iPad: Neues Apple-Tablet könnte in drei Monaten fertig sein
Foxconn-Arbeiter (Bild: Bobby Yip/Reuters)

iPad Neues Apple-Tablet könnte in drei Monaten fertig sein

Ein neues iPad wird frühestens im März 2012 verfügbar sein, will Digitimes von Auftragsherstellern in Taiwan erfahren haben. Die Produktion für das iPad 2 wird gedrosselt.

Anzeige

Ein neues iPad soll in den nächsten drei bis vier Monaten erhältlich sein. Das berichtet die IT-Branchenzeitung Digitimes unter Berufung auf Zulieferer der Auftragshersteller Apples in Taiwan. Zugleich wurden die Liefermengen für die Komponenten für das iPad 2 reduziert.

Im vierten Quartal 2011 würden mit 14 bis 15 Millionen iPads 2 weiterhin sehr hohe Mengen produziert. Doch im ersten Quartal 2012 würde die Produktion auf 4 Millionen bis 5 Millionen gesenkt, weil ein neues Gerät erscheint.

Beim weltgrößten Auftragshersteller Foxconn Electronics werde die Produktion des neuen iPads im Januar 2012 anlaufen, berichtet die Commercial Times.

Laut Digitimes werden für das neue iPad im ersten Quartal 2012 bereits Stückzahlen von 9,5 Millionen bis 9,8 Millionen erreicht.

Apple hatte laut einem unbestätigten Bericht am 3. November 2011 Hersteller beauftragt, Displays und LEDs für zwei iPad-Prototypen zu fertigen, die die Codenamen J1 und J2 tragen. TPK Holdings brachte im November 2011 Touchpanels für Apple, Hersteller Wintek folge im Dezember 2011 mit vergleichbaren Modellen.

Das Wall Street Journal berichtete Ende November 2011 unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen, dass Sharp der neue Lieferant für das iPad-Display sein wird. Apple soll zudem in die japanischen Werke des Herstellers investieren. Nach diversen Gerüchten soll das nächste iPad eine höhere Auflösung als die bisherigen Generationen bringen. Sharp soll bereits Displays für Apples iPhone liefern. Das Unternehmen hat wie gewohnt einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt. Die Hersteller in Taiwan sind vertraglich zur Geheimhaltung ihrer Auftraggeber verpflichtet, die meist in den USA oder Japan sitzen. Foxconn ist neben Apple auch Auftragshersteller für Amazon, Cisco, Dell, Hewlett-Packard, Intel, Microsoft, Nintendo, Sony und andere.


ggggggggggg 12. Dez 2011

wird es heißen, das neue iPad. Sieht im Grunde aus wie das iPad2. Besserer Prozessor...

oakmann 12. Dez 2011

Selbst die Intelligentesten die diese Aussage trafen wurden eines besseren belehrt :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  2. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  3. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  4. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  5. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  6. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  7. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland

  8. Systemanforderungen

    Ohne 200-Euro-Grafikkarte läuft Assassin's Creed Unity nicht

  9. App Rooms

    Facebook macht die Foren mobil

  10. Leistungsschutzrecht

    Streit zwischen Verlagen und Google geht weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel