Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Star Wars The Old Republic Neue Inhalte rund um Karaggas Palast

Rund 260 Millionen Quests haben alle Spieler in The Old Republic bereits absolviert, jetzt spricht Bioware über die für Januar 2012 geplanten neuen Inhalte. Die sollen neben neuen Set-Teilen auch frische Oberbosse bieten.

Anzeige

Nach Angaben von Electronic Arts entwickelt sich Star Wars: The Old Republic zum Erfolg. Selbst an den Feiertagen hat der Publisher die Presse mit Meldungen über aktuelle Zahlen versorgt: Angeblich haben Spieler seit dem Start des Onlinerollenspiels Ende Dezember 2011 rund drei Milliarden Monster und andere NPCs über den virtuellen Jordan geschickt, rund neun Millionen Weltraummissionen erledigt, 44 Millionen Spieler-gegen-Spieler-Schlachten geschlagen, 260 Millionen Quests absolviert und über 60 Millionen Ingame-Stunden verdaddelt. Nach Angaben von EA gibt es mittlerweile weltweit über 850.000 Sith-Krieger und 810.000 Jedi-Ritter.

James Ohlen von Bioware hat jetzt einen kleinen Ausblick auf die für Januar 2012 geplanten neuen Inhalte gegeben. Es soll neue Flashpoints - so heißen in SWTOR die instanzierten Großeinsätze - sowie zusätzliche Kriegsgebiete geben. Basis für die erweiterte Operation ist der bereits im Spiel vorkommende Karaggas Palast, der allerdings um das Dreifache erweitert werden soll. Er soll neue Bosse und epische Setteile enthalten. Insbesondere der letzte Boss sei laut Ohlen "einfach unglaublich", so Ohlen.

  • Der Oberboss aus dem für Januar 2012 geplanten Inhaltsupdate
Der Oberboss aus dem für Januar 2012 geplanten Inhaltsupdate

Auch über eine Verkürzung der Warteschlagen, die auf einigen Servern immer noch ein echtes Problem für die die dort antretenden Spieler darstellen, hat sich Bioware geäußert. Man arbeite unter Hochdruck daran, die Kapazitäten weiter zu erhöhen, und habe auch schon einiges an Fortschritten erreicht.

Star Wars: The Old Republic ist offiziell am 20. Dezember 2011 online gegangen. Spieler treten auf Seiten der galaktischen Republik oder innerhalb des straff militärisch organisierten Sith-Imperiums an. Das bei Bioware mit einer Lizenz von Lucas Arts produzierte Onlinerollenspiel kostet einmalig rund 50 Euro, nach Ablauf der mitgelieferten 30 Tage Mitgliedschaft ist für das Spielen ein Abonnement nötig, das je nach Laufzeit bis zu 13 Euro im Monat kostet.


Gungosh 03. Jan 2012

Genau. Wer z.B. beruflich ein wenig mit größeren oder großen Infrastrukturen zu tun hat...

eishern 30. Dez 2011

Mit Sithkrieger bzw. Jediritter meinen sie wohl einfach die Fraktionen Imperium und...

Shackal 27. Dez 2011

Ich erinnere mich an mehrere MMOs wo nicht der standard Mob heftig war aber die Dungeons...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater Business Intelligence (m/w)
    Cassini AG, Frankfurt, Stuttgart, München, Hamburg
  2. Systemspezialist Funksysteme (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Spezialistin / Spezialist E-Government und Online-Services
    VBL, Karlsruhe
  4. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  2. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. HyperX-Serie

    Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD

  2. Forschung

    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

  3. 3D-NAND

    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

  4. NSA-Ausschuss

    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

  5. Mars

    Curiosity findet biologisch verwertbaren Stickstoff

  6. Benchmark

    Neue 3DMark-Szene testet API-Overhead

  7. Verschlüsselung

    RC4 erneut unter Beschuss

  8. Online-Speicherdienst

    Amazon Cloud Drive bietet unlimitierten Speicherplatz

  9. Netflix

    Bis 2020 überholt Streaming das klassische Fernsehen

  10. Codemasters

    F1 2015 fährt auf neuen Pneus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon
  2. Firmware-Hacks UEFI vereinfacht plattformübergreifende Rootkit-Entwicklung

  1. Re: Also so langsam reicht es aber...

    tearcatcher | 03:46

  2. Re: Vorraussetzung ist Verfügbarkeit von DSL?

    Aralender | 03:15

  3. Re: Weit verbreitet

    homilolto | 02:58

  4. Re: Richtig so!

    Tzven | 02:51

  5. Re: Gut, ich mag die Lizenz ja auch nicht...

    Prinzeumel | 02:50


  1. 03:08

  2. 20:06

  3. 18:58

  4. 18:54

  5. 18:21

  6. 17:58

  7. 17:52

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel