Abo
  • Services:
Anzeige
Der iTunes App Store - das Freemium-Geschäftsmodell hat sich etabliert.
Der iTunes App Store - das Freemium-Geschäftsmodell hat sich etabliert. (Bild: iTunes App Store/Screenshot: Golem.de)

Viermal höhere Einnahmen: Apple App Store deutlich vor Android Market

Der iTunes App Store - das Freemium-Geschäftsmodell hat sich etabliert.
Der iTunes App Store - das Freemium-Geschäftsmodell hat sich etabliert. (Bild: iTunes App Store/Screenshot: Golem.de)

App-Entwickler können über den iTunes App Store immer noch mit teils deutlich höheren Einnahmen als beim Android Market rechnen. Die Analysten von Distimo haben dazu jeweils die 200 umsatzstärksten Apps in den USA verglichen.

Apples iTunes App Store ist in den USA auch 2011 der umsatzstärkste App-Downloadshop für mobile Geräte, selbst getrennt betrachtet nach iPhone- und iPad-Apps. Trotz des Android-Wachstums waren die Einnahmen laut einer Analyse von Distimo in diesem Jahr alleine im App Store für das iPad doppelt so hoch wie die in Googles Android Market, bei den iPhone-Apps waren sie sogar viermal so hoch.

Anzeige
  • Zahl der Spiele - bei den Appstores auf den Plätzen hatte Windows Phone 7 Marketplace 2011 das größte Wachstum. (Bild: Distimo)
  • Im iTunes App Store konnte auch 2011 noch am meisten Geld verdient werden. (Bild: Distimo)
Im iTunes App Store konnte auch 2011 noch am meisten Geld verdient werden. (Bild: Distimo)

Distimo führt in seiner Statistik die iTunes App Stores für das iPhone und das iPad getrennt auf. Sie besetzen den ersten und zweiten Platz der umsatzstärksten Downloadshops für Smartphones und Tablets. Auf Platz drei folgt der Android Market. Zu den Umsätzen im Windows Phone 7 Marketplace von Microsoft, dem Ovi Store von Nokia und der Blackberry App World von RIM nannte Distimo in der kostenlosen gekürzten Version des 2011-Reports keine Vergleichswerte.

Wichtige Games

Bei der Zahl der Apps in den Appstores liegen iTunes App Store und Android Market ebenfalls auf den vorderen Plätzen. Die laut Distimo wichtigste, da größte und downloadstärkste Kategorie sind dabei und in den meisten anderen Appstores jeweils die Spiele. Die meisten finden sich im Apple App Store für das iPhone (79.077 Spiele), gefolgt vom Google Android Market (46.045 Spiele) und dem Apple App Store für das iPad (28.683 Spiele). Hier gab es im Verlaufe des Jahres keine Verschiebungen, so Distimo.

Allerdings gab es bei den kleineren Appstores interessante Verschiebungen. Laut Distimo gab es bei der Zahl der Spiele-Apps - relativ gesehen - das stärkste Wachstum im Windows Phone 7 Marketplace. Er hat sich deshalb auch an die Position vier setzen können, obwohl er erst im November 2010 startete. Der Windows Phone 7 Marketplace ist damit nun die viertgrößte Plattform für mobile Spiele, merklich vor dem Nokia Ovi Store und der Blackberry App World. Auch abseits der Spiele soll der Windows Phone 7 Marketplace das derzeit schnellste Wachstum aufweisen.

Amazon Appstore gestärkt durch Kindle Fire

Auch der Amazon Appstore wächst ebenfalls schnell - obwohl er erst Mitte 2010 startete, begrenzt auf die USA, zählt er schon mehr Spiele als der Ovi Store und die Blackberry App World. Schon vor 2012 hat er sich damit an die fünfte Position gesetzt, hinter dem Windows Phone 7 Marketplace. Unterstützt wurde das durch die sehr erfolgreiche Markteinführung des Android-Tablets Kindle Fire. Das kommt mit vorinstalliertem Android Appstore, aber ohne Googles Android Market.

Die bedeutendste Entwicklung 2011 war laut Distimo die Etablierung von In-App-Verkäufen und des Freemium-Geschäftsmodells. Sie machen bei den umsatzstärksten Apps für iPad und iPhone mittlerweile die Hälfte aus, die andere Hälfte entfällt auf die von Hause aus kostenpflichtigen Apps. Bei Android ist das Verhältnis von Freemium noch größer, hier spielen 65 Prozent der 200 umsatzstärksten Apps ihr Geld über In-App-Käufe ein.

Alle sieben großen Appstores zusammen kommen mittlerweile auf eine Million angebotener Apps.


eye home zur Startseite
Xstream 24. Dez 2011

was meinst du mit wie? du kaufst was im market und wählst "über telefonrechnung...

Symm 23. Dez 2011

Wurden eigentlich die Preise der einzelnen Apps verglichen? Wenn ich 10000 mal eine App...

Threat-Anzeiger 23. Dez 2011

Dem Android Market fehlen einfach die Zahlungsmöglichkeiten. Nicht jeder hat eine...

microsoftanhänger 23. Dez 2011

gleiches foto, aber 2 "höhere einnahmepunkte" mehr: http://www.wired.com/gadgetlab/2011...

Lala Satalin... 22. Dez 2011

Das ist nicht nur der Einzige Knackpunkt. Hinzukommen Verkaufsverbote durch Patentklagen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. über Robert Half Technology, Frankfurt am Main
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       


  1. Quadro P6000/P5000

    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

  2. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  3. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  4. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  5. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  6. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  7. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  8. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  9. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  10. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: 40000 als Einsteiger ist normal, sogar 45000...

    trapperjohn | 06:36

  2. Re: Gleicher Name = das letzte

    Helites | 06:19

  3. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    mkhorne | 06:17

  4. Welches Spiel haben die Mörder in Ansbach...

    AlBundy666 | 05:20

  5. Re: Ein Fingerabdruck ist KEIN Passwort

    Alashazz | 05:04


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel