Java: Ubuntu entfernt Pakete wegen Sicherheitslücke
Ubuntu will Java-Pakete aus den Repositories entfernen. (Bild: OpenJDK)

Java Ubuntu entfernt Pakete wegen Sicherheitslücke

Wegen einer Sicherheitslücke in der von Oracle vertriebenen Java-Version werden die entsprechenden Pakete aus den Ubuntu-Repositories entfernt.

Anzeige

Canonical will die Oracle-Version von Java nicht mehr in seinen Repositories bereitstellen. Als Grund wird eine Sicherheitslücke in den Ubuntu-Paketen angegeben, die nicht geschlossen werden kann und bereits ausgenutzt wird. Ubuntu wird auch künftig keine Updates mehr anbieten. Anwender sollen auf die offiziellen Pakete von Oracle zugreifen.

Die Entfernung von Sicherheitslücken ist den Distributionen verboten, seit Oracle Java nicht mehr unter der Operating System Distributor License vertreibt. Der Konzern hatte die Lizenz Ende August zurückgezogen. Die Paketbetreuer dürfen die Binärdateien nicht mehr selbst zusammenstellen oder mit einer Distribution ausliefern. Stattdessen sollen Linux-Anwender auf OpenJDK zurückgreifen.

Oracle hat die Referenzimplementierung für Java SE 7 komplett auf Basis seines Open-Source-Projekts OpenJDK erstellt und den Quelltext dieser Referenzimplementierung unter der GPL zur Verfügung gestellt.

Debian hatte als eine der ersten Distributionen die Konsequenzen aus der Rücknahme der Lizenz gezogen und wird künftig nur noch OpenJDK als Paket ausliefern. Der zuständige Entwickler Sylvestre Ledru hatte zwar begrüßt, dass Oracle das freie JDK vorantreibe, aber zu bedenken gegeben, dass OpenJDK noch zahlreiche Bugs enthalte, die in den offiziellen Paketen nicht vorhanden seien.


mnementh 04. Jan 2012

Das hängt von der Anwendung ab. Java hat sich hauptsächlich im Serverbereich...

theonlyone 20. Dez 2011

Wer tatsächlich bis ans Maximum der Performance gehen will der ist ohnehin mit modernen...

mnementh 20. Dez 2011

Oracle ist schlecht für OpenOffice. Oracle ist schlecht für Hudson. Oracle ist schlecht...

teleborian 20. Dez 2011

Open JDK 6 oder 7 installieren (für reine Webuser)

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Quality Engineer (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart
  2. IT-Systemtechniker (m/w)
    PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  3. Spezialist (m/w) IT-Sicherheitsarchitektur
    GAZPROM Germania GmbH über Personalberatung Dr. Stehle-Hartwig, Berlin
  4. Business Analyst (m/w)
    Deutsche Leasing Gruppe, Bad Homburg vor der Höhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Thaw

    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

  2. Threshold

    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

  3. Neue AGB

    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

  4. Handelsplattform

    Datenschützer warnt vor Alibaba

  5. Playstation

    Remote-Play-Funktion für viele Android-Geräte portiert

  6. Apple

    10 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

  7. Deutsche Post

    Sicherheitslücke in Sendungsverfolgung von DHL

  8. Star-Wars-Dreharbeiten

    Drohnenabwehr gegen übermütige Fans

  9. Asus Vivo Tab 8

    Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

  10. Test Wasteland 2

    Abenteuer in der postnuklearen Textwüste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HP Elitepad 1000 G2 im Test: Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
HP Elitepad 1000 G2 im Test
Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör
  1. Administrationswerkzeug HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert
  2. HP Proliant DL160 und 180 Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro
  3. Notebooks HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück

PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Ultra High Definition Scharf allein ist nicht genug

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

    •  / 
    Zum Artikel