Mozilla: Google unterstützt Firefox drei weitere Jahre
Mozilla-CEO Gary Kovacs (Bild: Mozilla)

Mozilla Google unterstützt Firefox drei weitere Jahre

Mozilla hat einen neuen Vertrag mit Google ausgehandelt, der Mozilla für drei weitere Jahre mit erheblichen Einnahmen versorgen wird. Google ist der wichtigste Geldgeber der Firefox-Macher.

Anzeige

Mozilla und Google setzen ihre Zusammenarbeit mindestens drei weitere Jahre fort. Google bleibt die primäre Suchmaschine in Mozillas Browser Firefox, was Mozilla auch in Zukunft signifikante Einnahmen verschaffen soll. Damit wird Google auch weiterhin für den Großteil der Umsätze von Mozilla sorgen, wie Mozilla-Chef Gary Kovacs ankündigte.

Details zu dem Vertrag veröffentlichten Mozilla und Google nicht, die Vertragspartner haben darüber Stillschweigen vereinbart.

Zuletzt wurde spekuliert, Google könnte die Zusammenarbeit mit Mozilla beenden, da der Vertrag bisher noch nicht verlängert wurde, obwohl Mozilla angekündigt hatte, dies werde noch 2011 geschehen. Zudem ist Google mit seinem eigenen Browser Chrome mittlerweile recht erfolgreich.

Die Mozilla Foundation generiert fast ihre gesamten Einnahmen über Vereinbarungen mit Suchmaschinenanbietern und entsprechend angepassten Varianten des Browsers. Das meiste Geld erhält Mozilla dabei von Google. Es bestehen aber auch etwa 20 weitere Kooperationen, so zum Beispiel mit Twitter, Yahoo oder dem russischen Angebot Yandex.


tundracomp 22. Dez 2011

wenn du nur die aktuelle Seite verändern möchtest kannst du einfach 'window.content...

RazorHail 22. Dez 2011

******** woher glaubst du kommt operas einnahmen? das meiste ist von google! denkst du...

DerMartin71 21. Dez 2011

Anders hätte man bei Deluxe Paint aber auch nicht die unterschiedlichen Paletten sondern...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwickler (m/w) SharePoint, Web, SQL
    Grüner Fisher Investments GmbH, Rodenbach bei Kaiserslautern und Frankfurt
  2. Anwendungsentwickler (m/w) SAP für Bankprozesse
    Aareal Bank AG, Wiesbaden
  3. IT-Service Mitarbeiter/in für den Anwender-Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln oder München
  4. Informatiker / innen
    SWR, Baden-Baden und Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Urteil

    Kim Dotcom muss Hollywood sein Vermögen offenlegen

  2. Globalfoundries übernimmt

    IBM verkauft Chipsparte mit hohem Verlust

  3. Halo The Master Chief Collection

    Kapazität einer Blu-ray überschritten

  4. Crowdsourcing

    DGB kündigt Kampf gegen "moderne Sklaverei" an

  5. Thomas Voß

    "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"

  6. Tor Browser

    Mit Meek gegen Zensoren

  7. Spacelift

    Der Fahrstuhl zu den Sternen

  8. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt soll auf Vorgehen gegen Google formell verzichten

  9. Pono

    Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter

  10. Virgin Galactic

    Spaceship Two fliegt wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

OS X 10.10: Yosemite ist da
OS X 10.10
Yosemite ist da
  1. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  2. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da
  3. Apple verkraftet Ansturm nicht OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

    •  / 
    Zum Artikel