Anzeige
Neue Firmware fürs iPhone 4S
Neue Firmware fürs iPhone 4S (Bild: Apple)

Weltreisen Berichte über Ortungsprobleme beim iPhone 4S

Wer seine Zeitzone automatisch anhand der Position einstellen lässt, sollte sich nicht auf die Weckfunktion des iPhone 4S verlassen. Viele Nutzer berichten von Schwierigkeiten bei der Ortsbestimmung mit Apples neuem Smartphone.

Anzeige

In den Apple-Foren berichten zahlreiche Anwender des iPhone 4S von Ortungsproblemen. Das Problem tritt demnach bei parallel betriebenen Geräten mit iOS nicht auf, sie werden korrekt verortet.

Eine fehlerhafte Ortung kann unangenehme Folgen haben. Wer etwa die Zeitzonen-Einstellungen basierend auf der Positionsbestimmung automatisch einstellen lässt, muss befürchten, in der falschen Zeitzone zu landen. Dann funktioniert auch der Wecker nicht mehr richtig, und Nutzer können ihre Termine verpassen. Auch die Telefonnummern dürften automatisch angepasst werden, allerdings ohne Konsequenzen, denn der Anwender kann auch von Deutschland aus eine deutsche Telefonnummer mit einem vorangestellten +49 unter Weglassung der führenden 0 anrufen.

Das Problem soll unabhängig von der Ortungsmethode sein. Es ist also egal, ob für die Bestimmung GPS, Mobilfunkmasten oder WLAN-Access-Points herangezogen werden. Ein Nutzer berichtet, dass er eine virtuelle Weltreise gemacht hat. Sie begann in New York am ersten Tag, führte ihn am nächsten Tag nach Peking, schließlich kam er in der Mongolei an. Ein anderer reiste von Barcelona nach Perth in Australien und dann in den Mittleren Osten.

Betroffen ist anscheinend nur ein Teil der Geräte. Golem.de konnte das Problem mit einem iPhone 4S bisher nicht nachvollziehen und auch im Bekanntenkreis ist das Problem nicht bekannt. Bei Heise traf es zeitweise zwei von insgesamt fünf 4S-Geräten.

Fehlerhafte neue Firmware für das iPhone 4S?

Derweil hat Apple die Firmwareversion 5.0.1 speziell für das iPhone 4S noch einmal neu kompiliert. Das Update hat aber nichts mit den oben genannten Problemen zu tun. Dennoch hat es die neue iOS-Version 5.0.1 mit der Build-Nummer 9A406 statt 9A405 in sich.

Vermutlich durch einen Fehler seitens Apple ist es laut dem iPhone-Hacker mit dem Pseudonym Musclenerd möglich, an das Dateisystem heranzukommen. Die benötigten Schlüssel dafür sind wohl in einer nicht verschlüsselten RAM-Disk untergebracht. So kann von einem PC oder Mac direkt auf das Dateisystem zugegriffen werden, um beispielsweise die Siri-Dateien zu sichern.


ed_auf_crack 16. Dez 2011

Mein Nokia 3310 ist da sehr zuverlässig

Yeeeeeeeeha 16. Dez 2011

Es wird gemunkelt / vermutet / orakelt, dass die Russen irgendwelche seltsamen Dinge mit...

Affenkind 16. Dez 2011

Kein Bug sondern ein Feature?!

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Competence Lead SAP PP-PI (m/w)
    CIBER AG, keine Angabe
  3. Fachinformatiker/in für Systemintegration
    GDS mbH | Gesellschaft für Datenverarbeitungssysteme und -support mbH, Landshut / Altdorf
  4. Network Test Engineer (m/w)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Oscar-Filme zum Sonderpreis
    (u. a. Grand Budapest Hotel 7,90€, Birdman 9,90€, 12 Years a Slave 9,97€)
  2. NEU: Men in Black 3 (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
    9,90€
  3. NEU: Total Recall (Steelbook Edition) [Blu-ray]
    7,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. The Pirate Bay

    Filmindustrie will Streaming mit Torrents Time unterbinden

  2. Astronomie

    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

  3. Server-Prozessor

    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

  4. Blizzard

    Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

  5. Windows 10 Mobile

    Vaios Phone Biz kommt nicht nach Europa

  6. Sicherheitsbedenken

    Dropbox speichert Firmendaten künftig in Deutschland

  7. Microblogging

    Twitter sortiert die Timeline nur ein bisschen um

  8. Overwatch

    Stufenlos schöner - aber nicht stärker

  9. Opensuse

    Konfigurationstool Yast ist grundlegend überarbeitet worden

  10. Internet der Dinge

    Dein Kühlschrank beobachtet dich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
Sèbastien Loeb Rally Evo im Test
Mit dem Weltmeister über Stock und Stein
  1. Dirt Rally im Test Motorsport für Fortgeschrittene
  2. Rockstar Games Jede Kugel zählt in GTA Online
  3. Microsoft Forza 6 bekommt Mikrotransaktionen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte
  1. Videospeicher GDDR5X geht im Sommer in Serienfertigung
  2. Bristol Ridge AMD will Notebook-Chips um fast 1 GHz beschleunigen
  3. Skylake Intel verbietet Overclocking bei non-K-CPUs

Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

  1. Re: Verbot von stabilen Elementen

    vanilla thunder | 03:00

  2. Re: Alle Messerhersteller werden abgemahnt...

    narfomat | 02:50

  3. Re: illegales Streaming...

    narfomat | 02:47

  4. Re: Kreditkarte halt

    Stupendous Man | 02:43

  5. Re: Plural von Proxy

    Stupendous Man | 02:40


  1. 19:04

  2. 18:43

  3. 18:19

  4. 18:07

  5. 17:33

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel