Anzeige
Sicherheitsloch in Windows 7
Sicherheitsloch in Windows 7 (Bild: Shannon Stapleton/Reuters)

Windows-Sicherheitslücke Absturz auch mit altem Internet Explorer

Die in dieser Woche bekanntgewordene Sicherheitslücke in Windows 7 kann auch mit alten Versionen des Internet Explorer ausgenutzt werden. Bisher war davon ausgegangen worden, dass sich der Windows-Fehler nur mit Apples Safari-Browser bemerkbar macht.

Anzeige

Mit älteren Versionen des Internet Explorer kann ein Sicherheitsloch in Windows 7 ausgenutzt werden. Das Sicherheitsleck betrifft Windows 7 in der 64-Bit-Ausführung und wurde diese Woche bekannt. Mittlerweile hat Microsoft die Existenz des Sicherheitslecks bestätigt. Nach Angaben von Microsoft gibt es aber keine Möglichkeit, das Sicherheitsloch für die Ausführung von Schadcode zu missbrauchen, wie es Secunia vermutet hatte. Entdeckt wurde das Sicherheitsloch vom indischen Sicherheitsforscher Webdevil.

Zunächst war nur bekannt, dass das Sicherheitsloch im Zusammenspiel mit Apples Safari-Browser auftrat. Für einen Angriff muss im Browser eine HTML-Datei geöffnet werden, die ein iFrame mit einer bestimmten Höhe enthält. Nach Angaben von Microsoft lässt sich das Sicherheitsloch auch mit dem Internet Explorer ausnutzen. Lediglich mit dem aktuellen Internet Explorer 9 kann das Sicherheitsloch nicht ausgenutzt werden.

Vorerst will Microsoft den Fehler noch genauer untersuchen, geht aber davon aus, dass es sich um eine Sicherheitslücke in Windows handelt. Das Sicherheitsleck steckt in der Windows-Systemdatei win32k.sys, die vermutlich einen Speicherfehler aufweist. Das Sicherheitsloch kann wohl auch ganz ohne Browser ausgenutzt werden. Bisher hat es Microsoft nur geschafft, einen Systemabsturz darüber zu verursachen. Ob das Sicherheitsloch auch andere Windows-Versionen als Windows 7 64 Bit betrifft, ist noch unklar, bisher konnte der Fehler auf 32-Bit-Systemen aber nicht reproduziert werden.

Auch gibt es von Microsoft noch keine Angaben dazu, wann mit einem Patch zu rechnen ist. Microsoft hat vor einer Woche unter anderem sieben Patches für die Windows-Plattform veröffentlicht. Der nächste planmäßige Patchday von Microsoft ist am 10. Januar 2012. Es ist nicht damit zu rechnen, dass Microsoft für das Sicherheitsleck einen außerplanmäßigen Patch veröffentlichen wird.


eye home zur Startseite
Youssarian 26. Dez 2011

Ja, davon redete ich auch. Habe ich auf dem Arbeitsrechner installiert, auf dem ca...

fratze123 23. Dez 2011

es ging doch genau um win7 64bit.

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP-Entwickler (m/w)
    Lufthansa Global Tele Sales GmbH, Berlin
  2. Senior Designer (m/w)
    Klickrent GmbH, Berlin
  3. Mitarbeiter (m/w) 1st Level Support
    Kplus Gruppe GmbH, Solingen
  4. Webentwickler PHP (m/w)
    Designarena GmbH & Co. KG, Paderborn

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)
  2. NEU: Geforce GTX 1080 Info-Seite
    ab 27.05. verfügbar
  3. GELISTET: Asus GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Beta von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 veröffentlicht

  2. Regulierbare Farbtemperatur

    Philips Hue White Ambiance jetzt im Handel

  3. Spotify Family

    Musikstreamingdienst wird günstiger

  4. RLV-TD

    Indien testet wiederverwendbare Raumfähre

  5. Hewlett Packard Enterprise

    "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"

  6. Revive

    Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus

  7. PGP-Unterstützung

    Neuer Roundcube-Webmailer veröffentlicht

  8. Google

    Safe-Browsing-API soll schneller und mobiler werden

  9. Hack von Rüstungskonzern

    Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen

  10. Mehr Breitband für mich

    Telekom-FTTH-für-Selbstbauer doch für Firmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zerotouch im Hands on: Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
Zerotouch im Hands on
Logitechs Smartphone-Halterung fürs Auto fehlt etwas
  1. Logi Base Logitechs iPad-Pro-Dock lädt über den Smart Connector
  2. Logitech G900 im Test Die erste Maus mit Wireless-Kabel

Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test: Ubuntu versaut noch jedes Tablet
Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test
Ubuntu versaut noch jedes Tablet
  1. Snap Ubuntus neues Paketformat ist unter X11 unsicher
  2. Xenial Xerus Ubuntu will weiter mit Alleingängen punkten
  3. Xenial Xerus Ubuntu 16.04 verzichtet auf proprietären AMD-Treiber

Verschlüsselung: Die leeren Versprechen der Quantenkryptographie
Verschlüsselung
Die leeren Versprechen der Quantenkryptographie
  1. IT-Sicherheit Schadsoftware auf Rechnern im AKW Gundremmingen entdeckt
  2. Niederlande Betreiber von Verschlüsselungsdienst Ennetcom festgenommen
  3. IT-Planungsrat Hardware darf keine "schadenstiftende Software" haben

  1. Re: Wird langsam mal Zeit für die weltweite...

    Lalande | 07:51

  2. Warte lieber noch auf Windows 10 Variante

    EpicLPer | 07:50

  3. Re: sowas kommt von sowas

    zork0815 | 07:39

  4. Re: Grausam

    somedudeatwork | 07:37

  5. Re: 30 Minuten? Ich fang an zu sabbern!

    Kleine Schildkröte | 07:37


  1. 07:51

  2. 07:39

  3. 07:20

  4. 19:04

  5. 19:00

  6. 18:59

  7. 18:09

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel