Bildbearbeitung: Photoline 17 entfernt Objekte und erstellt bessere Masken
Photoline 17 erhält Funktionen zur Bildmanipulation. (Bild: Computerinsel)

Bildbearbeitung Photoline 17 entfernt Objekte und erstellt bessere Masken

Die Bildbearbeitungssoftware Photoline ist in der Version 17 erschienen und hat jetzt eine selektive Farbkorrektur sowie einen Masken- und Entfernenpinsel. Die Bildbearbeitung ist sowohl für die Windows-Plattform als auch für die Mac-Plattform entwickelt worden.

Anzeige

Photoline enthält einige neue Werkzeuge, mit denen die Bildbearbeitung schneller und komfortabler von der Hand gehen soll. Mit der neuen Bildbeschneidungsfunktion können automatisch transparente Ränder eines Bildes entfernt werden. Mit Hilfe der selektiven Farbkorrektur können die Farbtöne eines Bildes präzise verändert werden. Die Liquid-Skalierung ermöglicht es, die Bildbasis zu verbreitern, ohne dass wichtige Bildelemente verzerrt werden. Die Objektentfernungsfunktion beseitigt hingegen Objekte und ersetzt die Lücke durch herausgerechnete Hintergrundelemente so, dass es kaum auffällt.

  • Teiltransparenz-Werkzeug in Photoline 17 (Bild: Computerinsel)
  • Liquid Resize vorher... (Bild: Computerinsel)
  • ... und Liquid Resize nach 50-prozentiger Stauchung (Bild: Computerinsel)
  • Schnellauswahl-Werkzeug in Photoline 17 (Bild: Computerinsel)
  • Schnellauswahl-Werkzeug in Photoline 17 (Bild: Computerinsel)
  • Porentief reine Haut durch den Entfernenpinsel (Bild: Computerinsel)
  • Objekt entfernen vorher... (Bild: Computerinsel)
  • Objekt entfernen im ersten Schritt (Bild: Computerinsel)
  • Zweites Objekt entfernt (Bild: Computerinsel)
  • Alle störenden Objekte entfernt (Bild: Computerinsel)
  • Selektive Farbkorrektur in Photoline 17 (Bild: Computerinsel)
  • Schwellwert-Umwandlung zu  Schwarz-Weiß in Photoline 17 (Bild: Computerinsel)
Teiltransparenz-Werkzeug in Photoline 17 (Bild: Computerinsel)

Zum halbautomatischen Freistellen von Objekten wurde die Schnellauswahl entwickelt, die zusammen mit dem Teiltransparenzwerkzeug zum Freistellen durchscheinender Bildteile wie zum Beispiel Haare dazu geeignet ist, komplexe Motive und ihren Hintergrund voneinander zu trennen. Dennoch entstehen dabei teilweise Farbsäume, die mit einer neuen Spezialfunktion beim Kopieren herausgerechnet werden sollen. Auch Maskenränder sollen nun so ausgeschnitten werden, dass ein möglichst homogener Übergang entsteht.

Weitere Informationen zu den Neuerungen der Version 17 von Photoline hat der Hersteller Computerinsel online veröffentlicht.

Photoline 17 ist für Windows und Mac OS X zum Preis von 60 Euro erhältlich. Der Upgradepreis beträgt 30 Euro. Die Software kann 30 Tage kostenlos ausprobiert werden, allerdings werden dann Gif-Dateien mit einer Demomarkierung gespeichert und Tiff-Bilder lassen sich dann nur unkomprimiert speichern.


Lala Satalin... 16. Dez 2011

Versuch doch mal ob die Demo mit WINE gut läuft.

ad (Golem.de) 16. Dez 2011

Vielleicht finden Sie hier, was Sie suchen: http://www.pl32.de/pages/rnote.php Mit...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Software-Developer (m/w)
    acar software GmbH, Essen
  2. Consultant / Projektmanager (m/w) im Geo-IT-Umfeld
    con terra GmbH, Münster
  3. Bereichsleiterin / Bereichsleiter Support
    RBB Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin
  4. Junior Java-Softwareentwickler (m/w)
    GEBIT Solutions GmbH, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel