RIMs CO-CEO Mike Lazaridis
RIMs CO-CEO Mike Lazaridis (Bild: Getty Images)

RIM Blackberry-Verkaufszahlen brechen weiter ein

RIM wird im laufenden Quartal einige Millionen Smartphones weniger verkaufen. Co-Firmenchef Jim Balsillie sagte, ihm sei bewusst, dass Ziele verfehlt wurden. Er und Co-Chef Mike Lazaridis arbeiten nun für ein symbolisches Gehalt von 1 US-Dollar im Jahr.

Anzeige

Research In Motion hat in seinem dritten Finanzquartal einen Gewinnrückgang um 71 Prozent auf 265 Millionen US-Dollar (51 Cent pro Aktie) verzeichnet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte der kanadische Konzern noch 911 Millionen US-Dollar (1,74 US-Dollar pro Aktie). Der Umsatz fiel um 6 Prozent auf 5,5 Milliarden US-Dollar.

Research In Motion senkte den Ausblick für den Blackberry-Absatz im laufenden vierten Finanzquartal von 14,9 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 11 Millionen bis 12 Millionen. Im dritten Finanzquartal, das am 26. November 2011 abgeschlossen wurde, lieferte Research In Motion noch 14,1 Millionen Blackberrys aus.

"In den letzten Quartalen zeigte das Unternehmen Anstrengungen wie noch niemals zuvor in seiner jüngsten Geschichte", erklärte Co-Firmenchef Jim Balsillie in der Telefonkonferenz mit Analysten. "Uns ist bewusst, dass unsere Aktionäre meinen, dass wir Ziele verfehlt haben." Die beiden Konzernführer Balsillie und Mike Lazaridis erklärten in einer symbolischen Geste, dass sie ihr Jahresgehalt auf 1 US-Dollar reduziert hätten.

Research In Motion setzte seine Serie von Verschiebungen, Misserfolgen, Pannen und Skandalen gestern fort. Lazaridis erklärte, dass frühestens Ende 2012 das erste Smartphone mit Blackberry OS 10 auf den Markt kommen werde. Research In Motion hatte 2011 mehrere Gewinnwarnungen veröffentlicht, Produktstarts verschoben und im Oktober drei Tage gebraucht, um einen Netzwerkausfall zu beheben. Der Start des Playbooks war ein Misserfolg. Zwei leitende RIM-Manager betranken sich auf einem Flug derart, dass die Maschine wegen ihres rowdyhaften Verhaltens umkehren musste. In Indonesien, einem für Research In Motion sehr wichtigen Landesmarkt, ermittelt die Polizei wegen mangelnder Sicherheitsvorkehrungen bei einem öffentlichen Produktstart, bei dem es viele Verletzte gab.


RazorHail 18. Dez 2011

die sollen einfach mal auf android umsteigen - und es blackberrymäßig aufpimpen alles...

Anonymer Nutzer 16. Dez 2011

Jaja, wenn man die ganzen Flüge, Puffbesuche, Jachten, Firmenwagen, Firmenfeiern etc...

Kommentieren



Anzeige

  1. Quality Engineer (m/w) (Division Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Vermessungstechniker/in / Geomatiker/in
    Landratsamt Göppingen, Göppingen
  3. Data Analyst (m/w) mit Schwerpunkt Sales & Marketing
    zooplus AG, München
  4. Teamleiter E/E (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: 3 TV-Serien für 25 EUR
    (u. a. Der Lehrer, Supernatural, The Big Bang Theory, The Mentalist, Shameless)
  2. NEU: Transcend 512-GB-SSD
    159,90€
  3. VORBESTELL-TOPSELLER: Star Trek DVD - Next Generation/Complete Box [Blu-ray]
    135,38€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gewinnrückgang

    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

  2. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  3. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  4. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  5. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  6. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  7. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  8. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  9. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  10. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

    •  / 
    Zum Artikel