Abo
  • Services:
Anzeige
Cambridge Digital Library: Handschrift von Isaac Newton
Cambridge Digital Library: Handschrift von Isaac Newton (Bild: Cambridge Digital Library/Screenshot: Golem.de)

Digitalisierung: Cambridge Digital Library startet mit Newton-Papieren

Cambridge Digital Library: Handschrift von Isaac Newton
Cambridge Digital Library: Handschrift von Isaac Newton (Bild: Cambridge Digital Library/Screenshot: Golem.de)

Der Nachlass des Naturforschers Isaac Newton macht den Anfang: Die Bibliothek der renommierten Universität im englischen Cambridge digitalisiert seit 2010 ihre Handschriftenbestände. Diese werden jetzt im Internet zugänglich gemacht.

Die Universitätsbibliothek im englischen Cambridge hat Dokumente aus dem Besitz des Wissenschaftlers Isaac Newton (1642-1727) digitalisiert und macht sie über das Internet zugänglich. Zum Start des Newton-Archivs stellt die Bibliothek 4.000 Seiten ins Netz. Weitere 8.000 Seiten sollen in den kommenden Monaten folgen.

Anzeige

Zu den online abrufbaren Dokumenten gehört beispielsweise ein persönliches Exemplar der Principia Mathematica. In dem Werk, dessen vollständiger Titel Philosophiae Naturalis Principia Mathematica (Mathematische Prinzipien der Naturphilosophie) lautet, hat Newton die Gesetze der Schwerkraft und der Bewegung beschrieben. Es gilt als sein Hauptwerk. Online abrufbar sind auch Aufzeichnungen des Studenten Newton sowie Notizen und Entwürfe aus der Optik, die als Vorbereitung für das Werk Opticks or a treatise of the reflections, refractions, inflections and colours of light (Optik oder eine Abhandlung über die Reflexion, Brechung, Krümmung und die Farben des Lichtes) dienten.

Handschrift und Transkript

Die Cambridger Bibliothekare haben mit dem Newton-Projekt der Universität der südenglischen Grafschaft Sussex zusammengearbeitet. Die dortigen Wissenschaftler transkribieren die Handschriften Newtons. In dem Onlinearchiv sind die Transkriptionen - so vorhanden - zu den entsprechenden Handschriften abrufbar.

Die Universität in Cambridge besitzt nach eigenen Angaben die größte Sammlung - Newton hatte dort studiert und später lange gelehrt. Mit dem digitalen Newton-Archiv eröffnet die Universität in Cambridge ihre digitale Bibliothek, die Cambridge Digital Library. Das Projekt hat im vergangenen Jahr begonnen.

Evolution und Längengrad

In der Sammlung sollen unter anderem wichtige wissenschaftliche und religiöse Manuskripte online veröffentlicht werden, darunter etwa Schriften des Naturforschers von Charles Darwin oder des Physikers William Thomson, 1. Baron Kelvin, sowie die Aufzeichnungen des Board of Longitude, das im 18. Jahrhundert eine Methode zur Bestimmung des Längengrades suchte.

In der religiösen Sammlung sollen Handschriften aus verschiedenen Religionen veröffentlicht werden, hauptsächlich aus den großen Weltreligionen Buddhismus, Christentum, Islam und Judentum. Darunter sind beispielsweise der in Persisch verfasste Korankommentar oder eine mehr als 2.000 Jahre alte Abschrift der Zehn Gebote.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. adesso AG, Dortmund, Frankfurt am Main, Stuttgart, Köln, München
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Syna GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Re: schön wenn man noch so viel platz hat zum bauen

    Ach | 22:10

  2. Re: Rollenspiele sind out

    ArcherV | 22:06

  3. Re: Gejammer

    violator | 22:02

  4. Re: Weitere Geräte als die bekannten ~80?!

    DooMMasteR | 22:01

  5. Re: Leider nur extrem oberflächlich

    violator | 22:00


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel