Anzeige
BoardX-Prototyp mit LEDs
BoardX-Prototyp mit LEDs (Bild: Kevin Green)

BoardX: Modulares Open-Source-Mainboard wird produziert

BoardX-Prototyp mit LEDs
BoardX-Prototyp mit LEDs (Bild: Kevin Green)

Das modulare Mikrocontrollersystem BoardX wird nun doch in Produktion gehen. Es steht unter einer Open-Source-Lizenz und darf - unter bestimmten Voraussetzungen - auch für kommerzielle Projekte genutzt werden.

Anzeige

Kevin Green hat im zweiten Durchgang auf Kickstarter - einige Tage vor Ablauf der Frist - genügend Unterstützer für sein Mikrocontroller-Modulsystem BoardX zusammenbekommen. Sein Finanzierungsziel hatte er von ursprünglich 20.000 US-Dollar auf 5.000 US-Dollar gesenkt, 9.000 US-Dollar hat er nun fast erreicht.

Greens Mikrocontrollersystem soll komplett modular sein. Basis ist ein Mainboard, auf das sich weitere Platinen stecken lassen, um zusammenzuarbeiten, Ressourcen zu teilen, miteinander zu kommunizieren und den Funktionsumfang zu erweitern. Selbst die CPU sitzt auf auswechselbaren Modulen. Für Datenfunk zu und zwischen BoardX-Systemen gibt es bereits ein Modul namens XBee Radio Add-on.

Modular auch bei den CPUs

Anders als bei ähnlichen Systemen für Elektronikprojekte können bei BoardX unterschiedliche CPUs eingesetzt werden. Zudem lassen sich mehrere CPUs kombinieren. "PIC, ARM, AVR, das spielt keine Rolle", heißt es auf der BoardX-Projektseite auf Kickstarter. Noch gibt es zwar nur ein Board mit AVR-Prozessor, das sich mit dem Arduino-SDK programmieren lässt, aber ARM-Boards sollen sich in Entwicklung befinden. Und es sei durch den BoardX-Aufbau jederzeit möglich, eigene CPU-Module zu entwickeln.

  • BoardX mit LEDs (Bild: Kevin Green)
  • BoardX mit leeren Modulsteckplätzen (Bild: Kevin Green)
  • BoardX mit Modulen (Bild: Kevin Green)
BoardX mit LEDs (Bild: Kevin Green)

Green nutzt BoardX selbst für eigene Robotik-Projekte und hofft, es nun mit der Finanzierungshilfe für Studenten und Hobbyisten rund um den Globus verfügbar zu machen. Dazu hat er das Unternehmen Upgrade Industries gegründet und das BoardX-System unter die Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (CC BY-SA 3.0) gestellt. Sie erlaubt es, die Technik für eigene kommerzielle und nichtkommerzielle Projekte einzusetzen, sofern es einen Hinweis auf BoardX gibt und eigene Änderungen an der Hardware anderen ebenfalls unter derselben oder einer zumindest ähnlichen Open-Source-Lizenz zur Verfügung gestellt werden.

BoardX-Mainboards ohne CPU- und sonstige Module will Green in Zukunft für rund 50 US-Dollar verkaufen.


eye home zur Startseite
Natureshadow 04. Jan 2012

Ja und wenn du das scheiße findest, wieso darf das jemand anders nicht anders sehen...

Crass Spektakel 03. Jan 2012

Erinnert mich an das hier: http://de.wikipedia.org/wiki/NDR-Klein-Computer http://www...

GrafXP 03. Jan 2012

Tinkerforge Bricks http://www.tinkerforge.com/

Kommentieren



Anzeige

  1. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: ASUS GeForce GTX 1080 bei Amazon bestellbar
    756,73€ (UVP 789€)
  2. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. NUR BIS SAMSTAG: Xbox One 1TB Rainbow Six Siege + Vegas 1 & 2 Bundle
    299,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Preisfrage

    trapperjohn | 06:23

  2. Re: Dann soll Google ihr Android Update System...

    exxo | 06:10

  3. Re: Ist eine interessante Praxis

    flauschi123 | 05:52

  4. Re: Ist das die Schwester von Merkel?

    Fuzzy Dunlop | 05:20

  5. Re: Gute Nummer!

    StefanGrossmann | 04:37


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel