Anzeige
Kmod soll das Laden von Kernelmodulen beschleunigen.
Kmod soll das Laden von Kernelmodulen beschleunigen. (Bild: US National Oceanic and Atmospheric Administration)

Linux-Kernel: Kmod soll Systemstart beschleunigen

Kmod soll das Laden von Kernelmodulen beschleunigen.
Kmod soll das Laden von Kernelmodulen beschleunigen. (Bild: US National Oceanic and Atmospheric Administration)

Die Bibliothek Libkmod und das dazugehörige Werkzeug Kmod sollen das Laden von Modulen des Linux-Kernels und damit den Start des Betriebssystems beschleunigen.

Entwickler des brasilianischen Unternehmens Profusion haben eine Bibliothek mit dem Namen Libkmod für das Laden von Modulen des Linux-Kernels entwickelt. Sie stellt ein API bereit, das von Anwendungen wie Modprobe, Lsmod, Insmod und Rmmod genutzt werden kann. Libkmod soll unnötige Aufrufe verhindern, etwa wenn Module bereits geladen sind.

Anzeige

Die Entwickler werden zunächst das Libkmod-API für Udev bereitstellen. Denn Udev rufe während des Bootvorgangs unter Umständen mehrere hundert Mal die Anwendung Modprobe auf, erklären die Entwickler. Da Aufrufe oftmals redundant seien, etwa weil Module bereits geladen sind oder sich direkt im Kernel befinden, verlangsame das den Systemstart. Mit nur wenigen Zeilen Code könne Libkmod das Laden von Modulen effizienter gestalten. Dazu greift die Bibliothek auf einmalig erstellte Indices und Konfigurationsdateien zu. Die Entwickler bei Profusion haben bereits Kontakt zu dem Udev-Entwickler Kay Sievers und dem Systemd-Entwickler Lennert Poettering aufgenommen, um dort Libkmod zu implementieren.

Zugleich passen die Entwickler die herkömmlichen Werkzeuge wie Modprobe an das API an. Die erste Version listet die geladenen Module, liest Informationen wie Größe oder Adressen geladener Module aus, fahndet nach vorhandenen Modulen per Alias, Modulname oder Pfad und lädt sie samt Optionen. Auch eine Filterliste für das Sperren von Modulen per Blacklist liest die Bibliothek bereits aus. Die von Libkmod erstellten Indices können beim Systemstart geladen werden und so für eine weitere Beschleunigung sorgen.

Die dazugehörigen Werkzeuge Kmod-modprobe, Kmod-lsmod, Kmod-insmod und Kmod-rmmod können bereits die Befehle ihrer bisherigen Entsprechungen größtenteils nachbilden. Später sollen diese Werkzeuge zu einer Anwendung vereint werden.

Die Bibliothek Libkmod steht unter der LGPLv2 or Later, die Werkzeuge unter GPLv2 or Later. Der Quellcode des Projekts steht in einem entsprechenden Git-Repository oder als Tarball zum Download bereit.


eye home zur Startseite
chrulri 18. Dez 2011

Hmm... Meine RAIDs (2xSATA3 SSDs @RAID0, 2xSATA2 HDDs @RAID1, 4xSATA2 SSDs @RAID0) in...

kolem 17. Dez 2011

Mit monolithisch/nicht monolithisch hat das aber nichts zu tun.

Crass Spektakel 16. Dez 2011

Bei mir real 0,115s. Eigentlich müßte man die modprobes in eigenen Prozessen starten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt
  2. ckc group, Region Braunschweig/Wolfsburg
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  2. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  3. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  4. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  5. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  6. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  7. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  8. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  9. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  10. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

  1. Re: Echt wichtige Nachricht...

    xMarwyc | 02:44

  2. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    xMarwyc | 02:42

  3. Spaß mit Logitech

    onkel_joerg | 02:33

  4. Re: Na und?

    berritorre | 01:58

  5. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau...

    Fairlane | 01:48


  1. 22:47

  2. 19:06

  3. 18:38

  4. 17:19

  5. 16:19

  6. 16:04

  7. 15:58

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel