Abo
  • Services:
Anzeige
Adblock Plus lässt künftig unaufdringliche Werbung zu.
Adblock Plus lässt künftig unaufdringliche Werbung zu. (Bild: Wikimedia Commons)

Adblocker: Adblock Plus 2.0 lässt unaufdringliche Werbung zu

Adblock Plus lässt künftig unaufdringliche Werbung zu.
Adblock Plus lässt künftig unaufdringliche Werbung zu. (Bild: Wikimedia Commons)

Bei Adblock Plus, der mit Abstand beliebtesten Erweiterung für Firefox, bahnt sich eine entscheidende Veränderung an: Der Adblocker soll künftig "unaufdringliche Werbung" durchlassen. Die Änderung sei notwendig, da Adblock Plus andernfalls das Aus für kleine Websites bedeute, so die Adblock-Plus-Macher.

Adblock Plus 2.0b.3277 enthält erstmals die Option, nichtaufdringliche Werbung zuzulassen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, kann aber abgeschaltet werden. Welche Werbung zugelassen wird, regelt eine Whitelist, die bislang noch recht übersichtlich ist und nur ausgewählte Werbung für die Websites Netzwelt.de, T3N und Focus Online sowie alle bei Sedo geparkten Websites umfasst.

Anzeige

Dass die neue Option standardmäßig aktiviert ist, hat einen triftigen Grund: "Würden wir die Nutzer bitten, die Option zu aktivieren, die meisten würden es nicht tun - einfach weil sie nie eine Einstellung ändern, es sei denn, dies ist unabdingbar", so Wladimir Palant, Hauptentwickler von Adblock Plus. Palant hat im vergangenen Jahr zusammen mit Till Faida die Firma Eyeo gegründet, um "das Internet zu verbessern". Im ersten Schritt wollen die beiden dazu "schlechte Werbung loswerden".

Die neue Option, unaufdringliche Werbung zuzulassen, ist dazu offenbar der erste Schritt: Wenn ausreichend Adblock-Nutzer diese Funktion aktivieren, so die Idee, wird es für Websites und Werbende attraktiv, unaufdringliche Werbung zu schalten. Dazu sei es aber notwendig, dass die Mehrheit der Adblock-Nutzer die Anzeige solcher Werbung zulässt.

Palants Definition von "unaufdringlicher Werbung" ist dabei sehr eng: Es wird nur statische Werbung zugelassen, keine Animationen, Sounds oder Ähnliches. Bestenfalls geht es nur um Textanzeigen, nach Aufmerksamkeit schreiende Bilder sind nicht zugelassen. Zudem darf nur ein Script genutzt werden, das das Laden der Website verzögert. Dabei ist insbesondere nur eine DNS-Anfrage erlaubt, es dürfen also keine Redirects verwendet werden.

Aber nicht jede Werbung, die diesen Kriterien entspricht, darf den Filter automatisch passieren: Es müssen passende Filter in einer Whitelist hinterlegt werden, die dafür sorgen, dass bestimmte Werbeformen auf bestimmten Websites durchgelassen werden. In der aktuellen Whitelist werden beispielsweise einzelne statische Bilder und Google-Textanzeigen auf Netzwelt.de, T3N und Focus Online zugelassen.

Zudem besteht die Möglichkeit, über einen Sitekey komplette Websites auf die Whiteliste zu setzen. Um einen solchen Sitekey zu erstellen, ist ein Vertrag mit Eyeo notwendig. Bislang enthält die Whitelist nur einen solchen Eintrag, und zwar für Websites, die beim Domainvermittler Sedo geparkt sind.

Websites und Werbenetzwerke, die sich nicht an diese Einschränkungen halten, sollen von der Whitelist wieder entfernt werden.

Es sei keineswegs so, dass alle Nutzer von Adblock Plus Werbung grundsätzlich ablehnen, so Palant unter Verweis auf eine Nutzerumfrage. Nur 25 Prozent seien strikt gegen jede Form von Werbung. Die überwiegende Mehrheit würde einige Werbeformen akzeptieren, um Websites zu unterstützen. Im Adblock-Plus-Forum regt sich indessen Unmut über Palants Vorgehen und es gibt erste Forderungen, die Open-Source-Software zu forken.


eye home zur Startseite
destrukto 03. Sep 2014

https://chrome.google.com/webstore/detail/adblock/pljaalgmajnlogcgiohkhdmgpomjcihk...

joaocarlos 14. Aug 2012

Adblock Plus 2.0 frist mehr als 100MB speicher von Firefox 15. Sollte man dann eben...

MonztA_ 13. Dez 2011

Braucht man ab Adblock Plus 2.0 nicht mehr, weils dann (endlich) von Haus aus kann...

Nolan ra Sinjaria 13. Dez 2011

yup das mit java hast schon richtig verstanden. es sollte also ein TomCat o.ä. drauf...

magic23 13. Dez 2011

Wenn es um Privatsender und CI+ bzw. HD+ geht, dann wird gegen die Sender gewettert wie...


spackblog / 18. Dez 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Isar Kliniken GmbH, München
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  4. Digital Performance GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  2. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  3. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  4. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  5. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  6. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  7. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  8. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  9. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  10. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Statt Begnadigung: Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
Statt Begnadigung
Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  1. NSA-Ausschuss BGH stoppt schnelle Abstimmung zu Snowden
  2. Klare Vorgaben EuGH lehnt anlasslose Vorratsdatenspeicherung ab
  3. NSA-Ausschuss Polizei sucht Wikileaks-Quelle im Bundestag

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: 70%

    germanTHXX | 08:53

  2. Re: ist für mich wie beim Fliegen

    gaym0r | 08:51

  3. Re: 40% - in den USA!

    TheWesleyCrushers | 08:51

  4. Das S8 wird sicher bombig

    StaTiC2206 | 08:51

  5. Re: Wer braucht auch noch ein Mittelklasse...

    PhilSt | 08:50


  1. 08:50

  2. 08:33

  3. 07:34

  4. 07:18

  5. 18:28

  6. 18:07

  7. 17:51

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel