Windows Store: Microsoft macht Ausnahme für FOSS-Anwendungen
Im Windows Store darf Open-Source-Software unter freien Lizenzen eingereicht werden. (Bild: Microsoft)

Windows Store Microsoft macht Ausnahme für FOSS-Anwendungen

Microsoft hat in die Vereinbarung für Entwickler von Applikationen für den Windows Store eine Ausnahmeregelung aufgenommen, die besonders FOSS-Anwendungen betrifft. Demnach haben OSI-Lizenzen Vorrang.

Anzeige

FOSS-Anwendungen im Windows Store erhalten eine Sonderregelung. Die Bedingungen in freien Lizenzen haben Vorrang über die von Microsoft festgelegten Lizenzvereinbarungen, sofern sie im Widerspruch zu den Standard Application License Terms stehen, die in dem App Developer Agreement festgelegt sind. Dieser Vereinbarung müssen Entwickler zustimmen, wenn sie Anwendungen für den Windows Store einreichen.

Das App Developer Agreement erwähnt explizit alle von der Open Source Initiative (OSI) akzeptierten Lizenzen, die auch Copyleft-Lizenzen miteinbezieht. Microsofts Lizenzvereinbarungen fordern demnach explizit auch, dass der Quellcode von FOSS-Anwendungen veröffentlicht wird. Auch das in den Standard Application License Terms festgelegte Verbot der Weitergabe von Anwendungen an Dritte wäre damit bei FOSS-Anwendungen hinfällig.

Das App Developer Agreement stuft Microsoft gegenwärtig noch als Vorabversion ein.


TW1920 06. Jan 2012

warum sollen die metroapps ein reinfall werden??? ich finde sie gut und praktisch... und...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Senior Software-Developer (m/w)
    Miltenyi Biotec GmbH, Raum Köln
  2. Solution Architect (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  3. Technical Inhouse Consultant E-Commerce-Systems (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  4. Forschungsingenieur (m/w) im Themenfeld User Modeling
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Basketball wichtiger

    Steve Ballmer gibt Microsoft-Vorstandsposten auf

  2. One (M8) for Windows

    HTCs Topsmartphone mit Windows Phone 8.1

  3. iFixit

    Project Tango Tablet wird zerlegt

  4. Ubisoft

    Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015

  5. Digitale Agenda

    38 Seiten Angst vor festen Zusagen

  6. Tarnen wie ein Tintenfisch

    Forscher entwickeln künstlichen Tarnmechanismus

  7. Alienware Alpha ausprobiert

    Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI

  8. IT-Sicherheitsgesetz

    Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren

  9. Forschung

    Kameraüberwachung im Auto gegen Handysünder

  10. Xbox One

    Technische Probleme nach August-Update



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

DCMM 2014: Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
DCMM 2014
Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden
  1. Fifa 15 angespielt Verbesserter Antritt bringt viele neue Tore
  2. Spielemesse Gamescom fast ausverkauft
  3. Spielebranche Gamescom soll bis 2019 in Köln bleiben

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel