Microsoft Mobile Keyboard 5000
Microsoft Mobile Keyboard 5000 (Bild: Microsoft)

Mobile Keyboard 5000 Ergonomische Microsoft-Tastatur auch für Tablets

Microsoft hat mit dem Mobile Keyboard 5000 eine kompakte Bluetooth-Tastatur vorgestellt, die leicht geschwungen ist, um der natürlichen Handhaltung entgegenzukommen. Bislang verkaufte Microsoft das Eingabegerät nur mit zusätzlichem Ziffernblock.

Anzeige

Microsofts Mobile Keyboard 5000 kann nach Herstellerangaben per Bluetooth mit Windows-Rechnern, Macs und iPads, aber auch mit vielen Android-Geräten verbunden werden. Die Tastatur ist für den Transport unterwegs gedacht und benötigt keinen separaten Empfänger.

  • Microsoft Mobile Keyboard 5000 (Bild: Microsoft)
  • Microsoft Mobile Keyboard 5000 (Bild: Microsoft)
Microsoft Mobile Keyboard 5000 (Bild: Microsoft)

Das Layout wirkt etwas komprimiert. Die geschwungene Tastatur ist mit relativ schmalen, aber hohen Cursortasten, einer ebenso hohen wie schmalen Delete-Taste und sehr klein gehaltenen Funktionstasten ausgestattet. Dazu kommen Sondertasten zur Lautstärkesteuerung. Ein separater Ziffernblock fehlt.

Die Stromversorgung erfolgt über AAA-Zellen und nicht wie sonst häufig üblich über AA-Akkus. Eine Kontrollleuchte informiert über den Akkuladestand. Bislang vermarktete Microsoft eine vermutlich baugleiche Tastatur zusammen mit einem separaten Ziffernblock als Mobile Keyboard 6000 für rund 80 Euro.

Das Microsoft Mobile Keyboard 5000 ist 15,9 mm hoch, 355 mm lang und 167 mm breit und wird in den USA für rund 50 US-Dollar angeboten. Einzelne Händler listen es hierzulande für rund 40 Euro und versprechen eine Auslieferung nach Weihnachten.


Cobinja 17. Dez 2011

Das kann Logitech aber auch ganz gut. Zum Glück haben die auch "vernünftige" Layouts...

FaLLoC 16. Dez 2011

Du hast recht. Eigensystemschreiber haben viel weniger ergonomische Probleme beim...

yosh 16. Dez 2011

Du kannst jede "normale" Tastatur auch verwenden. Für gängige Betriebssysteme (Windows...

SoniX 16. Dez 2011

Da hast du vollkommen Recht. Ich habe auch diese Tastatur mit Keypad. Im Prinzip gefällt...

chinchilla 16. Dez 2011

Ich suche eine gute Tastatur ohne Numpad. Was mich an dieser hier stört sind die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München
  2. Mit­arbei­ter (m/w) Kunden­service mit den Schwer­punkten Bei­träge (BauGB, KAG) und Fried­hofs­verwal­tung
    AKDB, Landshut
  3. Modul Manager (m/w) SAP/MM & SAP/PP
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. System Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    32,99€ (Release 23.04.)
  2. VORBESTELLBAR: Prestige - Die Meister der Magie (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ (Release 31.3.)
  3. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  2. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  3. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

  4. Stellenangebote

    Apple sucht nach Mitarbeitern für VR-Hardware

  5. Snapcash

    Bezahlte Sexdienste entstehen bei Snapchat

  6. Robear

    Bärenroboter trägt Kranke

  7. Mobiles Internet

    Nvidia analysiert 4G-Daten bereits im Funkmast

  8. Spionagesoftware

    OECD rügt Gamma wegen Finfisher

  9. MWC 2015

    Ericsson zeigt 5G-Testsystem

  10. Hostingdienst Blogger

    Google entfernt doch keine sexuellen Inhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Filmkritik Citizenfour: Edward Snowden, ganz nah
Filmkritik Citizenfour
Edward Snowden, ganz nah
  1. NSA-Ausschuss BND streitet Mithilfe bei US-Drohnenkrieg ab
  2. Operation Glotaic BND griff Daten offenbar über Tarnfirma ab
  3. Laura Poitras Citizenfour erhält einen Oscar

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Honor Holly im Test: 130 Euro - wer bietet weniger?
Honor Holly im Test
130 Euro - wer bietet weniger?
  1. Honor Preis des Holly sinkt auf 110 Euro
  2. Honor Holly Je mehr Interessenten, desto günstiger das Smartphone
  3. Honor T1 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

  1. Lebe lang und in Frieden

    archon | 22:02

  2. Re: Wo bleibt eigentlich 64bit?

    BLi8819 | 21:59

  3. Re: Hochkant-Videos...

    BLi8819 | 21:57

  4. Re: Da lob ich mir doch Unitymedia

    subangestellt | 21:56

  5. Danke an einen Helden meiner Kindheit

    Salzbretzel | 21:55


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel