Find My Face: Google+ mit Gesichtserkennung
Find My Face in Google+ (Bild: Google)

Find My Face Google+ mit Gesichtserkennung

Google+ kann mit der neuen Funktion "Find My Face" Gesichter in Fotos erkennen - und herausfinden, ob der Benutzer auf Fotos abgebildet ist, die im sozialen Netzwerk hochgeladen werden. Datenschutzkonform soll die Lösung dennoch sein.

Anzeige

Google+ kann menschliche Gesichter in Fotos erkennen - auch wenn es Gruppenaufnahmen sind. Anwender können nun die Gesichtserkennungstechnologie verwenden, um automatisch Fotos zu finden, auf denen ihre Freunde abgebildet sind. Die Funktion "Find My Face" muss der Benutzer in Google+ manuell aktivieren. Deshalb soll sie datenschutzkonform sein.

Findet Google den Anwender dann in Fotos auf Google+, können ihn ausschließlich Bekannte des Nutzers taggen. Ist das dem Anwender nicht recht, kann er die Verschlagwortung ablehnen. Wie bei jedem anderen Foto auf Google+ erhält er eine Benachrichtigung, wenn er entdeckt und getaggt wird. Das Gesichtsprofil wird gelöscht, wenn Find My Face wieder ausgeschaltet wird. Die Gesichtserkennung dürfte umso genauer werden, je mehr Bilder dem Benutzer zugeordnet werden. Der Spiegel schreibt, dass ab 10 Bildern eine hohe Genauigkeit erzielt wird.

Die neue Funktion wird von Google nach und nach für alle Benutzer freigeschaltet.

Im Dezember 2010 führte Facebook für Nutzer in den USA eine automatische Gesichtserkennung ein: Wenn Nutzer Bilder hochladen, werden bereits getaggte Menschen automatisch erkannt und ihr Name wird vorgeschlagen. Wer nicht von der automatischen Gesichtserkennung erkannt werden wolle, könne die Vorschlagsfunktion mit automatischer Gesichtserkennung für seine Person in den Datenschutzeinstellungen abschalten, erklärte Facebook damals. Im Juni 2011 aktivierte Facebook seine automatische Gesichtserkennung auch für Nutzer außerhalb der USA. Auch hier muss die Funktion explizit abgeschaltet werden, wenn sie nicht gewünscht wird. Mitte November 2011 kündigte Hamburgs Landesdatenschützer Johannes Caspar deshalb rechtliche Schritte gegen Facebook an.


alwas 09. Dez 2011

glaube du hast die Funktion noch nicht so ganz verstanden!

KayUrban 09. Dez 2011

Geht bei mir auch noch nicht, wird wohl erst die Tage/Wochen für den Rest ausgerollt...

katzenpisse 09. Dez 2011

Gute Idee :)

Kommentieren


tech!mediaz / 13. Dez 2011

Panorama [49]



Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Senior System Architect (m/w)
    Siemens AG, München
  3. IT-Systemanalytiker (m/w)
    Schuberth Group, Magdeburg
  4. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  2. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  3. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  4. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  5. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github

  6. Asus RT-AC87

    Schnellster Router der Welt funkt mit vier Antennen

  7. Arbeit

    Vier von zehn Beschäftigten nutzen Homeoffice

  8. Solarauto

    Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

  9. LG 34UM95 im Test

    Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming

  10. LG G3

    Update soll die Akkulaufzeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Türen geöffnet: Studenten "hacken" Tesla Model S
Türen geöffnet
Studenten "hacken" Tesla Model S
  1. Model III Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an
  2. IMHO Kampfansage an das Patentsystem
  3. Elektroautos Tesla gibt seine Patente zur Nutzung durch andere frei

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel