Mark Pincus eröffnet den Handelstag
Mark Pincus eröffnet den Handelstag (Bild: Zynga)

Farmville & Co Zynga ist offiziell an der Börse

Es ist der größte Internetbörsengang seit Google: Rund eine Milliarde US-Dollar hat Zynga durch den Verkauf von 14 Prozent seiner Anteile an Investoren eingenommen. Firmenchef Mark Pincus hat den Handel an der Nasdaq in seinem Büro in San Francisco persönlich eingeläutet.

Anzeige

Der Gang an die Börse bringt dem Social-Games-Anbieter Zynga - bekannt durch Titel wie Farmville und Mafia Wars - rund eine Milliarde US-Dollar ein. Damit handelt es sich um die größte Aktienplatzierung im Onlinebereich, seit Google 2004 an die Börse gegangen ist. Zynga hat rund 100 Millionen Aktien zum Preis von jeweils 10 US-Dollar an Investoren verkauft. Sonderlich viel Geld haben sie bislang nicht verdient: Unmittelbar nach dem offiziellen Börsenstart an der Nasdaq - eingeläutet durch Firmenchef Mark Pincus aus der Ferne des Zynga-Büros in San Francisco - ist der Aktienkurs um den Ausgabepreis herum gependelt. Viele Analysten stufen das Potenzial mit "Neutral" ein.

Wer den ursprünglichen Aktienpreis hochrechnet, kommt bei Zynga auf einen Gesamtwert von rund 8,9 Milliarden US-Dollar. Wichtigster Aktionär bleibt Pincus, dem rund 38 Prozent des Unternehmens gehören. In den ersten neun Monaten 2011 hat Zynga bei Umsätzen von etwa 830 Millionen US-Dollar knapp 30 Millionen US-Dollar verdient.


SoniX 19. Dez 2011

Genau! Was gehts überhaupt wem an! Am besten lässt man sowieso jeden machen was er für...

DeaD_EyE 18. Dez 2011

Spätestens Dezember 2012 ist eh alles vorbei, dann geht die Welt unter :-D

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w)
    NORD/LB Asset Management AG, Hannover
  2. Resident Engineer (m/w) - VW Group
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Hildesheim
  3. Softwareentwickler für Embedded / USB (m/w)
    AVM GmbH, Berlin
  4. Security Engineer (m/w) Testing & Vulnerability Management
    ING-DiBa AG, Frankfurt oder Nürnberg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  2. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  3. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  4. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  5. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  6. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  7. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt

  8. Spartan in Windows 10

    Der Internet Explorer wird nicht abgeschafft

  9. Hör-Spiele

    Games ohne Grafik

  10. Technical Preview mit Cortana

    Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



F-Secure: Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"
F-Secure
Bios-Trojaner aufzuspüren, ist "fast aussichtslos"

Hidden Services: Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
Hidden Services
Die Deanonymisierung des Tor-Netzwerks
  1. Silk Road Der Broker aus dem Deep Web
  2. Großrazzia im Tor-Netzwerk Hessische Ermittler schließen vier Web-Shops
  3. Großrazzia im Tor-Netzwerk Die Fahndung nach der Schwachstelle

HP Envy 15-c000ng x2 im Test: Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
HP Envy 15-c000ng x2 im Test
Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
  1. The (simulated) Machine Bios und Betriebssystem können nun entwickelt werden
  2. HP Pagewide-Drucktechnik DIN-A0-Tintenstrahler mit unbeweglichem Kopf ab Juli
  3. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung

    •  / 
    Zum Artikel