Lose Festplatten wie diese betrifft die verkürzte Garantie.
Lose Festplatten wie diese betrifft die verkürzte Garantie. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Festplatten Seagate und Western Digital verkürzen Garantie

Unbestätigten Berichten zufolge verkürzen Seagate und Western Digital bei einem Großteil ihrer Festplatten die Garantie. Bei den meisten Standardlaufwerken von Seagate gibt es nun bald noch ein Jahr Garantie. Western Digital bietet zwei Jahre, will offenbar 2012 aber erweiterte Garantien nur noch gegen Aufpreis anbieten.

Anzeige

In einem von The Register veröffentlichten Schreiben weist Seagate Händler darauf hin, dass sich die Garantiebedingungen ab dem 31. Dezember 2011 für alle Festplatten des Herstellers ändern. Betroffen sind vor allem die am häufigsten verbauten Standardlaufwerke der Serien Barracuda und Barracuda Green sowie Momentus. Für sie gilt nur noch eine Garantie von einem Jahr. Bereits im Herbst 2011 hatte Seagate für diese Geräte die Garantie von drei auf zwei Jahre verkürzt. Die Momentus XT bleibt bei drei Jahren.

Die besonders schnellen oder für Server vorgesehenen Festplatten der Serien Barracuda XT, Constellation 2 und ES.2 gibt es künftig mit drei Jahren Garantie. Für Streaming-Festplatten der Serien SV35 und Pipeline gelten zwei Jahre als Garantiezeitraum. Alle reduzierten Fristen gelten aber offenbar nur für die für PC-Hersteller und Wiederverkäufer gedachten losen Festplatten; sogenannte Retail-Produkte mit eigener Verpackung von Seagate sind der Meldung zufolge nicht von den reduzierten Fristen betroffen.

Zu den Festplatten von Western Digital meldete The Register in einer früheren Meldung ebenfalls verkürzte Garantien. Statt bisher drei Jahren sollen Laufwerke der Serien Caviar Blue, Caviar Green und Scorpio Blue nur noch eine Garantie von zwei Jahren aufweisen. Für alle anderen Serien bleiben die Fristen unverändert. Auch hier gilt ein Schreiben an Händler als Quelle.

Als Grund für die verkürzten Garantien sieht ein Analyst von IDC laut ZDnet die Konzentration auf dem Festplattenmarkt: WD kauft Hitachis Festplattensparte, und Seagate die Festplattenabteilung von Samsung. Dadurch, so der Marktbeobachter, könnten die beiden großen Festplattenhersteller ihre Konditionen aneinander anpassen und damit durchkommen. Dafür spricht auch, dass dem Register zufolge WD in Zukunft erweiterte Garantien gegen Aufpreis anbieten will.

Deutsche Privatkunden trifft die Verkürzung der Garantien in der Regel nicht, denn ihr direkter Vertragspartner ist der Verkäufer einer Festplatte. Zu beachten ist nun aber, ob die Händler eventuell eigene Garantieangebote für Festplatten verkürzen. Die gesetzliche Pflicht zur Gewährleistung für zwei Jahre kann ebenfalls nicht durch den Hersteller eingeschränkt werden.


Verleihnix 23. Dez 2011

Ich darf an Seagates kleinen Firmware-Patzer vor 2 Jahren erinnern.

SFNr1 20. Dez 2011

Nimm halt die Caviar Black, die hat 5 Jahre http://www.wdc.com/de/products/products.aspx...

jtsn 20. Dez 2011

Die Sachmängelhaftung (korrekter Begriff für Gewährleistung) greift nur für DOA-Fälle...

Quack 20. Dez 2011

Äh, was für ein Unsinn! Bisher: Innerhalb von 2/3/5 Jahren Platte kaputt? Einschicken an...

Sermon 20. Dez 2011

Ja, so ähnlich dürfte das wohl sein. Aber eigentlich kennt jeder Servicetechniker aus...

Kommentieren


PC-Blog: PC- und Technik-Nachrichten / 20. Dez 2011

Bald weniger Garantie bei Festplatten?



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Business-Analyst (m/w)
    Zurich Service GmbH, Frankfurt am Main
  3. Systemarchitekt (Microsoft) (m/w)
    znt Zentren für neue Technologien GmbH, Burghausen
  4. Data Analyst (m/w) mit Schwerpunkt Sales & Marketing
    zooplus AG, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Der Hobbit: Smaugs Einöde Extended Edition 2D/3D BD Steelbook (exklusiv bei Amazon.de) [3D Blu-ray]
    32,97€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Das Schweigen der Lämmer, Die Verurteilten, Independence Day)
  3. SAW - 10th Anniversary - Steelbook [Blu-ray]
    15,68€ Release 19.02.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  2. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  3. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  4. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  5. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  6. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  7. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  8. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  9. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"

  10. Dobrindt

    A9 soll Teststrecke für selbstfahrende Autos werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  2. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10
  3. Hololens mit Windows Holodeck-Zeitalter mit einer autarken Datenbrille

    •  / 
    Zum Artikel