Die Live-CD bietet eine vollständige Umsetzung der Farbverwaltung Oyranos.
Die Live-CD bietet eine vollständige Umsetzung der Farbverwaltung Oyranos. (Bild: Oyranos)

Farbverwaltung Live-CD mit Oyranos zum Testen

Das Oyranos-Projekt hat eine Live-CD auf Basis von Opensuse 12.1 veröffentlicht, die dessen Farbverwaltung verwendet. Oyranos ist zwar bereits in Opensuse 12.1 integriert, jedoch nicht durchgängig.

Anzeige

Die Farbverwaltung Oyranos wurde bereits in Opensuse 12.1 mit KDE SC integriert, jedoch nicht vollständig. Nun hat das Projekt eine eigene Live-CD erstellt, die die Farbverwaltung in einigen, bisher nicht berücksichtigten Anwendungen integriert. Die Live-CD ist ebenfalls auf Basis von Opensuse 12.1 erstellt worden.

Zu den Anwendungen, die in der dritten Ausgabe der Oyranos Colour Management LiveCD für die Verwendung angepasst wurden, gehört der Webbrowser Firefox. Außerdem wurde der Gimp-Abkömmling Cinepaint integriert, der im Gegensatz zu seinem Vorbild auch die 32-Bit-Farbtiefe beherrscht. Entwickler haben zusätzlich einige Testbilder integriert, mit denen sich die Farbeinstellungen prüfen lassen.

Für die Konfiguration der Farbverwaltung und der -profile wird die Anwendung Kolormanager, für die Umsetzung in Compiz wird ComplCC-Server verwendet. Gegenüber der Vorgängerversion sind auch aktuellere freie Nouveau-Treiber integriert, mit denen sich zusätzliche Grafikchips von Nvidia ansprechen lassen.

Die Oyranos-Live-CD wurde mit Suse Studio erstellt und steht bei Sourceforge zum Download bereit.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Consultant (m/w) im Bereich ERP-Systeme
    ALBA Management GmbH, Waiblingen
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiter / -innen im Bereich Audio & Multimedia
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Senior Data Architect Heating- and Building Systems (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof

    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

  2. Gericht

    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

  3. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  4. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  5. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  6. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  7. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  8. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  9. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  10. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

Crowdfunding für Games: Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
Crowdfunding für Games
Der Goldrausch auf Kickstarter ist vorbei
  1. Pono Neil Youngs Highres-Player kommt auch ohne Kickstarter
  2. The Flame in the Flood Reise am prozedural generierten Fluss
  3. Jolt Schnurloses Laden für die Gopro

    •  / 
    Zum Artikel