Flash Player für Android 4.0 ist da.
Flash Player für Android 4.0 ist da. (Bild: Golem.de)

Adobe Flash Player für Android 4.0 ist da - aber mit Einschränkung

Adobe hat den Flash Player für Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich veröffentlicht. Mit dem Update lassen sich Flash-Inhalte nun auch auf Samsungs Galaxy Nexus abspielen - allerdings mit einigen Einschränkungen.

Anzeige

Abobe hat den Flash Player für die Android-Plattform in der Version 11.1.112.60 veröffentlicht. Mit dem Update funktioniert der Flash Player erstmals auch mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Damit können also Flash-Inhalte nun auch auf dem Galaxy Nexus von Samsung wiedergegeben werden. Mit dem Erscheinen des Galaxy Nexus gab es zunächst keine Möglichkeit, Flash-Inhalte auf dem Smartphone abzuspielen, obwohl es einen Flash Player für die Android-Plattform gibt.

Ende November 2011 hatte Adobe angekündigt, den Flash Player für Android 4.0 spätestens im Dezember 2011 zu veröffentlichen und hat diesen Plan eingehalten. Allerdings gibt es noch einige Unstimmigkeiten auf Geräten mit Android 4.0. So lassen sich Videos nicht abspielen, die mit On2 und Serenson erstellt wurden. Wenn das Video pausiert ist, wird außerdem bei der Suche das Frame nicht aktualisiert. Auf allen Android-Versionen funktioniert die Enter-Taste nicht in in mehrzeiligen Eingabefeldern.

Der Flash Player 11.1.112.60 steht kostenlos im Android Market zum Herunterladen bereit.

Das Aus für den Flash Player auf mobilen Endgeräten ist beschlossen

Mitte November 2011 hatte Adobe bekanntgegeben, dass der Flash Player für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets nicht weiterentwickelt wird. Allerdings hatte Adobe bereits angekündigt, dass vorher noch die Version 11.1 des Flash Players für Android und das Tablet Blackberry Playbook von Research In Motion (RIM) erscheinen werden. Danach will Adobe nur noch Fehlerkorrekturen anbieten, um etwa Sicherheitslücken zu beseitigen.

Mit dem Aus des Flash Player für Smartphones und Tablets will Adobe Entwickler dazu bringen, plattformunabhängige Applikationen für mobile Endgeräte mit Adobe Air zu entwickeln. Dazu kaufte Adobe Nitobi.

Zudem will sich Adobe mit der Einstellung des mobilen Flash Player voll auf HTML5 konzentrieren. Frei werdende Ressourcen will das Unternehmen in HTML5 investieren.


SoniX 16. Dez 2011

Ach lass sie doch reden. Wir alle wissen, dass JavaScript in den letzten Jahren rasant...

steffan 16. Dez 2011

Bei mir liegt der Hauptaugenmerk auf der Sicherheit von Adobe's Flash (Debakel). Allein...

mwi 16. Dez 2011

An Alle, die hier vom Tod von Flash reden. Die Technologie dahinter ist noch lange nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Security Consultant (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Berlin, Köln, München
  2. IT-Experte (m/w) Client Applikationsmanagement
    Aareal Bank AG, Wiesbaden
  3. Anwendungsbetreuer (m/w) für die Zeitwirtschaft
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. IT-Projektleiter/-in für cross-funktionale Prozesse im Rahmen des Vorstandprojektes PBK
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: PlayStation Vita WiFi + MegaPack Heroes
    124,97€
  2. TIPP: Computer-Special: Notebooks, SSDs, Speicher, Tablets u. Computer-Zubehör heute im Blitzangebot
  3. NUR HEUTE: Saturn Super Sunday
    (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy Note 4 599,00€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  2. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  3. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  4. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre

  5. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz

  6. Leonard Nimoys Mr. Spock

    Der außerirdische Nerd

  7. Die Woche im Video

    Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss

  8. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  9. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  10. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Mars One wird scheitern
IMHO
Mars One wird scheitern
  1. Raumfahrt Raumsonde New Horizons knipst Pluto-Monde
  2. Saturnmond Titan Nasa baut ein U-Boot für die Raumfahrt
  3. Kamera der Apollo-11-Mission Neil Armstrongs Souvenirs von der Mondreise

Filmkritik Citizenfour: Edward Snowden, ganz nah
Filmkritik Citizenfour
Edward Snowden, ganz nah
  1. NSA-Ausschuss BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab
  2. Operation Glotaic BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab
  3. Laura Poitras Citizenfour erhält einen Oscar

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext
  2. Private Schlüssel Gitrob sucht sensible Daten bei Github
  3. Nachrichtenagentur Nordkoreanische Webseite bietet Malware zum Download

  1. Ich habe es mal versucht

    medium_quelle | 01:55

  2. Re: Google sperrt Mitarbeiter immer noch in Büros

    bubbleblubb | 01:50

  3. Re: "Gerügt"?!?

    Wallbreaker | 01:38

  4. Re: punkt für apple!

    Wallbreaker | 01:30

  5. Ganz toll

    HerrMannelig | 01:09


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel