kompatibel ist - zu künftigen Geräten soll sie es hingegen sein.


eye home zur Startseite
tunnelblick 05. Jan 2012

ändert sich aber wohl leider häufig nur dadurch, dass einfach mehr geräte mit einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt/Main
  2. über JobLeads GmbH, Wuppertal
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Special Edition Controller je 37,00€, Game of...
  2. für je 11,99€
  3. 22,46€

Folgen Sie uns
       


  1. Videostreaming

    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

  2. Dark Souls & Co.

    Tausende Tode vor Tausenden von Zuschauern

  3. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  4. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  5. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  6. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  7. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  8. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  9. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  10. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Re: rote / blaue pille / pua

    KnutRider | 12:10

  2. Re: endlich wird's den deutschen autobauern mal...

    Luke321 | 12:03

  3. Re: Ein Beispiel woraus man lernen könnte

    glasen77 | 11:52

  4. Re: Blaues Licht? - Wohl kaum.

    jhp | 11:48

  5. Re: 100 PS und 500 km Reichweite wären völlig...

    Neutrinoseuche | 11:37


  1. 11:45

  2. 11:04

  3. 09:02

  4. 08:01

  5. 19:24

  6. 19:05

  7. 18:25

  8. 17:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel