Anzeige
18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX
18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX (Bild: Tamron)

Tamron Erstes Fremdherstellerobjektiv für Sony-NEX

Tamron hat ein Objektiv für Sonys NEX-Kameraserie angekündigt, das mit 27 bis 300 mm (KB) als Reisezoom geeignet ist. Sony hat ein ähnliches Objektiv im Angebot.

Anzeige

Das Objektiv "Tamron 18-200 mm F3.5-6.3 Di III VC" sorgt an den Sony-NEX-Kameras durch deren APS-C-Sensor für einem Bildeindruck, der dem einer Kleinbildkamera mit 27 bis 300 mm Brennweite entspricht. Das 11,1fach-Zoom ist 68 x 97 mm groß.

  • 18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX (Bild: Tamron)
18-200mm F/3.5-6.3 Di III VC für Sony NEX (Bild: Tamron)

Das vergleichbare Konkurrenzmodell von Sony mit gleicher Brennweite (SEL18200 18-200mm F/3.5-6.3) ist 76 x 99 mm groß und damit etwas wuchtiger als das Tamron-Objektiv. Das Sony-Modell wiegt 524 Gramm, während das Tamron 460 Gramm schwer ist.

Tamron baut in sein Reisezoom 17 Linsen in 13 Gruppen ein, während die Sony-Variante mit 17 Linsen in 12 Gruppen auskommt. Ein Autofokusmotor ist in beiden enthalten. Tamron hob hervor, dass seine Motorkonstruktion besonders für Videoaufnahmen geeignet ist, bei denen die Schärfe ständig nachreguliert werden kann.

Das Tamron 18-200 mit einer Naheinstellgrenze von 50 cm erzielt einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:3,7. Wann es auf den Markt kommen soll, sagte Tamron nicht. Sonys SEL18200 ist ab ungefähr 625 Euro erhältlich.

Sonys NEX-Systemkameras verwenden ein eigenes Bajonettsystem, das mit Objektiven anderer Hersteller nicht kompatibel ist. Sony gab deshalb das E-Mount-Bajonettsystem der NEX-Kameras im Februar 2011 frei. So können auch Objektivanbieter ohne Lizenzgebühren eigene Modelle auf den Markt bringen.

Bislang konnten andere Objektive nur über Schraubadapter an den Sony-Kameras befestigt werden. Wichtige Funktionen wie der Autofokus oder die Blendenverstellung funktionieren so nicht mehr, da die elektrischen Übertragungswege fehlen. Das AF-Kommunikationsprotokoll hat Sony ebenfalls veröffentlicht, damit die Objektive von Drittherstellern auch automatisch scharf gestellt werden können.


iWorker 14. Dez 2011

Ist das Tamron denn nun auch schon auf dem Markt? Sind die wirklich die ersten? Mir war...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Manager Internal Audit (m/w)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg
  3. Business Consultant im Bereich IT Sales MB Vans
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Systemarchitekt/in für Cloud-Security
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche


Top-Angebote
  1. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten
  2. NEU: Lenovo YOGA 300 29,5 cm (11,6 Zoll HD LED) Convertible Notebook (Intel Celeron N2940, 2,2GHz, 2GB RAM, 32GB SSD, Intel H
    199,00€
  3. Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. AVM

    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

  2. Einsteins Vorhersage bestätigt

    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

  3. Datenschmuggel

    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

  4. Remedy Entertainment

    Hardware-Anforderungen für Quantum Break veröffentlicht

  5. Paket-Ärger.de

    Die meisten Beschwerden über nicht ausgehändigte Pakete

  6. ÖPNV in San Francisco

    Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen

  7. Snapdragon

    Qualcomm zeigt neuen 14nm-FinFET-Chip und ein Wearable-SoC

  8. Overload

    Descent-Macher sammeln Geld für neues Projekt

  9. Snapdragon X16

    Qualcomms neues LTE-Modem schafft 1 GBit pro Sekunde

  10. Social Media

    Bleib bescheiden, Twitter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Packstation als Alternative

    konfetti | 04:16

  2. Kauf ich mir ja lieber ne Xbox One als mir Win10...

    Vaako | 03:45

  3. Re: Controller

    Podden | 03:43

  4. Re: Der Fisch stinkt vom Kopf her

    Vaako | 03:40

  5. Re: Gehbehindert? Keine Pakete mehr!

    Vaako | 03:35


  1. 19:17

  2. 17:03

  3. 16:25

  4. 15:55

  5. 15:49

  6. 15:38

  7. 15:28

  8. 14:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel