Abo
  • Services:
Anzeige
GTA 3 für Android mit verbesserter Grafik
GTA 3 für Android mit verbesserter Grafik (Bild: Infazz/XDA Developers)

Grand Theft Auto: GTA 3 für Android und iOS ermöglicht Mod-Nutzung

GTA 3 für Android mit verbesserter Grafik
GTA 3 für Android mit verbesserter Grafik (Bild: Infazz/XDA Developers)

Die Android-Version von Grand Theft Auto 3 lässt sich wie ihr PC-Pendant relativ einfach mit Mods versehen. Mit der iOS-Version von GTA 3 ist das auch möglich, ebenfalls ohne vorher einen Jailbreak zu installieren.

Der GTA-Spieler ThexJoker hat herausgefunden, wie sich Rockstar Games' beliebte mobile Version von Grand Theft Auto 3 modden lässt. Damit kann das Open-World-Spiel nun von der GTA-Community - wie am PC - um neue Inhalte wie etwa zusätzliche Autos oder Waffen erweitert werden.

Anzeige
 
Video: Gemoddetes GTA 3 für Android (neues Taxi, Vice-City-Radar, Audi S6 statt Kuruma und Audi 80 als Polizeiauto)

Außerdem ist es möglich, das Gameplay zu verändern, wie es etwa bei einem Mod namens Superpunch der Fall ist; Gegner fliegen dann viele Meter durch die Luft, wenn sie geboxt oder getreten werden. Ein Teil der am PC erstellten und bei GTA Garage zu findenden Mods lässt sich einfach übernehmen, andere funktionieren laut ThexJoker nicht. Zudem beschreibt er, wo sie in der Verzeichnisstruktur auf Android-Geräten installiert werden müssen.

Nicht nur Android

Um Mods auf iOS-Geräten zu installieren, gibt es mehrere Wege. Zugriff auf die GTA-3-Dateien auf einem iPhone, iPad oder iPod touch gibt es entweder mit einem Jailbreak und die über den Cydia-Appstore angebotene Software ifile und den Safari Download Manager. Es geht aber auch ganz ohne Jailbreak; dann können die Spieldaten mit den Windows-Tools IMG Tool 2.0 und iExplore modifiziert und übertragen werden. Eine Anleitung dazu hat The Tech Erra veröffentlicht. So muss auf den Superpunch auch bei GTA 3 für iOS nicht verzichtet werden.

 
Video: Das Superpunch-Mod in GTA 3 für iOS

Kurz bevor die Modding-Möglichkeit die Runde machte, hatte Infazz bereits herausgefunden, dass sich die Grafikeinstellungen des mobilen GTA 3 verändern lassen. Infazz' GTA Full Effects Enabler für GTA 3 für Android ist eine modifizierte Konfigurationsdatei, mit der die Auflösung, die Texturqualität und die Effekte verbessert werden. Die Installation erfolgt wie bei den anderen Mods mittels PC über die USB-Schnittstelle in das entsprechende Verzeichnis. Damit das Spielen mit dem so aufgehübschten GTA 3 nicht zur Ruckelorgie wird, ist ein schnelles Smartphone oder Tablet vonnöten.

Nachtrag vom 1. Januar 2012, 11:15 Uhr

Die Meldung wurde korrigiert und um Infos zur Mod-Nutzung ohne iOS-Jailbreak erweitert.


eye home zur Startseite
linuxuser1 03. Jan 2012

Es wäre schön, wenn Linux eine derartige Verbreitung im Desktop-Markt hätte aber von Mac...

luigidc 02. Jan 2012

Man hätte wohl aber 2 Zahlen um eins hochkurbeln müssen..? :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. zooplus AG, München
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€
  2. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: IMHO: Ein Ausschuss der Steuergelder verbrennt...

    q96500 | 01:32

  2. Re: Linux für 2,5 Milliarden $

    q96500 | 01:19

  3. thema löschen wegen doppelposting?

    large-m | 00:57

  4. Irgendwas stimmt da aber nicht....

    large-m | 00:57

  5. Mit der Wabble Methode sicher nicht, aber...

    Ach | 00:54


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel