18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX
18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX (Bild: Tamron)

Tamron Erstes Fremdherstellerobjektiv für Sony-NEX

Tamron hat ein Objektiv für Sonys NEX-Kameraserie angekündigt, das mit 27 bis 300 mm (KB) als Reisezoom geeignet ist. Sony hat ein ähnliches Objektiv im Angebot.

Anzeige

Das Objektiv "Tamron 18-200 mm F3.5-6.3 Di III VC" sorgt an den Sony-NEX-Kameras durch deren APS-C-Sensor für einem Bildeindruck, der dem einer Kleinbildkamera mit 27 bis 300 mm Brennweite entspricht. Das 11,1fach-Zoom ist 68 x 97 mm groß.

  • 18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX (Bild: Tamron)
18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX (Bild: Tamron)

Das vergleichbare Konkurrenzmodell von Sony mit gleicher Brennweite (SEL18200 18-200mm F/3.5-6.3) ist 76 x 99 mm groß und damit etwas wuchtiger als das Tamron-Objektiv. Das Sony-Modell wiegt 524 Gramm, während das Tamron 460 Gramm schwer ist.

Tamron baut in sein Reisezoom 17 Linsen in 13 Gruppen ein, während die Sony-Variante mit 17 Linsen in 12 Gruppen auskommt. Ein Autofokusmotor ist in beiden enthalten. Tamron hob hervor, dass seine Motorkonstruktion besonders für Videoaufnahmen geeignet ist, bei denen die Schärfe ständig nachreguliert werden kann.

Das Tamron 18-200 mit einer Naheinstellgrenze von 50 cm erzielt einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:3,7. Wann es auf den Markt kommen soll, sagte Tamron nicht. Sonys SEL18200 ist ab ungefähr 625 Euro erhältlich.

Sonys NEX-Systemkameras verwenden ein eigenes Bajonettsystem, das mit Objektiven anderer Hersteller nicht kompatibel ist. Sony gab deshalb das E-Mount-Bajonettsystem der NEX-Kameras im Februar 2011 frei. So können auch Objektivanbieter ohne Lizenzgebühren eigene Modelle auf den Markt bringen.

Bislang konnten andere Objektive nur über Schraubadapter an den Sony-Kameras befestigt werden. Wichtige Funktionen wie der Autofokus oder die Blendenverstellung funktionieren so nicht mehr, da die elektrischen Übertragungswege fehlen. Das AF-Kommunikationsprotokoll hat Sony ebenfalls veröffentlicht, damit die Objektive von Drittherstellern auch automatisch scharf gestellt werden können.


iWorker 14. Dez 2011

Ist das Tamron denn nun auch schon auf dem Markt? Sind die wirklich die ersten? Mir war...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  2. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln
  3. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014

  2. Kein Verkaufsstopp

    Medion-Tablet kommt doch in alle Aldi-Filialen

  3. Snapdragon 810

    Erstes Smartphone mit 4 GByte RAM und USB 3.0

  4. Cross-Site-Scripting

    Kritische Wordpress-Lücke betrifft 86 Prozent der Seiten

  5. NSA-Ausschuss

    Meisterschule für Geheimniskrämer

  6. Lightpaper

    Rohinni druckt Leuchtdioden

  7. Fusion

    Telefónica will O2 verkaufen

  8. Intel-Roadmap

    Neue Prozessoren erscheinen gestaffelt

  9. Wiko Highway 4G

    Smartphone mit LTE und 16-Megapixel-Kamera für 330 Euro

  10. Android 5.0

    Root für Lollipop ohne neuen Kernel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer
  3. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt

    •  / 
    Zum Artikel