Golem.de guckt Das Coolness-Diktat

Die Radio- und TV-Woche vom 12. bis zum 18. Dezember steht im Zeichen des Last-Minute-Weihnachtsgeschenks. Und natürlich muss alles auch noch pünktlich zu Hause ankommen.

Anzeige

Ein Selbstläufer ist für gewöhnlich ein Produkt, das sich allein durch seine Existenz verkauft. So passt das Etikett für Hörspiele nicht. Ein Projekt von Deutschlandradio Kultur verwendete es deshalb ganz im Wortsinn: Radioortung - Hörspiele für Selbstläufer. Dabei werden ortsbezogene Hörspiele per GPS-Handy wiedergegeben. In der Freistil-Sendung wird eine Bilanz des Projekts gezogen.
(Dradio Kultur, 12.12.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Hitec versucht sich als Reisemagazin. Dem Anspruch der Sendung wird natürlich allein eine Weltraumreise gerecht. Darum geht es in der Dokumentation zum ersten Weltraumflughafen für Touristen. Der Leser beachte das Wort Weltraumflughafen statt der herkömmlichen Vokabel Weltraumbahnhof.
(3Sat, 12.12.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Dass Make-up-Produkte aus einer Vielzahl chemischer Verbindungen bestehen und nicht jede davon unbedingt förderlich für die Gesundheit ist, muss nicht mehr groß diskutiert werden. Aus Sicht von Männern kommt die Reportage Ungeschminkt - Die schmutzige Welt der Kosmetik aber nicht ganz ungelegen. Könnte sie doch wenigstens ansatzweise verhindern, dass die eigene Ehefrau zu viel Weihnachtsgeld in der Drogerie und Parfümerie lässt.
(WDR, 12.12.2011, 22:00 - 22:45 Uhr)

250 g Schweinelende, 100 g Leber und 150 g Fliegenbrust bitte. Insekten sind als Nahrungsmittel in Europa selten, in anderen Teilen der Welt gehören sie hingegen zu den Grundnahrungsmitteln. X:enius am Dienstag besucht neben Gourmets auch Forscher, die den Europäern Insekten schmackhaft machen wollen - und dabei übrigens an gesetzliche Grenzen stoßen.
(Arte, 13.12.2011, 8:45 - 9:15 Uhr)

Das Coolness-Diktat - worum wird es wohl gehen? Die Dokumentation versucht zu erkunden, wie Apple zur Weltanschauung und Religion werden konnte.
(Arte, 13.12.2011, 20:15 - 21:05 Uhr)

Schamloses Produktplacement! Eine Stunde Werbung! Supercell hat aber auch die perfekten Geschenke für Weihnachten. Ich möchte eigentlich an dieser Stelle nicht weiterschreiben, weil es der Webseite den Reiz nehmen würde. Das gleichnamige Feature beschäftigt sich mit den Produkten und befragt Biologen, Künstler und Ethiker zu ihrem Pro und Kontra.
(Dradio Kultur, 14.12.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Egal welcher Paketdienst, die Liste schlechter Berichte über jeden Anbieter ist endlos. Doch wenn das Paket schon herrenlos vor die Tür gelegt wird, dann sollte das wenigstens schon pünktlich und preiswert geschehen. Doch auch sonst stellen sich bei der Vielzahl an Paketversendern Fragen, zum Beispiel wie es sich mit einem Nachsendeantrag bei einem Umzug verhält. Darüber wird sich im Journal am Vormittag unterhalten.
(DLF, 15.12.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Noch schlafen wir ruhig. Irgendwann wird den Ölstaaten das Öl ausgehen, oder wir fahren längst alle Solarautomobile. Jedenfalls müssen wir uns irgendwann nicht mehr diese Berichte anhören über absurde, vergoldete SUVs und andere Merkwürdigkeiten. Doch Forschung und Gesellschaft weckt uns auf mit einem Bericht über Education City: Katar plant den größten Uni-Campus der Welt mit Außenstellen bekannter Universitäten. Doch wie sinnvoll ist ein Forschungscampus mitten in der Wüste, in einem islamischen Staat?
(Dradio Kultur, 15.12.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Ich mag mich irren, aber sind die Gremlins tatsächlich zu einer kleinen Dezember-Tradition geworden? Teil eins und zwei gibt es im Doppelpack und zur kinderfreundlichen Sendezeit.
(RTL 2, 17.12.2011, 14:25 - 16:10 Uhr und 16:10 - 17:55 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20111212.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 11.12.2011 gegen Mitternacht.)


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  2. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  3. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  4. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  5. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  6. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  7. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  8. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  9. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  10. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel