Boeing 777 von Air Canada
Boeing 777 von Air Canada (Bild: Tim Wimborne/Reuters)

Betrunkene RIM-Manager Was sich auf dem Flug nach China abgespielt hat

Sturzbetrunkene und grölende RIM-Manager, die Fluggäste und Flugbegleiter bedrohen und gefesselt werden mussten, das Klebeband aber durchbeißen konnten; das ist keine Szene aus der Filmkomödie The Hangover Part 3, sondern aus kanadischen Gerichtsunterlagen.

Anzeige

Gerichtsdokumente, die dem Sender CBC News Canada vorliegen, zeichnen ein erschreckendes Bild der chaotischen Vorgänge um zwei betrunkene Research-In-Motion-Manager auf einem Flug von Kanada nach China. Die Boeing 777 mit 314 Passagieren musste wegen des Tumults nach Vancouver umkehren.

Bisher war bekannt, dass Senior Vice President George Campbell (45) und Vice President Paul Alexander Wilson (38) laut Royal Canadian Mounted Police "zu viel Alkohol konsumiert und die Anweisungen der Besatzung missachtet haben". Campbell und Wilson waren mit der Fluggesellschaft Air Canada unterwegs. Beide RIM-Manager plädierten vor einem Gericht in British Columbia für schuldig und müssen jeweils 35.878 Kanadische Dollar (rund 26.358 Euro) Strafe an die Fluggesellschaft zahlen, sie erhielten ein Jahr Bewährungsstrafe. Wie Research In Motion erklärte, wurden sie wegen des Vorfalls entlassen. Doch was während des Direktflugs von Kanada nach Peking passierte, war bislang unklar.

Laut den Gerichtsunterlagen kamen Campbell und Wilson schon stark angetrunken in das Flugzeug. Dort tranken sie weiter, schliefen immer wieder ein, wachten auf und schrien einander an. Campbell drohte der Anklage zufolge anderen Passagieren, sie anzugreifen, wenn sie das Flugzeug verließen. Ein Flugbegleiter sagte, Campbell habe auf dem Bauch im Gang gelegen und mit den Füßen auf den Boden getreten. Einer der Männer "beleidigte einen Flugbegleiter und drohte einem anderen Schläge an", hieß es weiter.

Mehreren Crew-Mitgliedern und Fluggästen sei es gemeinsam gelungen, den beiden Rowdys Handfesseln aus Plastik und Klebeband anzulegen, die "diese aber durchgebissen hätten", wodurch die Situation erneut eskalierte. Der Kapitän entschloss sich daraufhin schließlich zur Umkehr.

Air Canada bezifferte seine Verluste durch den Vorfall später auf 200.000 Kanadische Dollar (rund 148.570 Euro).


nOOcrypt 17. Dez 2011

Was "man" tut ist mir ziemlich egal. Ich bin nicht "man". Bei mir ist der Beruf nur noch...

DeaD_EyE 15. Dez 2011

rofl, der war echt gut

Affenkind 15. Dez 2011

Ob das ein guter Stoff ist? Alltäglich, meine Flüge laufen immer so ab. ^^

YoungManKlaus 15. Dez 2011

... könnte man doch fast meinen ;) Bei Nokia merkt mans nur nicht weil mans bei Finnen eh...

dehe 15. Dez 2011

also die bei den Occupy hatten relativ dünne Fesseln, die wohl auch leicht zu knacken...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Developer C++ (m/w)
    Data Room Services GmbH, Frankfurt
  2. Principal Business Analyst (m/w) Projektmanager für strategische IT-Projekte
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  3. Junior Webentwickler/in
    verlag moderne industrie GmbH, Landsberg am Lech
  4. Ingenieurin / Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechnik / Informatik
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  2. NEU: Diablo III - Ultimate Evil Edition (PS4)
    32,97€
  3. NEU: Battlefield 4 Download
    11,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Story Mode

    Telltale arbeiten an Minecraft-Episodenabenteuer

  2. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  3. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  4. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  5. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  6. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  7. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  8. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  9. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  10. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  2. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda
  3. Space Engineers Minecraft im Weltraum

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

    •  / 
    Zum Artikel