Anzeige
Cyanogenmod Compiler
Cyanogenmod Compiler (Bild: lithid-cm)

Cyanogenmod Compiler Alternative Android-Distribution selbst zusammenstellen

Im Forum von xda-developers ist ein Compiler für Cyanogenmod erschienen. Damit können Anwender die alternative Android-Distribution selbst zusammenstellen und nicht Benötigtes entfernen.

Anzeige

Der Cyanogenmod Compiler von lithid-cm greift auf die jeweils aktuellen Versionen von Cyanogenmod 7 oder 9 zurück und stellt darauf basierend eine angepasste Android-Distribution zusammen. Der Anwender kann dabei entscheiden, welche Sprachenunterstützung mitinstalliert wird und welche Hintergrundbilder dabei sein sollen, um Speicherplatz zu sparen. Neben normalen Hintergrundbildern können auch animierte Hintergrundbilder entfernt werden.

Vor der Erstellung der eigenen Android-Distribution muss im Compiler das passende Smartphone-Modell ausgewählt werden. Die fertige Android-Distribution kann dann mit einem eigenen Namen versehen und nach der Kompilierung auf das Mobiltelefon installiert werden.

Noch befinden sich die Arbeiten am Cyanogenmod Compiler ganz am Anfang und der Entwickler erhofft sich Unterstützung, um die Arbeit fortzuführen. Der Cyanogenmod Compiler wurde bisher nur für Android-Smartphones getestet, Android-Tablets werden bisher nicht direkt unterstützt. Zunächst gibt es den Cyanogenmod Compiler nur für Ubuntu.

Cyanogenmod gehört zu den beliebtesten alternativen Android-Firmwares, die es für eine Reihe von Android-Smartphones und -Tablets gibt. Cyanogenmod 7 basiert noch auf Android 2.x, während Cyanogenmod 9 bereits auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich basiert.

Später soll der Cyagonmod Compiler eine eigene Installationsroutine, eine automatische Updatefunktion und Plugin-Unterstützung erhalten. Auch wird es eine Prüfroutine für installierte Tools geben, die vorschlägt, welche Tools weggelassen werden können. Zudem sind eine Deinstallationsfunktion und das nachträgliche Ändern des Distributionsnamens geplant.


eye home zur Startseite
nOOcrypt 06. Jan 2012

Zunaechste einmal ist es wohl keine "technische Loesung" kein Handy zu haben. Das ist...

Bady89 30. Dez 2011

Dann kann ich mir endlich ne Stable Cyanogenmod für mein Handy bauen !

Thaodan 29. Dez 2011

ich würde es eher mit Linux From Scratch vergleichen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. PHP Entwickler für webbasierte Branchensoftware (m/w)
    OktoPOS Solutions GmbH, Hamburg
  3. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Softwareentwickler Java / Webentwickler (m/w)
    syncpilot GmbH, Puchheim bei München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Auslastung TAT-14

    Xilence | 03:46

  2. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Neuro-Chef | 03:23

  3. Re: Schuld liegt nicht bei Facebook

    cpt.dirk | 03:11

  4. Re: "Mainstream"? "Modebegriff"? "Enfant...

    Neuro-Chef | 03:09

  5. Re: Wieso denn so teuer?

    Bate | 02:57


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel