Abo
  • Services:
Anzeige
Lose Festplatten wie diese betrifft die verkürzte Garantie.
Lose Festplatten wie diese betrifft die verkürzte Garantie. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Festplatten: Seagate und Western Digital verkürzen Garantie

Lose Festplatten wie diese betrifft die verkürzte Garantie.
Lose Festplatten wie diese betrifft die verkürzte Garantie. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Unbestätigten Berichten zufolge verkürzen Seagate und Western Digital bei einem Großteil ihrer Festplatten die Garantie. Bei den meisten Standardlaufwerken von Seagate gibt es nun bald noch ein Jahr Garantie. Western Digital bietet zwei Jahre, will offenbar 2012 aber erweiterte Garantien nur noch gegen Aufpreis anbieten.

In einem von The Register veröffentlichten Schreiben weist Seagate Händler darauf hin, dass sich die Garantiebedingungen ab dem 31. Dezember 2011 für alle Festplatten des Herstellers ändern. Betroffen sind vor allem die am häufigsten verbauten Standardlaufwerke der Serien Barracuda und Barracuda Green sowie Momentus. Für sie gilt nur noch eine Garantie von einem Jahr. Bereits im Herbst 2011 hatte Seagate für diese Geräte die Garantie von drei auf zwei Jahre verkürzt. Die Momentus XT bleibt bei drei Jahren.

Anzeige

Die besonders schnellen oder für Server vorgesehenen Festplatten der Serien Barracuda XT, Constellation 2 und ES.2 gibt es künftig mit drei Jahren Garantie. Für Streaming-Festplatten der Serien SV35 und Pipeline gelten zwei Jahre als Garantiezeitraum. Alle reduzierten Fristen gelten aber offenbar nur für die für PC-Hersteller und Wiederverkäufer gedachten losen Festplatten; sogenannte Retail-Produkte mit eigener Verpackung von Seagate sind der Meldung zufolge nicht von den reduzierten Fristen betroffen.

Zu den Festplatten von Western Digital meldete The Register in einer früheren Meldung ebenfalls verkürzte Garantien. Statt bisher drei Jahren sollen Laufwerke der Serien Caviar Blue, Caviar Green und Scorpio Blue nur noch eine Garantie von zwei Jahren aufweisen. Für alle anderen Serien bleiben die Fristen unverändert. Auch hier gilt ein Schreiben an Händler als Quelle.

Als Grund für die verkürzten Garantien sieht ein Analyst von IDC laut ZDnet die Konzentration auf dem Festplattenmarkt: WD kauft Hitachis Festplattensparte, und Seagate die Festplattenabteilung von Samsung. Dadurch, so der Marktbeobachter, könnten die beiden großen Festplattenhersteller ihre Konditionen aneinander anpassen und damit durchkommen. Dafür spricht auch, dass dem Register zufolge WD in Zukunft erweiterte Garantien gegen Aufpreis anbieten will.

Deutsche Privatkunden trifft die Verkürzung der Garantien in der Regel nicht, denn ihr direkter Vertragspartner ist der Verkäufer einer Festplatte. Zu beachten ist nun aber, ob die Händler eventuell eigene Garantieangebote für Festplatten verkürzen. Die gesetzliche Pflicht zur Gewährleistung für zwei Jahre kann ebenfalls nicht durch den Hersteller eingeschränkt werden.


eye home zur Startseite
Verleihnix 23. Dez 2011

Ich darf an Seagates kleinen Firmware-Patzer vor 2 Jahren erinnern.

SFNr1 20. Dez 2011

Nimm halt die Caviar Black, die hat 5 Jahre http://www.wdc.com/de/products/products.aspx...

Anonymer Nutzer 20. Dez 2011

Die Sachmängelhaftung (korrekter Begriff für Gewährleistung) greift nur für DOA-Fälle...

Quack 20. Dez 2011

Äh, was für ein Unsinn! Bisher: Innerhalb von 2/3/5 Jahren Platte kaputt? Einschicken an...

Sermon 20. Dez 2011

Ja, so ähnlich dürfte das wohl sein. Aber eigentlich kennt jeder Servicetechniker aus...


PC-Blog: PC- und Technik-Nachrichten / 20. Dez 2011

Bald weniger Garantie bei Festplatten?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Apracor GmbH, Stuttgart
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,99€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  2. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  3. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  4. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  5. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung

  6. Smartphones

    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

  7. 3D-Flash

    Intel veröffentlicht gleich sechs neue SSD-Reihen

  8. Galaxy Tab S

    Samsung verteilt Update auf Android 6.0

  9. Verschlüsselung

    OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0

  10. DJI Osmo+

    Drohnenkamera am Selfie-Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Ist schon seit Monaten so

    ritzmann | 11:53

  2. Re: Sinnfrei

    igor37 | 11:53

  3. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    Nogul | 11:52

  4. Re: Hat sich nichts geändert

    Lapje | 11:51

  5. Re: guckst Du DXOMark und andre Tests

    ThomasDresden | 11:50


  1. 12:01

  2. 11:57

  3. 10:40

  4. 10:20

  5. 09:55

  6. 09:38

  7. 09:15

  8. 08:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel