Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Star Wars The Old Republic Neue Inhalte rund um Karaggas Palast

Rund 260 Millionen Quests haben alle Spieler in The Old Republic bereits absolviert, jetzt spricht Bioware über die für Januar 2012 geplanten neuen Inhalte. Die sollen neben neuen Set-Teilen auch frische Oberbosse bieten.

Anzeige

Nach Angaben von Electronic Arts entwickelt sich Star Wars: The Old Republic zum Erfolg. Selbst an den Feiertagen hat der Publisher die Presse mit Meldungen über aktuelle Zahlen versorgt: Angeblich haben Spieler seit dem Start des Onlinerollenspiels Ende Dezember 2011 rund drei Milliarden Monster und andere NPCs über den virtuellen Jordan geschickt, rund neun Millionen Weltraummissionen erledigt, 44 Millionen Spieler-gegen-Spieler-Schlachten geschlagen, 260 Millionen Quests absolviert und über 60 Millionen Ingame-Stunden verdaddelt. Nach Angaben von EA gibt es mittlerweile weltweit über 850.000 Sith-Krieger und 810.000 Jedi-Ritter.

James Ohlen von Bioware hat jetzt einen kleinen Ausblick auf die für Januar 2012 geplanten neuen Inhalte gegeben. Es soll neue Flashpoints - so heißen in SWTOR die instanzierten Großeinsätze - sowie zusätzliche Kriegsgebiete geben. Basis für die erweiterte Operation ist der bereits im Spiel vorkommende Karaggas Palast, der allerdings um das Dreifache erweitert werden soll. Er soll neue Bosse und epische Setteile enthalten. Insbesondere der letzte Boss sei laut Ohlen "einfach unglaublich", so Ohlen.

  • Der Oberboss aus dem für Januar 2012 geplanten Inhaltsupdate
Der Oberboss aus dem für Januar 2012 geplanten Inhaltsupdate

Auch über eine Verkürzung der Warteschlagen, die auf einigen Servern immer noch ein echtes Problem für die die dort antretenden Spieler darstellen, hat sich Bioware geäußert. Man arbeite unter Hochdruck daran, die Kapazitäten weiter zu erhöhen, und habe auch schon einiges an Fortschritten erreicht.

Star Wars: The Old Republic ist offiziell am 20. Dezember 2011 online gegangen. Spieler treten auf Seiten der galaktischen Republik oder innerhalb des straff militärisch organisierten Sith-Imperiums an. Das bei Bioware mit einer Lizenz von Lucas Arts produzierte Onlinerollenspiel kostet einmalig rund 50 Euro, nach Ablauf der mitgelieferten 30 Tage Mitgliedschaft ist für das Spielen ein Abonnement nötig, das je nach Laufzeit bis zu 13 Euro im Monat kostet.


Gungosh 03. Jan 2012

Genau. Wer z.B. beruflich ein wenig mit größeren oder großen Infrastrukturen zu tun hat...

eishern 30. Dez 2011

Mit Sithkrieger bzw. Jediritter meinen sie wohl einfach die Fraktionen Imperium und...

Shackal 27. Dez 2011

Ich erinnere mich an mehrere MMOs wo nicht der standard Mob heftig war aber die Dungeons...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  3. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  4. Projektleitung (m/w) IT-Bereich
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Die Hobbit Trilogie (3 Steelbooks + Bilbo's Journal) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    74,99€ Release 23.04.
  2. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ (Release 31.3.)
  3. Prestige - Die Meister der Magie (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ (Release 31.3.)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  2. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  3. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  4. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  5. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  6. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  7. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  8. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  9. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  10. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Re: Sexy!

    jack_torrance | 20:11

  2. Re: Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie

    genussge | 20:08

  3. Einschränkungen sind verkraftbar

    Birnbaum | 20:06

  4. Re: Preise

    Tr1umph | 19:59

  5. Re: Einschätzung

    Tr1umph | 19:57


  1. 19:36

  2. 17:29

  3. 17:20

  4. 17:16

  5. 17:00

  6. 15:39

  7. 13:23

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel