Archos 70b: Honeycomb-Tablet mit 7-Zoll-Touchscreen für 200 Euro
(Bild: Archos)

Archos 70b Honeycomb-Tablet mit 7-Zoll-Touchscreen für 200 Euro

Mit dem 70b hat Archos ein 7-Zoll-Tablet mit Android 3.2 alias Honeycomb vorgestellt. Das Tablet wird für 200 Euro verkauft werden.

Anzeige

Das 70b hat einen 7 Zoll großen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln und zeigt bis zu 16 Millionen Farben an. Das Tablet läuft mit einem 1,2-GHz-Prozessor. Zur RAM-Größe machte der Hersteller keine Angaben. Intern stehen 8 GByte Flash-Speicher zur Verfügung; weitere Daten können auf einer maximal 32 GByte großen Micro-SD-Karte abgelegt werden.

  • Archos 70b
Archos 70b

Obwohl das Tablet mit dem 7-Zoll-Display für den mobilen Einsatz prädestiniert ist, fehlt ein UMTS-Modem, um bequem unterwegs das Internet nutzen zu können. So gibt es nur WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 2.1+EDR. Für Videokonferenzen gibt es eine Kamera auf der Gehäusevorderseite.

Auf dem Tablet läuft die aktuelle Honeycomb-Version Android 3.2. Mitgeliefert werden spezielle Archos-Anwendungen, mit denen sich mehr Audio- und Videoformate wiedergeben lassen. Über den HDMI-Ausgang können hochauflösende Inhalte auf entsprechenden Geräten ausgegeben werden.

Das 70b ist mit einem Gewicht von 330 Gramm relativ leicht. Zum Vergleich: Samsungs Galaxy Tab der ersten Generation wiegt 380 Gramm und das Flyer von HTC 420 Gramm. Das Gehäuse misst 201 x 115 x 11,5 mm. Zur Akkulaufzeit des verwendeten Lithium-Polymer-Akkus wollte Archos keine Angaben machen.

Im März 2011 hatte Archos bereits ein Produkt mit der Bezeichnung 70b auf den Markt gebracht. Dabei handelte es sich um einen E-Book-Reader mit Android 2.1. Für die Kunden wird es also etwas verwirrend sein, die beiden Geräte anhand der Bezeichnungen unterscheiden zu können. Einzig der Namenszusatz E-Reader und Internet Tablet erlauben es, die beiden Geräte anhand der Bezeichnungen künftig auseinanderzuhalten.

Archos will das 70b noch im Dezember 2011 zum Preis von 200 Euro auf den Markt bringen. Auf Archos' deutscher Webseite ist das Tablet bislang allerdings nicht gelistet. Dort taucht nur die gleichnamige E-Book-Reader-Variante 70b auf.


elknipso 21. Dez 2011

Archos hat sich sowieso durch einige Aktionen in der Vergangenheit bei der...

Lala Satalin... 21. Dez 2011

Belastet mit unzähligen Patenten ist es quasi unmöglich ein Tablet mit UMTS-Modem unter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  2. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  3. IT-Systemingenieur (m/w) Schwerpunkt Virtualisierungslösungen
    gkv informatik, Schwäbisch Gmünd
  4. Mobile Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Django Unchained, Rush, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty,
  2. 2 TV-Staffeln auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. The Big Bang Theory, Supernatural, The Vampire Diaries, The Clone Wars)
  3. 3D-Blu-rays zum Aktionspreis
    (u. a. Hobbit 1+2 je 14,97€, Gravity 14,97€, Pacific Rim 12,99€, Der große Gatsby 12,99€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Küchengeräte im Eigenbau

    Sous-Vide gibt's jetzt für jeden

  2. Verzögerte Android-Entwicklung

    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

  3. International Space Station

    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

  4. Malware in Staples-Kette

    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

  5. Day of the Tentacle (1993)

    Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

  6. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  7. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  8. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  9. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  10. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel