Picasa unterstützt nun Google+.
Picasa unterstützt nun Google+. (Bild: Google)

Bildbearbeitung Picasa mit Anbindung an Google+

Google hat seine Bild- und Videobearbeitungssoftware Picasa in Version 3.9 veröffentlicht. Damit verbunden ist eine Integration in Google+ und neue Bearbeitungswerkzeuge sowie ein Vergleichsmodus, mit dem die Bildbearbeitungen verglichen werden können.

Anzeige

Picasa 3.9 für Mac und Windows bietet die Möglichkeit, eigene Fotos und Videos direkt auf Google+ zu veröffentlichen und innerhalb der eigenen Kreise zu teilen. Wer noch nicht in einen Kreis aufgenommen wurde, erhält eine E-Mail, wenn der Anwender ein Fotoalbum ansehen darf. Um sich das Bildmaterial anzusehen, muss sich der Empfänger nicht bei Google+ anmelden, sondern nur den Link zum Album anklicken.

  • Picasa 3.9 (Bild: Google/ Andreas Donath)
  • Picasa 3.9 (Bild: Google/ Andreas Donath)
  • Picasa 3.9 (Bild: Google/ Andreas Donath)
Picasa 3.9 (Bild: Google/ Andreas Donath)

Die für Google+ Anfang Dezember 2011 vorgestellte Gesichtserkennung lässt sich mit Picasa über die Name-Tags anbinden. Auch hier hält es Google so, dass die Veröffentlichung der Namen nur möglich ist, wenn die betroffene Person zustimmt.

Außerdem bringt die Version 3.0 neue Fotoeffekte mit, mit denen Vignettierungen, zweifarbige Fotos und Bilderrahmen erstellt werden können. Interessanter ist die Möglichkeit, die Auswirkungen der Bearbeitungsschritte mit der ursprünglichen Fotoversion vergleichen zu können. Picasa stellt auf Wunsch beide Versionen nebeneinander dar. In der Navigation gibt es dazu die Buttons A/B und A/A, womit zwei Bilder oder zwei Versionen eines Bildes eingeblendet werden.

Eine vollständige Übersicht über alle neuen Filter und weitere Änderungen hat Google in den Picasa-Versionshinweisen veröffentlicht.

Picasa 3.9 steht ab sofort kostenlos zum Download bereit.


Chrizzl 12. Dez 2011

...ist folgendes: Seitdem die Picasa Webalben mit Google+ verbunden sind, wurde die...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP/HR Spezialist (m/w) - Schwerpunkt Zeitwirtschaft
    STEAG GmbH, Essen
  2. eCommerce Produktspezialist (m/w) SAP Hybris (Java / Web)
    Aleri Solutions GmbH, Essen
  3. Software-Anwendungsberater (m/w)
    Transcat PLM GmbH, Karlsruhe
  4. Software-Ingenieure (m/w) Bereich Medizin- und Automatisierungstechnik
    embeX GmbH, Freiburg im Breisgau

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: Turtle Beach Ear Force XO FOUR Stealth-Hochleistungs-Stereo-Gaming-Headset - [Xbox One]
    74,96€
  2. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Communicator Bluetooth Headset

    Kommunizieren wie Captain Kirk für 150 US-Dollar

  2. Umfrage

    Fast alle Onlinehändler von Poststreik betroffen

  3. Firefox

    Mozilla will XUL-Oberfläche offiziell abschaffen

  4. Owncloud 8.1 erschienen

    Wenn die Cloud zur App-Plattform wird

  5. Yves Guillemot

    Keine Grafik-Downgrades mehr bei Ubisoft

  6. Sailfish-OS-Lizenzierung

    Jolla spaltet sich auf

  7. Security

    Hacking Team nutzt bislang unbekannte Flash-Lücke aus

  8. Übernahme

    Springer und ProSiebenSat.1 wollen gegen Google fusionieren

  9. Designer Bluetooth Desktop

    Microsoft beginnt Verkauf extraflacher Tastatur

  10. Neues Smartphone Z3

    Samsung gibt Tizen nicht auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Berliner Datenschutzbeauftragter: Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
Berliner Datenschutzbeauftragter
Jemand muss den Datenschutz sexy machen!
  1. UNHRC Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz
  2. E-Gesundheitskarte Mangelnde Personenüberprüfung gefährdet Patientendaten
  3. EU-Ministerrat Showdown für Europas Datenschutz

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

  1. Re: unbekannt fuer wen?

    SelfEsteem | 06:14

  2. Re: "für Profis"?

    SelfEsteem | 06:00

  3. Re: Von einem Jünger und Dauernörgler

    Tzven | 05:13

  4. Re: Taugt der Client inzwischen etwas?

    Tzven | 05:03

  5. Re: Flash-Bashing ist sowas von 2010

    shyps | 04:32


  1. 17:33

  2. 16:35

  3. 15:47

  4. 14:25

  5. 14:17

  6. 14:11

  7. 13:35

  8. 13:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel