Star Wars: Besucheransturm und Serverprobleme bei The Old Republic
Star Wars: The Old Republic (Bild: Golem.de)

Star Wars Besucheransturm und Serverprobleme bei The Old Republic

Während in den vergangenen Tagen viele Spieleserver von The Old Republic überlastet waren, geht derzeit nur noch wenig bei der Anmeldung für das Onlinerollenspiel. Selbst die Eingabe der Aktivierungscodes ist hoffnungslos überlastet.

Anzeige

"Aufgrund des hohen Datenverkehrs befindest du dich gerade in einer Warteschlange": Das ist der Satz, den momentan viele Spieler lesen, die eigentlich nur ihre Version von Star Wars: The Old Republic registrieren wollen. Der deutsche Kundendienst meldet per Twitter, dass es Probleme mit der Keyeingabe und den Abos gibt - und die Login-Seite des Spiels solange nicht verfügbar ist.

Viele Spieler, die bereits einen gültigen, bislang funktionierenden Account angelegt haben und sich über den Launcher direkt ins Spiel einklinken möchten, bekommt derzeit eine Fehlermeldung, dass das Abo ungültig sei, und dass es zu viele Zugriffe gebe. EA arbeitet an den Problemen.

Während am offiziellen Starttag des MMORPGs, am 20. Dezember 2011, kaum derartige Schwierigkeiten zu beobachten und stattdessen viele der Spieleserver mit Frühstartern überlastet waren, folgt der Ansturm neuer Spieler offenbar jetzt. Möglicherweise haben sich viele angehende Sternenkrieger erst mit Verzögerung entschlossen, ihr Glück zu versuchen - sei es wegen des allmählich abklingenden Weihnachtsstresses, oder weil sie am eigentlichen Starttag den Problemen aus dem Weg gehen wollten, die es jetzt gibt.

Im Onlineshop Origin hat Publisher Electronic Arts den Verkauf des Onlinerollenspiels vorübergehend eingestellt. In den meisten Geschäften sind nach Informationen von Golem.de aber noch ausreichend Verkaufsversionen vorhanden.

Nach Informationen von EA sind mittlerweile weltweit rund 3,8 Millionen Charaktere erstellt worden, darunter 510.000 Jedi-Ritter und 550.000 Sith-Krieger. 56 Prozent der SWTOR-Spieler haben sich für das Sith-Imperium entschieden, 44 Prozent für die Jedi-Republik. Insgesamt hätten die Spieler bereits über 28 Millionen Stunden in The Old Republic verbracht - das entspreche ungefähr der Zeit, die nötig sei, um alle sechs Star-Wars-Episoden eine Million Mal hintereinander zu sehen.


Lippupalvelu 24. Dez 2011

Vor 6 Jahren lag der Anteil weiblicher Spieler noch bei unter 20%, wobei sich diese auch...

tangonuevo 23. Dez 2011

Ich glaube, du versteht da was nicht so ganz: Spiele werden meistens nicht gespielt, um...

Lippupalvelu 23. Dez 2011

Es wurde zwar schon ausgiebig gesagt, aber eine Trial-Version ist nicht das endgültige...

DerKleineHorst 23. Dez 2011

Na hoffentlich dauert es keine 7 Jahre wie bei WoW :D

Bibabuzzelmann 23. Dez 2011

Jetzt weiss ich auch warum die Warteschlangen im Spiel gestern sehr klein waren :) Jo...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker mit Schwerpunkt Systemadministration (m/w)
    Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim
  2. Test Manager (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. IT Risk Officer/IT Risiko Spezialist (m/w) für Operatives Risiko Management
    Vattenfall Europe Business Services GmbH, Hamburg, Berlin, Amsterdam (Niederlande)
  4. Anwendungsentwickler (m/w)
    spb GmbH elektronische Datenverarbeitung, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  2. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  3. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  4. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  5. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  6. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  7. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  8. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  9. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  10. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel