Anzeige
Dropboxautomator verbindet Cloud-Speicher und Arbeitsabläufe.
Dropboxautomator verbindet Cloud-Speicher und Arbeitsabläufe. (Bild: Dropboxautomator)

Dropboxautomator Automatisierte Aktionen in der Cloud

Der Cloud-Speicherdienst Dropbox soll mit der Webanwendung Dropboxautomator nützlicher werden. Damit lassen sich selbstständig ablaufende Verarbeitungsschritte starten, wenn bestimmte Dateien abgelegt werden.

Anzeige

Die Webanwendung Dropboxautomator von Manuel Berger verwendet die Programmierschnittstelle von Dropbox und erfordert keine zusätzliche Softwareinstallation.

Die Aktionen umfassen zahlreiche Arbeitsabläufe, die größtenteils kostenlos genutzt werden können. Beim Erzeugen eines echten Briefes, der aufgrund eines PDFs gedruckt, kuvertiert und per Post verschickt wird, fallen allerdings Gebühren an. Auch ein SMS-Versand ist natürlich nicht kostenlos. Die Gebühren werden über ein vorausbezahltes Guthaben beglichen.

Der Dienst enthält auch Arbeitsabläufe, mit denen zum Beispiel ein Foto automatisch zu Facebook heraufgeladen oder ein Word-Dokument in ein PDF umgewandelt und digital signiert per E-Mail verschickt wird. Einfache Konvertierungen und Weiterleitungen sind ebenfalls möglich. Eine Übersicht über alle verfügbaren Aktionen ist online verfügbar.

Wer will, kann auch eigene Aktionen entwickeln. Dazu muss der SOAP-Webservice angesprochen werden. Eine Dokumentation hat der Entwickler erstellt und veröffentlicht. Da der Dropboxautomator die Ordner nur periodisch überprüfen kann, dauert es gelegentlich etwas länger, bis die Aktion ausgeführt wird.


eye home zur Startseite
gegensystem 03. Jan 2012

Oops, an error occured This exception has been logged with id 6908oec1g. Tztztz, ist der...

ad (Golem.de) 03. Jan 2012

Das Konzept ist darauf nicht ausgelegt sondern soll ein einfaches Interface bieten - für...

Kommentieren


Durchblickerblog - Selbstmanagement, GTD & Lifehacks / 03. Jan 2012



Anzeige

  1. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg
  2. Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems International GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 - Collector's Edition [PC & Konsole]
    209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  3. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport [PlayStation 4]
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Re: GT5 war Gran Turismo im Zenit

    ikso | 18:10

  2. Finde ich gut

    Porterex | 18:09

  3. Re: Teraflops...

    Spiritogre | 18:09

  4. Re: Elektromobilität gut und schön...

    Jogibaer | 18:06

  5. Re: PC Spieler mit irgendwelchen Problemen...

    Spiritogre | 18:05


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel