Anzeige
Apple Senior Vice President Eddy Cue
Apple Senior Vice President Eddy Cue (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

iBooks: Apple kündigt Ende Januar Produktneuigkeiten an

Apple Senior Vice President Eddy Cue
Apple Senior Vice President Eddy Cue (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Apple wird zwei unbestätigten Medienberichten zufolge im Januar 2012 Neuigkeiten vorstellen. Doch Apple Senior Vice President Eddy Cue wird in New York weder das iPad noch den Apple-Fernseher vor die Kameras halten, sondern elektronische Bücher.

Apple wird Ende Januar 2012 in New York eine Produktneuigkeit ankündigen. Das berichtet das Blog des Wall Street Journals All Things Digital aus informierten Kreisen. Der Termin könne sich aber auch noch ändern, so die Journalistin Kara Swisher. Bei der Veranstaltung soll es nicht um die Vorstellung eines neuen iPads oder des Apple-Fernsehers gehen. Beide Produkte werden laut unbestätigten Berichten für 2012 erwartet.

Anzeige

Möglich sei eine Ankündigung im Bereich elektronisches Verlagswesen oder Anzeigenverkauf, wofür auch die Anwesenheit von Apple Senior Vice President Eddy Cue spreche, der für die Bereiche iTunes Store, App Store, iBookstore, iAd und iCloud verantwortlich ist. Zuletzt hatte Cue am 2. Februar 2011 im New Yorker Guggenheim-Museum zusammen mit dem Medienkonzern New Corperation das iPad-Onlinemagazin The Daily vorgestellt. Das Event war zuerst für den 19. Januar 2011 angesetzt.

Apple bringt wohl Neuerungen für elektronische Bücher

Das Onlinemagazin Techcrunch hat den Bericht von All Things Digital mit eigenen Quellen bestätigt. Laut den Informationen geht es bei der Veranstaltung in New York um Neuigkeiten beim Verkauf elektronischer Bücher über Apples iBooks-Dienst. Apple hatte die Anwendung iBooks am 27. Januar 2010 im Rahmen der Vorstellung des iPads vorgestellt. Zuerst konnten über iBooks digitale Bücher gekauft und auf dem iPad und iPhone gelesen werden. Seit Sommer 2011 wurde der Kauf für den PC über den iTunes Store erweitert. Der iBookstore ist eine direkte Konkurrenz zu Amazon.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 04. Jan 2012

Weil es um Apple geht. Seit Monaten wird man hier und in anderen Medien pausenlos mit...

Blablablublub 04. Jan 2012

Ui ui ui - da wird wohl sicher ein Posting ganz schnell von den Mods verschoben. Sowas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AutoScout24 GmbH, München
  2. SUZUKI DEUTSCHLAND GMBH, Bensheim
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen oder Großraum Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€
  2. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Trials of the Blood Dragon im Test: Motorräder im B-Movie-Rausch
Trials of the Blood Dragon im Test
Motorräder im B-Movie-Rausch
  1. Anki Cozmo Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad
  2. Crowdfunding Echtwelt-Survival-Spiel Reroll gescheitert
  3. Anki Overdrive Mit dem Truck auf der Rennbahn

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Warum bauen wie nicht alle aus Beton ?

    AllDayPiano | 06:40

  2. Re: bei den Preisen...

    Sharra | 06:19

  3. Warum jetzt auf ein mal?

    Sharra | 06:13

  4. Re: 32bit gehen in Ordnung...

    Kleine Schildkröte | 06:07

  5. Re: Was, nur 200Mbit??

    Ovaron | 05:30


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel