Anzeige
Lauscht wieder nach fremden Signalen: Allen Telescope Array
Lauscht wieder nach fremden Signalen: Allen Telescope Array (Bild: Seth Shostak/Seti)

Seti: Radioteleskop ATA belauscht Kepler

Lauscht wieder nach fremden Signalen: Allen Telescope Array
Lauscht wieder nach fremden Signalen: Allen Telescope Array (Bild: Seth Shostak/Seti)

Genau zum Zeitpunkt der Entdeckung des Exoplaneten Kepler 22b hat das Seti-Projekt das Radioteleskop Allen Telescope Array wieder in Betrieb genommen. Es wird jetzt wieder nach Funksignalen von diesem sowie von über 2.000 weiteren Exoplaneten Ausschau halten.

Das Radioteleskop Allen Telescope Array (ATA) hat seine Arbeit wieder aufgenommen - genau zu dem Zeitpunkt, zu dem die Nasa die Entdeckung eines erdähnlichen Exoplaneten bekanntgegeben hat. ATA war im April 2011 stillgelegt worden, nachdem der US-Bundesstaat Kalifornien seine Finanzhilfe an das Projekt Search for Extraterrestrial Intelligence (Seti) einstellen musste.

Anzeige

Zu lauschen gibt es für Seti genug: 2.326 Planetenkandidaten stehen zur Auswahl, die das Weltraumteleskop Kepler in den vergangenen anderthalb Jahren gefunden hat. Allein seit Anfang des Jahres haben Wissenschaftler knapp 1.100 neue ausgemacht.

Kepler 22b

Der vielversprechendste ist der gerade ausgemachte Exoplanet Kepler 22b. Er befindet sich in der sogenannten habitablen Zone. Das bedeutet, er ist so weit von seinem Stern entfernt, dass auf ihm Bedingungen herrschen, die Leben ermöglichen. So könnte Wasser in flüssigem Zustand vorkommen. Die Temperatur auf Kepler 22b soll angenehme 22 Grad betragen.

"Das ist eine ausgezeichnete Möglichkeit für Seti-Beobachtungen", sagte Jill Tarter, Leiterin des Center for Seti Research am Seti Institute. Es sei das erste Mal, dass das Seti-Projekt seine Teleskope auf Sterne in dem Wissen richten könne, dass um diese tatsächlich Planeten kreisen - allen voran Kepler 22b."Das ist die Art von Welten, die Heimat für eine Zivilisation sein können, die in der Lage ist, Radiosender zu bauen."

Spender und Luftwaffe

Ermöglicht haben den Neustart die US-Luftwaffe und rund 2.700 Spender, die einem Spendenaufruf von Seti über das Internet gefolgt sind. Dazu gehörte auch die Schauspielerin Jodie Foster, die 1997 die Hauptrolle in dem Film Contact spielte. Die Figur war von Tarter inspiriert. Insgesamt kamen 232.155 US-Dollar zusammen. Den größten Teil der Finanzierung wird aber die US-Luftwaffe übernehmen. Sie will ATA dafür nutzen, Weltraumschrott aufzuspüren, der Satelliten beschädigen kann.

Das ATA-Radioteleskop liegt im Norden Kaliforniens, etwa 450 Kilometer nordöstlich von San Francisco, auf etwa 1.280 Metern. Es ist nach dem Microsoft-Gründer Paul Allen benannt, der 2004 mit einer Millionenspende den Bau der Anlage ermöglichte. Derzeit besteht sie aus 42 Antennen. Geplant war, die Anlage auf 350 Antennen auszubauen.


eye home zur Startseite
Schiwi 12. Dez 2011

Ja klar, aber WIR waren noch im Mittelalter. Ich will ja bloß darauf hinaus, das die...

Tantalus 09. Dez 2011

"Welche Bedingungen auf dem Exoplaneten herrschen, ob es ein Gasplanet ist, ein...

Anonymer Nutzer 09. Dez 2011

Du meinst wohl eher die CDU/CSU. Die SPD tut wenigstens so, als hätten sie Bedenken bei...

lemmer 08. Dez 2011

Ich konnte auf die Schnelle nichts dazu finden.

Kommentieren



Anzeige

  1. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  4. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Titanfall 2 "Vanguard SRS" Collectors Edition Merchandise - ohne Spiel
    199,99€
  2. Need for Speed: Shift [PC Origin Code]
    2,49€
  3. VORBESTELLBAR: Battlefield 1 [PC]
    49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

  1. Re: Phänomen SUV

    plutoniumsulfat | 13:47

  2. Sonderbare Mehrung

    UDA | 13:40

  3. Re: vermenschelte Fragen und arg konstruierte...

    plutoniumsulfat | 13:39

  4. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    4edebd0f81eeffc... | 13:39

  5. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    Netspy | 13:39


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel