Anzeige
Filter lassen sich für jeden Kreis einzeln festlegen.
Filter lassen sich für jeden Kreis einzeln festlegen. (Bild: Google)

Google+ Anpassbare Filter gegen die Informationsflut

Google+ gibt Nutzern künftig die Möglichkeit, ihren Nachrichtenstrom zu filtern, was für mehr Übersicht sorgen soll. Für Google+ Pages lassen sich zudem mehrere Administratoren bestimmen.

Anzeige

Wer in Google+ einigen Nutzern folgt, hat es mitunter schwer, den Überblick zu behalten. Anders als bei Facebook zeigt Google alle Beiträge der Nutzer im jeweiligen Kreis an. In den Hauptnachrichtenstrom aber fließen die Nachrichten aller Nutzer ein - und das können schnell sehr viele sein.

Um das zu ändern, führt Google+ neue Kontrollinstrumente ein. Künftig kann über einen Schieberegeler für jeden Kreis stufenweise eingestellt werden, wie viele Beiträge aus diesem Kreis im Hauptnachrichtenstrom landen sollen. So sollen Nutzer sicherstellen können, dass sie von ihren engsten Freunden nichts verpassen, von losen Bekannten aber nur dann etwas hören, wenn das besonders wichtig ist. Die Feinabstimmung überlässt Google den Nutzern, damit diese ihren "perfekten Nachrichtenstrom" konfigurieren können.

Verbessert hat Google zudem die Benachrichtigungen in Google+, die rechts oben durch eine weiße Zahl mit rotem Hintergrund signalisiert werden. Mit einem Klick auf diese Zahl zeigt Google künftig eine bessere Vorschau auf die hinter den Nachrichten liegenden Elemente an. Dadurch soll auch leichter zu erkennen sein, von wem ein eigener Beitrag seit dem letzten Aufruf ein "+1" erhalten hat oder wer diesen weitergegeben hat.

Mehrere Admins für eine Google+ Page

Die erst vor einigen Wochen eingeführten Google+ Pages hat Google ebenfalls überarbeitet und drei der am häufigsten gewünschten Funktionen integriert. So können Google+ Pages künftig von mehreren Personen administriert werden. Wer eine Google+ Page eingerichtet hat, kann bis zu 50 zusätzliche Administratoren benennen.

Ein neues Benachrichtigungssystem soll sicherstellen, dass alle Administratoren auf dem Laufenden sind, was auf einer Google+ Page passiert.

Darüber hinaus zeigt Google+ die Zahl der Nutzer an, die mit einer Seite interagiert haben, ganz gleich ob sie +1 gegeben oder die Seite zu ihren Kreisen hinzugefügt haben.

Neue Fotodarstellung

Die Darstellung von Fotos wurde neu gestaltet, so dass das eigentliche Bild viel stärker in den Fokus tritt. Zudem gibt es ein neues System zum Taggen von Fotos, das die Personen in den Fokus rückt.


eye home zur Startseite
TedMartines 20. Dez 2011

Du machst im der Woche nur 1 bis 2 Posts, wenn ein User also auf dein Profil klickt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Manager (m/w) Customer Contract Design & Management
    AMOS SE, München
  2. Produktmanager (m/w) Software für Herstellungsprozesse in der Nahrungsmittelindustrie
    über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Süd-Niedersachsen
  3. Produktmanager (m/w) Schwerpunkt Software Solutions
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. (Junior) DevOps Engineer (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kindle Oasis im Test: Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell
Kindle Oasis im Test
Amazons E-Book-Reader ist ein echtes Mager-Modell
  1. Kindle Oasis im Hands on Amazon definiert die Luxusklasse für E-Book-Reader

Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

  1. Re: Kleidergrößen fallen einfach zu...

    crazypsycho | 00:27

  2. Re: Ohne 60 Hz ist also alles Mist? (Sarkasmus)

    Unix_Linux | 00:26

  3. Re: Staatskonzern produziert mal wieder...

    plutoniumsulfat | 00:23

  4. Star Trek Online

    sovereign | 00:18

  5. Re: jetzt geht das wieder los

    Arkarit | 00:14


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel