The Elder Scrolls 5: PC-Patch für Skyrim bringt Unterstützung für 4 GByte RAM
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Bild: Bethesda)

The Elder Scrolls 5 PC-Patch für Skyrim bringt Unterstützung für 4 GByte RAM

Ein Update auf Version 1.3.10 für die PC-Fassung von Skyrim sorgt dafür, dass das Rollenspiel bis zu 4 GByte RAM nutzen kann. Kurzfristig war das bereits vorher möglich - allerdings nur mit einem Hack.

Anzeige

Bethesda hat für die PC-Fassung von The Elder Scrolls 5: Skyrim einen Patch veröffentlicht, mit dem Rollenspieler Unterstützung für bis zu 4 GByte RAM im Rahmen des Large-Address-Aware-Speichers nutzen können. Die offizielle Obergrenze lag bislang mit einem 32-Bit-Windows bei 2 GByte RAM; die 64-Bit-Version des Betriebssystems kann grundsätzlich mehr Speicher ansprechen, falls die Applikation direkt dafür geschrieben wurde. Fans des Spiels hatten die 4 GByte RAM bereits mit einer selbst programmierten Exedatei unterstützt, die allerdings mit dem direkt danach veröffentlichten Update nicht mehr kompatibel war. Laut Bethesdas Blog behebt das Update außerdem einen weiteren kleinen Bug.

Das Update auf Version 1.3.10 lässt sich direkt über Steam installieren. Wer entsprechend ausgestattete Hardware besitzt, dürfte sich anschließend - zumindest theoretisch - über etwas weniger Zugriffe auf die Festplatte und somit ein flüssigeres Spiel freuen können.


MrBrown 26. Dez 2011

Für diese konkrete "Absichtlichkeit" hast Du sicher Quellen und Belege, oder?

Icestorm 22. Dez 2011

Klappt wunderbar

bugmenot 21. Dez 2011

...war folgendes. auf 32-Bit Systemen sperrt Windows das höchste Bit. also kann man nur...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  3. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  4. Consultant Software Asset Management (SAM) für Microsoft (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, deutschlandweit

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel