Abo
  • Services:
Anzeige
Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent.
Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent. (Bild: Google)

Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich auf 0,6 Prozent der Android-Geräte

Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent.
Android 4.x hat einen Anteil von 0,6 Prozent. (Bild: Google)

Google hat erstmals Zahlen zur Verbreitung von Geräten mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlicht. Demnach ist die aktuelle Android-Version auf 0,6 Prozent der Android-Geräte. Der Anteil von Honeycomb-Tablets mit dieser Android-Version stieg leicht und liegt nun bei 3,3 Prozent.

Erstmals weist Google aus, wie viele Android-Geräte bereits mit Ice Cream Sandwich laufen. Aktuell liegt der Anteil bei gerade mal 0,6 Prozent. Dabei entfallen jeweils 0,3 Prozent auf Android 4.0 bis 4.0.2 sowie auf Android 4.0.3. Bisher läuft Ice Cream Sandwich auch nur auf zwei Modellen. Samsungs Galaxy Nexus kam bereits mit Android 4.0 und für das Nexus S wurde das Update auf Android 4.0 Mitte Dezember 2011 verteilt, hat aber die Updateverteilung eine Woche später unterbrochen. Dadurch erklärt sich der geringe Anteil an Geräten mit Android 4.0.

Anzeige
  • Chart zur aktuellen Android-Verbreitung
Chart zur aktuellen Android-Verbreitung

Gering ist auch der Anteil an Honeycomb-Tablets mit Android 3.x, auch wenn der Anteil deutlich größer geworden ist - möglicherweise auch aufgrund des Weihnachtsgeschäfts. Zum Jahresende liefen 3,3 Prozent der Android-Geräte mit Honeycomb, noch einen Monat zuvor lag der Anteil bei 2,4 Prozent.

Leicht zugelegt hat auch der Anteil an Geräten mit Android 2.3.x alias Gingerbread. Im Dezember 2011 liefen erstmals mehr als die Hälfte der Geräte mit dieser Android-Version, nun sind es 55,5 Prozent. Auf den meisten Gingerbread-Geräten läuft bereits Android 2.3.3 oder eine neuere Version, nur 0,6 Prozent der Geräte hat eine noch ältere Gingerbread-Version.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 1.5 Cupcake30,6 %
Android 1.6 Donut41,1 %
Android 2.1 Eclair78,5 %
Android 2.2 Froyo830,4 %
Android 2.3-0 - 2.3.2 Gingerbread90,6 %
Android 2.3.3 - 2.3.7 Gingerbread1054,9 %
Android 3.0 Honeycomb110,1 %
Android 3.1 Honeycomb121,5 %
Android 3.2 Honeycomb131,7 %
Android 4.0 - 4.0.2 Ice Cream Sandwich140,3 %
Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich150,3 %
Android-Verbreitung - Ende Dezember 2011

Im Gegenzug ging der Anteil an Froyo-Geräten weiter zurück. Der Anteil an Geräten mit Android 2.2 liegt nun bei 30,4 Prozent. Noch vor einem Monat waren es 35,3 Prozent. Auch der Anteil an Android 2.1 verringert sich weiter und liegt nun bei 8,5 Prozent. Ebenfalls leicht rückgängig ist der Anteil der Geräte, die noch mit Android 1.x laufen. Er liegt bei 1,7 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt nur die Geräte, mit denen der Android Market zwischen dem 20. Dezember 2011 und dem 3. Januar 2012 verwendet wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr zu älteren Geräten kompatibel ist - zu künftigen Geräten soll sie es hingegen sein.


eye home zur Startseite
tunnelblick 05. Jan 2012

ändert sich aber wohl leider häufig nur dadurch, dass einfach mehr geräte mit einer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main, München
  3. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  3. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)

Folgen Sie uns
       


  1. Denza 400

    Chinesische Mercedes-B-Klasse fährt 400 km elektrisch

  2. Microsoft

    Office für Mac 2016 auf 64 Bit aufgerüstet

  3. Warenzustellung

    Schweizer Post testet autonome Lieferroboter

  4. Playstation auf Windows

    PC-Offensive von Sony

  5. Mongoose

    Samsung erklärt M1-Kerne des Galaxy S7 und Note 7

  6. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  7. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  8. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  9. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  10. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  2. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  3. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Golem kann anscheinend auch kein ÜNICÖDE

    LukasDörr | 08:38

  2. An sich sind die Chips von Samsung echt gute...

    Graveangel | 08:34

  3. Bringt bitte eine Linux Version

    DeathMD | 08:32

  4. Re: PS4 Controller + Bluetooth

    HxR | 08:31

  5. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    AllDayPiano | 08:31


  1. 08:28

  2. 07:59

  3. 07:50

  4. 07:37

  5. 07:21

  6. 02:45

  7. 17:30

  8. 17:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel