Google: 3,7 Millionen Android-Geräte an zwei Tagen aktiviert
Erfolgreiches Android-Smartphone Samsung Galaxy S2 (Bild: Samsung)

Google 3,7 Millionen Android-Geräte an zwei Tagen aktiviert

Bei vielen Menschen lagen zu Weihnachten offenbar Android-Geräte unter dem Baum, denn am Heiligen Abend und dem ersten Weihnachtsfeiertag wurden fast dreimal so viele Geräte aktiviert wie sonst.

Anzeige

Rund 700.000 Android-Geräte werden täglich aktiviert, hatte Android-Chefentwickler Andy Rubin kurz vor Weihnachten verkündet. Am 24. und 25. Dezember 2011, also am Heiligen Abend und dem ersten Weihnachtsfeiertag, lag die Zahl der Aktivierungen mit 3,7 Millionen aber deutlich höher.

Das entspricht 1,85 Millionen Geräten pro Tag, also rund 2,65-mal so viel wie derzeit normal ist. Anfang Mai 2011 lag die Zahl der täglich aktivierten Android-Geräte bei rund 400.000.

"Aktiviert" bedeutet dabei, ein Gerät wurde gekauft und in einem Mobilfunknetz in Betrieb genommen. Dabei wird jedes Gerät nur einmal gezählt, auch wenn ein Smartphone weiterverkauft wird, so Rubin.


waldifubu 28. Dez 2011

Schon komisch wenn ich das lese: Ich selbst gehöre zu den Millionen, wie viele es sind...

yeppi1 28. Dez 2011

Dann ist die Bezeichnung im Dashboard suboptimal gewählt. Bei meinem Desire steht...

msdong71 28. Dez 2011

wie gut das der wert eines Gegenstands nicht durch seinen materialeres bestimmt wird ;)

RecDanes 28. Dez 2011

vermuten ist das gleiche "wie" glauben... Und glauben ist nicht wissen :-P

Kommentieren



Anzeige

  1. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  2. SAP-Consultant Logistik (m/w)
    RI-Solution GmbH c/o BayWa AG, München
  3. TK-Anlagen-Administrator (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Sachbearbeiter/-in - Kommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
    IT.Niedersachsen, Hannover

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel