Xoom 2 mit Android 3.2
Xoom 2 mit Android 3.2 (Bild: Motorola)

Motorola Xoom 2 und Xoom 2 Media Edition kommen mit UMTS-Modem

Motorola will die beiden Android-Tablets Xoom 2 und Xoom 2 Media Edition im Februar 2012 auf den deutschen Markt bringen. Dann wird es beide Honeycomb-Tablets hierzulande mit UMTS-Modem geben.

Anzeige

Im Februar 2012 will Motorola die beiden Android-Tablets Xoom 2 und Xoom 2 Media Edition auch in Deutschland anbieten. Bereits im Januar 2012 will O2 das Xoom 2 anbieten. Das Xoom 2 gibt es bereits seit November 2011 in Großbritannien und Irland. Ebenfalls im November 2011 sollte das Xoom 2 Media Edition in diesen beiden Ländern zu haben sein, kam dann aber erst Mitte Dezember 2011 auf den Markt.

Beide Tablets wurden bisher immer nur ohne UMTS-Modem angekündigt. In Deutschland sollen sie aber ausschließlich mit UMTS-Modem zu haben sein. Eine Nur-WLAN-Variante der Tablets ist nach Angaben von Motorola nicht geplant. Zu den Leistungsdaten des UMTS-Modems will Motorola keine Auskünfte geben. Weiterhin verschweigt Motorola, welche WLAN-Standards die beiden Tablets abdecken.

Wie viel das Xoom 2 und das Xoom 2 Media Edition in Deutschland kosten werden, teilte Motorola auf Nachfrage nicht mit. In Großbritannien kostet das Xoom 2 umgerechnet rund 460 Euro und das Xoom 2 Media Edition wird für umgerechnet etwa 400 Euro angeboten. Beide Tablets kommen mit Android 3.2 alias Honeycomb. Ob die Tablets ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich erhalten, ist nicht bekannt.

  • Motorola Xoom 2
  • Motorola Xoom 2
  • Motorola Xoom 2
  • Motorola Xoom 2
  • Motorola Xoom 2 Media Edition
  • Motorola Xoom 2 Media Edition
  • Motorola Xoom 2 Media Edition
  • Motorola Xoom 2 Media Edition
Motorola Xoom 2

Das Xoom 2 hat wie das erste Xoom-Modell von Motorola einen 10,1 Zoll großen Touchscreen mit Gorilla-Glas. Im Vergleich zum Vorgänger soll das Display heller sein und Farben besser darstellen. Zur Displayauflösung hat sich Motorola noch immer nicht geäußert. Das Gehäuse wurde überarbeitet, damit das Tablet besser in der Hand liegt.

Das Xoom 2 steckt in einem 253,9 x 173,6 x 8,8 mm großen Gehäuse und ist damit dünner als das erste Xoom-Modell. Eine Gewichtsangabe vom Xoom 2 mit integriertem UMTS-Modem gibt es nicht. Motorola nennt nur das Gewicht für die Nur-WLAN-Variante, die es in Großbritannien und Irland gibt und die 599 Gramm wiegt. Das erste Xoom-Modell kam hier noch auf 708 Gramm. Als maximale Akkulaufzeit gibt Motorola 10 Stunden an.

Im Xoom 2 steckt ein nicht näher spezifizierter Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Außerdem stehen 1 GByte RAM und 16 GByte Flash-Speicher bereit. Einen Speicherkartensteckplatz hat das Tablet wohl nicht. Auch zur unterstützten Bluetooth-Version schweigt sich Motorola aus. Bekannt ist ansonsten, dass das Tablet eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie LED-Licht hat und es auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera gibt.

Das Xoom 2 Media Edition ist die kleine Variante des Xoom 2 und hat einen 8,2 Zoll großen Touchscreen. Der Bildschirm mit Gorilla-Glas soll sich besonders gut auch von der Seite einsehen lassen. Zur Displayauflösung liegen weiterhin keine Angaben vor. Das Gehäuse des Xoom 2 Media Edition misst 139 x 216 x 8,99 mm und mit einer Akkuladung soll eine Einsatzdauer von 6 Stunden möglich sein.

Auch für das Xoom 2 Media Edition nennt Motorola nur das Gewicht ohne UMTS-Modem, das bei 386 Gramm liegt. Damit ist das Gerät vergleichsweise leicht: Samsungs Galaxy Tab 8.9 mit 8,9-Zoll-Display kommt auf ein Gewicht von 447 Gramm. Die übrigen technischen Daten der Xoom 2 Media Edition entsprechen dem Xoom 2. Es gibt also einen 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, 16 GByte Speicher, eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 1,3-Megapixel-Kamera vorne.


snob 04. Jan 2012

Irgendwie vermisse ich echte Neuerungen. Ansonsten erkenne ich keinen Grund zu wechseln...

Dragos 03. Jan 2012

Recht hast du schon, aber mit android 2.x hole ich mir kein tablet, und motorola ist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  2. IT-Anwendungs­betreuer / -Anwendungs­entwickler (m/w) HR-Informationssysteme
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. IT-Service Mitarbeiter (m/w) für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. System Administrator Helpdesk (m/w)
    Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Bad Schussenried

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Patuoxun Dragons Wireless Gaming Maus 4000 DPI [800/1600/2400/4000] mit 500 Hz Return-Rate
    29,99€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Seagate Supersale bei Alternate

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  2. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  3. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  4. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  5. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  6. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

  7. Die Woche im Video

    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

  8. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  9. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente

  10. Tessel

    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Re: .com Blase 4.0?

    yl (Golem.de) | 15:15

  2. Re: .com Blase 4.0?

    BiGfReAk | 15:09

  3. Wohl eher ClipToCloud

    derh0ns | 15:08

  4. Re: Und ich dachte, der ¤ steht so schlecht

    Themenzersetzer | 15:06

  5. Re: 55 Milliarden zu wenig?

    Benutzername123 | 14:58


  1. 15:05

  2. 14:35

  3. 14:14

  4. 13:52

  5. 12:42

  6. 11:46

  7. 09:01

  8. 18:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel