Abo
  • Services:
Anzeige
K-Max UAS: nachts und in großer Höhe
K-Max UAS: nachts und in großer Höhe (Bild: Lockheed Martin)

Drohne: US-Militär setzt unbemannten Transporthubschrauber ein

K-Max UAS: nachts und in großer Höhe
K-Max UAS: nachts und in großer Höhe (Bild: Lockheed Martin)

In Afghanistan transportiert ein Robocopter Versorgungsgüter zu abgelegenen Stützpunkten. Durch den Einsatz der Drohne will das US-Marine Corps Nachschubtransporte sicherer machen.

Konvois mit Versorgungsgütern sind in Afghanistan häufig Ziel von Angriffen. Das US-Militär sucht schon seit einiger Zeit nach Abhilfe. Derzeit testet die US-Marineinfanterie in Afghanistan einen unbemannten Hubschrauber, der Güter zu entfernten Stützpunkten transportiert.

Anzeige

In der vergangenen Woche habe das Marine Corps mehrere Tests mit dem Robocopter durchgeführt, berichtet das US-Luftfahrtmagazin Aviation Week. Danach hat der Robocopter laut Wired erstmals regulär Nachschub zu einem entlegenen Stützpunkt transportiert.

Hubschrauber wird zum Robocopter

K-Max UAS (für: Unmanned Aerial System) heißt der Robocopter. Er basiert auf dem K-Max-Hubschrauber des US-Luftfahrtunternehmens Kaman Aerospace. In Kooperation mit dem US-Luftfahrt- und Rüstungskonzern Lockheed Martin wurde er zum autonomen K-Max UAS weiterentwickelt.

Der K-Max UAS hat einen Doppelrotor als Antrieb. Er wiegt etwa zwei Tonnen und kann eine Nutzlast von knapp drei Tonnen 400 Kilometer weit transportieren. Der Robocopter navigiert per GPS. Um ihn so gut wie möglich vor Angriffen zu schützen, plant das Marine Corps, ihn hauptsächlich nachts und in großer Höhe fliegen zu lassen.

Lockheed Martin statt Boeing

Außer Lockheed Martin hat auch Boeing einen Robocopter, den A160T Hummingbird, entwickelt, der kleiner ist als der K-Max UAS. Allerdings unterlag Boeing im Wettbewerb für dieses Projekt gegen den Konkurrenten.

Das US-Militär sucht bereits nach Möglichkeiten, Transporte in Afghanistan sicherer zu machen. Dabei werden auch durchaus unkonventionelle Ansätze erwogen. So hat die Darpa vor knapp zwei Jahren das Projekt Transformer initiiert, dessen Ziel es ist, ein flugfähiges Auto zu entwickeln, das bei Gefahr wegfliegen kann. Eine andere Möglichkeit ist, unbemannte Transportfahrzeuge wie das von Lockheed Martin entwickelte Squad Mission Support System (SMSS) einzusetzen.


eye home zur Startseite
vheinitz... 28. Dez 2011

Muss wohl was Geiles sein - so ein Job bei Lockheed Martin & Co. Also bei Autoindustrie...

Schlotterfrost 22. Dez 2011

Mit Hilfe von GPS-Manipulation... xD evtl. sollte das US-Militär nicht grad das Wort...

Espcap 22. Dez 2011

So viel Dummheit in zwei Sätzen tut mir persönlich einfach nur weh.

Flusensieb 22. Dez 2011

Robocop ist aber noch Anfänger, wenigstens macht er es richtig und fliegt einen Koaxheli...

Johnny Cache 22. Dez 2011

Schön zu sehen daß das geniale Konzept des Flettner-Doppelrotors langsam aber sicher den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology Personalvermittlung, Raum Hamburg
  2. über CGC Claus Goworr Consulting GmbH, Region Nordrhein-Westfalen, Rheinland
  3. über Robert Half Technology, München
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,00€ (Amazon)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. 114,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Geplante Obsoleszenz durch Software

    MrUNIMOG | 22:40

  2. Re: Finales Statement von OP

    Tigtor | 22:35

  3. Re: Erstmal bitte ISDN für jeden...

    sneaker | 22:34

  4. Re: Ist das Betrug

    OmranShilunte | 22:27

  5. Re: Quatsch, veräppelt doch die Jugend

    Dr.Jean | 22:23


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel