Windows Store: Microsoft macht Ausnahme für FOSS-Anwendungen
Im Windows Store darf Open-Source-Software unter freien Lizenzen eingereicht werden. (Bild: Microsoft)

Windows Store Microsoft macht Ausnahme für FOSS-Anwendungen

Microsoft hat in die Vereinbarung für Entwickler von Applikationen für den Windows Store eine Ausnahmeregelung aufgenommen, die besonders FOSS-Anwendungen betrifft. Demnach haben OSI-Lizenzen Vorrang.

Anzeige

FOSS-Anwendungen im Windows Store erhalten eine Sonderregelung. Die Bedingungen in freien Lizenzen haben Vorrang über die von Microsoft festgelegten Lizenzvereinbarungen, sofern sie im Widerspruch zu den Standard Application License Terms stehen, die in dem App Developer Agreement festgelegt sind. Dieser Vereinbarung müssen Entwickler zustimmen, wenn sie Anwendungen für den Windows Store einreichen.

Das App Developer Agreement erwähnt explizit alle von der Open Source Initiative (OSI) akzeptierten Lizenzen, die auch Copyleft-Lizenzen miteinbezieht. Microsofts Lizenzvereinbarungen fordern demnach explizit auch, dass der Quellcode von FOSS-Anwendungen veröffentlicht wird. Auch das in den Standard Application License Terms festgelegte Verbot der Weitergabe von Anwendungen an Dritte wäre damit bei FOSS-Anwendungen hinfällig.

Das App Developer Agreement stuft Microsoft gegenwärtig noch als Vorabversion ein.


TW1920 06. Jan 2012

warum sollen die metroapps ein reinfall werden??? ich finde sie gut und praktisch... und...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP SD / CRM Inhouse Berater (m/w)
    Thalia Holding GmbH, Hagen
  2. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. User Experience Designer (m/w)
    Nemetschek Allplan Systems GmbH, München
  4. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel