Golem.de guckt: Das Coolness-Diktat

Golem.de guckt Das Coolness-Diktat

Die Radio- und TV-Woche vom 12. bis zum 18. Dezember steht im Zeichen des Last-Minute-Weihnachtsgeschenks. Und natürlich muss alles auch noch pünktlich zu Hause ankommen.

Anzeige

Ein Selbstläufer ist für gewöhnlich ein Produkt, das sich allein durch seine Existenz verkauft. So passt das Etikett für Hörspiele nicht. Ein Projekt von Deutschlandradio Kultur verwendete es deshalb ganz im Wortsinn: Radioortung - Hörspiele für Selbstläufer. Dabei werden ortsbezogene Hörspiele per GPS-Handy wiedergegeben. In der Freistil-Sendung wird eine Bilanz des Projekts gezogen.
(Dradio Kultur, 12.12.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Hitec versucht sich als Reisemagazin. Dem Anspruch der Sendung wird natürlich allein eine Weltraumreise gerecht. Darum geht es in der Dokumentation zum ersten Weltraumflughafen für Touristen. Der Leser beachte das Wort Weltraumflughafen statt der herkömmlichen Vokabel Weltraumbahnhof.
(3Sat, 12.12.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Dass Make-up-Produkte aus einer Vielzahl chemischer Verbindungen bestehen und nicht jede davon unbedingt förderlich für die Gesundheit ist, muss nicht mehr groß diskutiert werden. Aus Sicht von Männern kommt die Reportage Ungeschminkt - Die schmutzige Welt der Kosmetik aber nicht ganz ungelegen. Könnte sie doch wenigstens ansatzweise verhindern, dass die eigene Ehefrau zu viel Weihnachtsgeld in der Drogerie und Parfümerie lässt.
(WDR, 12.12.2011, 22:00 - 22:45 Uhr)

250 g Schweinelende, 100 g Leber und 150 g Fliegenbrust bitte. Insekten sind als Nahrungsmittel in Europa selten, in anderen Teilen der Welt gehören sie hingegen zu den Grundnahrungsmitteln. X:enius am Dienstag besucht neben Gourmets auch Forscher, die den Europäern Insekten schmackhaft machen wollen - und dabei übrigens an gesetzliche Grenzen stoßen.
(Arte, 13.12.2011, 8:45 - 9:15 Uhr)

Das Coolness-Diktat - worum wird es wohl gehen? Die Dokumentation versucht zu erkunden, wie Apple zur Weltanschauung und Religion werden konnte.
(Arte, 13.12.2011, 20:15 - 21:05 Uhr)

Schamloses Produktplacement! Eine Stunde Werbung! Supercell hat aber auch die perfekten Geschenke für Weihnachten. Ich möchte eigentlich an dieser Stelle nicht weiterschreiben, weil es der Webseite den Reiz nehmen würde. Das gleichnamige Feature beschäftigt sich mit den Produkten und befragt Biologen, Künstler und Ethiker zu ihrem Pro und Kontra.
(Dradio Kultur, 14.12.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Egal welcher Paketdienst, die Liste schlechter Berichte über jeden Anbieter ist endlos. Doch wenn das Paket schon herrenlos vor die Tür gelegt wird, dann sollte das wenigstens schon pünktlich und preiswert geschehen. Doch auch sonst stellen sich bei der Vielzahl an Paketversendern Fragen, zum Beispiel wie es sich mit einem Nachsendeantrag bei einem Umzug verhält. Darüber wird sich im Journal am Vormittag unterhalten.
(DLF, 15.12.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Noch schlafen wir ruhig. Irgendwann wird den Ölstaaten das Öl ausgehen, oder wir fahren längst alle Solarautomobile. Jedenfalls müssen wir uns irgendwann nicht mehr diese Berichte anhören über absurde, vergoldete SUVs und andere Merkwürdigkeiten. Doch Forschung und Gesellschaft weckt uns auf mit einem Bericht über Education City: Katar plant den größten Uni-Campus der Welt mit Außenstellen bekannter Universitäten. Doch wie sinnvoll ist ein Forschungscampus mitten in der Wüste, in einem islamischen Staat?
(Dradio Kultur, 15.12.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Ich mag mich irren, aber sind die Gremlins tatsächlich zu einer kleinen Dezember-Tradition geworden? Teil eins und zwei gibt es im Doppelpack und zur kinderfreundlichen Sendezeit.
(RTL 2, 17.12.2011, 14:25 - 16:10 Uhr und 16:10 - 17:55 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20111212.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 11.12.2011 gegen Mitternacht.)


Kommentieren



Anzeige

  1. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Referent (m/w) - Knowledge Management
    Siemens AG, München
  3. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel