Abo
  • Services:
Anzeige
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

HP: WebOS wird Open Source

HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011
HP-PSG-Chef Todd Bradley im Februar 2011 (Bild: Kimihiro Hoshino/AFP/Getty Images)

HP wird sein mobiles Betriebssystem WebOS als Open Source freigeben, das System aber weiterhin unterstützen und weiterentwickeln. Das kündigte das Unternehmen am Freitagabend an.

WebOS soll als Open Source weiterleben und - unterstützt von HP - die Basis für eine neue Generation von Applikationen und Geräten darstellen, kündigte HP am Freitagabend an.

Anzeige

In einem ersten Schritt will HP den WebOS zugrundeliegenden Code als Open Source freigeben. Unter welcher Lizenz, verriet HP noch nicht. Drittentwickler, Partner und HP-Ingenieure sowie andere Hardwarehersteller sollen das System erweitern und neue Versionen veröffentlichen. HP will die Verantwortung für das System also auf mehrere Schultern verteilen, aber selbst aktiv an der Weiterentwicklung mitarbeiten.

Hewlett-Packard will mit der Open-Source-Community gemeinsam den Charakter des geplanten Open-Source-Projekts definieren. Das Unternehmen betont, dass dabei die beschleunigte Entwicklung von WebOS im Vordergrund stehen soll. Daher will HP das Projekt auch finanziell unterstützen und eine transparente Governance-Struktur schaffen, um einer Fragmentierung vorzubeugen.

HP will in der nahen Zukunft auch das Entwicklungsframework Enyo als Open Source freigeben. Das gilt auch für die zunächst fehlenden User-Space-Komponenten. Zentrale Anlaufstelle für WebOS soll ab heute Palms Entwicklerblog unter developer.palm.com/blog sein.


eye home zur Startseite
jack-jack-jack 13. Dez 2011

ist Apple erfolgreich weil es offen ist ? nein, Apple ist restriktiver als Microsoft...

Schnarchnase 12. Dez 2011

Ist nun also das Hardwaredesign "schuld" an diesem Umstand? Oh ich ignoriere sie nicht...

redex 11. Dez 2011

Ich glaube nicht das Intel viel vom N9 zu sehen bekam bzw. groß ihre finger mit drin...

kmork 11. Dez 2011

Also das hab ich nie verstanden: Sowohl Android, Meego/Maemo, als auch WebOS nutzen doch...

WolfgangS 11. Dez 2011

Relativ viel Ressourcen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH, München-Planegg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 22,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  2. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  3. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  4. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  5. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  6. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  7. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  8. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  9. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  10. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Hacker? Bitte kommt mal wieder runter...

    dura | 19:39

  2. Re: ist überhaupt was wertvolles drin?

    dura | 19:39

  3. Re: Macht mir doch nicht so eine Angst

    Felon | 19:38

  4. Re: Wenn man es drauf hat -> Go Freelance

    crummp | 19:38

  5. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    Dude-01 | 19:36


  1. 18:35

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 15:58

  5. 15:15

  6. 14:56

  7. 12:32

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel